» Herzlich Willkommen!
Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seit ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.
» Team
» Wetterbericht
Die ersten Schneeflocken und Krokusse sprießen aus dem aufgeweichten Boden und färben die sonst triste Welt bunt. Der Schnee ist komplett verschwunden und spürt die erste Frühlingsluft. Einige Tage sind noch immer kalt, doch es kommt auch mal vor, das uns die Sonne aufwärmt. Der Februar verhält sich jedes Jahr anders, dieses Jahr bringt er uns den Frühling früher.
» Kolonien & deren Bewohner
----------------------------Aktuell: 107 Überlebende------------------- ---------------------------Cottage Sea: 27 Bewohner------------------ -------------------------Anarchy Riders: 24 Bewohner---------------- ----------------------------Valley Balar: 20 Bewohner----------------- ------------------------------Whisperers: 10 Bewohner --------------- -------------------------------Nomaden: 28 Bewohner-----------------
» Dringend gesucht
.
☣ Enid Taylor ☣ Henry ☣ Lydia ☣ Ezekiel ☣ Dwight ☣ Eugene ☣ Tara Chambler ☣ Siddiq ☣ Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. So haben wir ähnliche Storys wie bei VIKINGS oder ANARCHY RIDERS, jedoch mit abgeänderten Namen und Story. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!
#1

Kochstelle

in Miene 15.02.2019 22:05
von Survive or walk with the Dead | 539 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Kochstelle

in Miene 27.02.2019 14:09
von Beta | 25 Beiträge

Vor zwei Jahren hatten sich die ursprünglichen Whisperer aufgelöst. Alpha war aus irgendwelchen Gründen verschwunden und eigentlich hätte er, Beta, für sie die Kolonie weiterführen sollen. Müssen! Doch in seiner Zeit bei den Sons of Anarchy hatte er nur zu gut mitbekommen was aus Menschen wurde, die Macht besaßen und so wollte er nie werden. Sicherlich war Alpha auch eine Frau gewesen, die Sachen verlangte oder bestimmte, mit denen er nicht einverstanden war. Doch die Zeiten hatten sich geändert, weswegen seine moralische Grenze noch dehnbarer war als früher. Er hatte sich den Regeln gebeugt, doch sie niemals so schamlos ausgenutzt wie andere Mitglieder. Vor allem die Männer hatten die Regeln gemocht und sich öfters mal an den wehrloseren Frauen zu schaffen gemacht. Da das Gesetz der Stärkeren galt, mischte er sich jedoch nicht ein. Es war nicht seine Sache und wenn die Frauen zu feige waren den Arschlöchern ein Messer in die Seite zu rammen und sie zu kastrieren, dann konnte er ihnen auch nicht helfen. Denn eines war klar. Jeder hier in der Kolonie hatte immer irgendwo in seinen Klamotten Waffen versteckt und war niemals komplett schutzlos.
Nichtsdestotrotz würde er am liebsten den Männern den Schädel einschlagen für das was sie taten. Das waren Barbaren, die die Gesetzte der Flüsterer schamlos ausnutzen für ihren Begierden. Der Hüne selbst tat dies nur, wenn es um Alkohol, Essen und einen guten Schlafplatz ging. So gut wie jeder war damals seiner Körperkraft unterlegen. Nicht umsonst war er das Beta-Tier in diesem ‚Rudel‘ geworden. Er war der Stärkste, doch wollte er nicht führen. Alpha hatte ihm eine neue Perspektive geboten und deswegen war er ihr treu ergebe. Naja, bis zu dem Zeitpunkt, wo sie ihn einfach so verlassen hatte und er mal wieder nicht gewusst hatte, was er tun sollte. Wohin er gehen und wem er vertrauen sollte.
Klar, Hawk war immer noch bei ihm, doch dieser folgte er ihm als andersrum. Sein Welpe. Neben Alpha früher die einzige Person, die er schützte, wenn jemand zu aufdringlich wurde. Der Junge kam zu ihnen, da hatte er noch nicht mal Haare auf den Eiern gehabt und musste erst einmal lernen sich durchzusetzen. In der Zeit, wo er noch nicht so ganz für sich hatte sorgen können, hatte Beta so gut wie möglich versucht ihn zu schützen. Kamen die Männer ihm zu Nahe, die gerne andere betatschten oder denen egal waren, ob unter ihnen ein Junge oder ein Mädchen lag, so erschien der groß gewachsene Mann oft einmal hinter dem Jungen wie ein gigantischer Schatten. Wenn diese Art der Drohung noch nicht sitze, dann schlug er gerne einfach mal zu. Brach ihnen die Nase, den Kiefer oder andere Knochen im Körper mit nur einem Schlag, sodass sie sich in Zukunft von Hawk fernhielten.
Doch der Junge war nicht nur Frischfleisch in den Augen der Whisperer, was ihm Probleme bereitete. Nein, er hatte zudem auch noch eine große Klappe. Wenn dann jemand, egal ob Mann oder Frau, dem Kleinen Manieren einprügeln wollte, ließ er es zu. Das hatte er sich wiederrum selbst zuzuschreiben und dann aus seinem losen Mundwerk lernen. Falls jemand dann Blut geleckt hatte, in einem Kampfrausch verfiel und über die Stränge schlug, da griff er dann schon wieder ein. Dies wäre keine Lektion mehr, sondern einfach pures Vergnügen, was unnötig in Beta´s Augen war. Sie sollten ihn abhärten, zu einem Kämpfer machen und etwas anständiger werden lassen. Aber nicht ihre kranken Begierden an Hawk auslassen.
Weshalb er den Welpen von Anfang an beschützen wollte, wusste er nicht so genau. Als das erste Mal jemand für seinen Geschmack den damals 12 Jährigen zu nah kam, schritt er einfach dazwischen, schubste den Kerl weg und trat einfach noch einmal hinterher. Seitdem hatte er ein Auge auf Billy, wie er zu dem Zeitpunkt noch hieß.
Eventuell erinnerte der Kleine ihn an die Rolle, die er eigentlich hätte früher ausüben sollen. Bei seinen Kindern. Er hätte ein Vater sein müssen. Doch war er lieber für den Club da, ging für seine Brüder in den Knast und hatte so Kenny und Ellie fünf Jahre lang nicht sehen können. Durch ihn hatten sie ihre Mutter verloren und fast auch noch ihn. Zu guter Letzt hätte er sie beschützen müssen, doch lieber sah er nach seinen Brüder, um die Schuld ihnen gegenüber zu begleichen. Als er wieder nach Hause kam, war alles verwüstet und überall war Blut. Ab dem Moment glaubte er seine Frau und Kinder für tot. Jahre später fand er nach und nach jedoch seine Kinder wieder. Zumindest glaubte er dies. So ganz sicher konnte der Biker sich auch nicht sein, denn die Seuche verändert schon merklich die Gestalt der früheren Menschen. Doch nahm er seinen Sohn und seine Tochter bei sich auf. Doch seinen Schutz bekam Hawk, wenn auch keine Liebe, Fürsorge oder sonstiges. Aber wenigstens etwas. Da konnte der Junge froh sein, ansonsten wäre er durch die Hölle bei den Whisperern gegangen und Opie konnte so zwar nicht seinen eigen Fleisch und Blut helfen, aber dafür einem anderen Kind.
Zusammen mit seinem Welpen war er nach der Auflösung der Whisperer umher gezogen. Seine Kinder waren mit dabei sowie andere Untote. Die beiden wären wohl noch länger ziel- und planlos durch die Gegend gewandert, doch wie der Zufall es wollte, fand Crow die beiden und schlug ihnen vor, die alte Kolonie wiederaufleben zu lassen. So hatte der Hüne ein neues Ziel vor Augen und marschierte direkt mit dem Jungen zu der Mine, wo @Crow sie demnächst in alles einweihen wollte. Seitdem warteten sie dort auf die Krähe und hatten nur kurz von diesem gehört, dass das ehemalige Kolonienmitglied noch eine andere Kolonie mit ihren Haustieren überraschen wollte. Dann wäre er bei ihnen und würde sie einweisen in seine Vision und seine Pläne. Auf ein paar Spaziergängen hatten sie ihr Rudel noch etwas vergrößert, was nun in der Fabrik lebte und dort auf seinen Einsatz wartete.
Gerade saß er in der provisorischen Küche der neuen Whisperer. Es gab einen Tisch, eine Bank, ein paar Stühle, eine kleine Theke und einen Art Herd. Über einer längs aufgeschnittenen Metalltonne, die nun als Feuerstelle und Grill diente, hing ein aufgespießtes Reh und brutzelte vor sich hin. Beta saß mit den Füßen auf den Tisch auf einem breiten Holzstuhl und trank Whisky aus der Flasche. Hin und wieder stand er auf um das Reh etwas zu drehen, dann setzte er sich wieder hin und trank weiter. Die ein oder andere Zigarette qualmte nebenbei auch neben dem Feuer den Raum voll.
Irgendwann war das selbst erlegte Reh durch und er nahm sich einen Teller von der Theke, schnitt sich was vom Reh ab und bestückte den Teller mit Essen. Anschließend stellte er das Fleisch auf den Tisch, ging zur Tür und riss sie auf.
„HAWK!“, rief er einmal laut durch die Minengänge und läutete so zum Essen. Wenn der Junge ihn nicht hörte, musste er halt entweder kaltes Fleisch essen oder sich selber etwas machen. Ganz nach Betas Motto: Nicht sein Problem! War schon nett genug, dass er den Welpen zum Essen holte. Was allerdings nur daran lag, dass er selbst als so groß gewachsene Person kein ganzes Reh alleine schaffte und nicht wollte, dass das Fleisch am Ende noch schlecht wurde, nur da er es nicht ganz aufessen konnte.
Zurück am Tisch setzte er sich hin wie zuvor, stopfte sich mit den Fingern das Rehfleisch in den Mund und spülte es ab und an mit dem Alkohol hinunter.

@Hawk


Hawk gefällt das
1 Mitglied bedankt sich
1 Mitglied fühlt sich geschmeichelt
1 Mitglied liebt es
1 Mitglied findet das cool
1 Mitglied sagt: Wir sind Freunde
nach oben springen

#3

RE: Kochstelle

in Miene 27.02.2019 21:46
von Hawk | 111 Beiträge

Scheisse wie krass war das den eh?! Oder eher...wie weeeeeeich eh?! Eh?! Hrrrr! Hawk hatte sich vor...hm einer Stunde oder so rückwärts auf das BETT fallen lassen und lag einfach nur da! Genoss es! Ein BETT! Ein richtiges BETT! Scheisse wann hatte er zuletzt so eines gehabt? Stabil....weich mit Decke und Kissen, sauber...ah Shit ja bis er sich drauf geschmissen hatte! Aber gut, war ja sein Dreck gewesen also was solls. Also...wann hatte er das letzte mal ein Bett gehabt eh? Bevor das alles losgegangenen war und selbst damals war es ein hartes gewesen. Er seuftzte und grinste seeeelig vor sich hin, starrte diese Decke über ihm an, die auch sauber war. Das Dach war also wohl noch Dicht gewesen. Aaah war das schöööön! Er rekelte sich genüsslich. Hawk hatte sich hier im Hotel ein Zimmer gesucht. Eben ein richtiges Zimmer nicht so ein Stockbett oder Metallbett wie in der Mine. Neee wenn schon denn schon eh! Das Zimmer sah leer sprich unbewohnt aus, weil eben sauber also würde das jetzt , ab sofort seines sein. Punkt war seines, sein Dreck, sein Zimmer! Hatte er sich auch mal verdient!

Er musste zurück denken an..diesen ganzen Scheiss...diese Seuche...seine Gruppe. Und doch wollte er das alles nicht missen. Ihm doch gings gut. Auch wenn er hatte lernen müssen sich anzupassen, seine Klappe dann zu halten wenn es angebracht war. Naja hiess nicht dass er es auch tat wenn er es wusste eh? Er lernte, wusste bei wem er was sagen konnte und bei wem er lieber anbhaute und wen anderen nervte. als diese Person. Wie zum Beispiel Crow, der ihm einen kleinen Knacks bescherte weil er ihm mal nach spioniert hatte. Scheisse ja! Wussten die anderen was der dort im Wald mit Menschen tat?! Wahrscheinlich oder es war ihnen allen egal. Denn nur der Stärkere überlebte und...scheisse wenn er ehrlich war hatte es auch jemanden zu verdanken dass er es noch tat! Er war damals 12 gewesen als das alles fing, als diese Gruppe zu dem wurde was sie wurde und es war...nicht schön anzusehen was passierte als man die Tiere, und damit meinte er die Menschen aus ihrer Gruppe, auf andere los liess. Eben auch unter ihnen, in der Kolonie an sich. Die Instikte überwiegen vieles. So lange man sich nicht wehren konnte war man dran...egal bei was. Beta war ein riesiger Kerl der die Kraft eines Bären hatte! Und genau so große Pranken eh? Grizzlyyyy! Hehe doch doch das passte ganz gut zum Vergleich. Und dieser Kerl hatte...auf ihn aufgepasst. Auch wenn Hawk sich auch wehren konnte zumindest mit Sinem kleinen Messer hatte er es bei seinem Pflegevater ja geschafft und ihn damals einfach abgestochen, weil er es verdient hatte! Aber wenn man dauert irgendwie ..naa nicht unter Beschuss sondern... wie sagte man es doch; na man hatte IMMER ein Auge auf ihm gehabt. Irgendwie ..doch. Egal ob es um Essen oder ...Sex ging. Es gab viele Arschlöcher dort und er hatte viele gesehen und sobald Beta etwas mitbekam dass einer etwas von ihm wollte, dann fing er den Typen ab oder verpasste ihm eine auf die Nase. Beim Essen verzog sich Hawk an besten gleich in dessen Nähe, sonst wäre er sicher verhungern. Der Stärker überlebte und er war nun mal dort einer der jüngsten gewesen, die keinen offiziellen Welpenschutz hatten eh?

Jup er sah in Beta sowas wie...hum..eine Vaterfigur wie sie hätte sein sollen, er sie aber nie gehabt hatte eh? Jup...würde er dem Bär sicher nicht auf die Nase binden aber doch, er sah zu ihm auf und er horchte auf ihn, nicht immer aber...öfter...okay ein paar mal eh? Hiess aber nicht dass er seine Klappe zu halten wusste und dafür nicht eine gescheuert bekam und...dann irgendwie in einem der Hütten aufgewacht war ohne zu wissen wie er hingekommen war! Beta hatte ihn wohl immer in Sicherheit getragen. Hawk wurde älter und größer! Und er wurde stärker, kam schon gut alleine zurecht! Dennoch war er weiter dankbar für alles gewesen. Und er hatte auch gelernt weg zu laufen! Er war flink, nicht immer liess er sich einfach so ausknocken von dem Älteren wenn er ihm einen dummen Spruch oder sowas drückte und er wusste dafür, würde es eine Backpfeife geben. Eh wie hiess das doch? Was sich liebt das neckt sich eh? Hiess bei ihm schon etwas!
Ebenso, dass er noch immer hier war. Mit ihm unterwegs, seit sich die Gruppe aufgelöst und in alle Winde verweht worden war. Er war hier mit Beta und....diesen komischen zwei Kinderzombies die jetzt schon um die sechs bis drei Jahre bei ihnen waren und mit liefen. Auch noch andere begeliteten sie aber diese waren immer dabei. Ihm war aufgefallen das Beta...iiiirgendwie ein leicht gestörtes Verhältnis zu ihnen hatte als jemand mal sie umbringen wollte und er sich dazwischen stellte.

Einmal war ihm Hawk nach geschlichen. Jaaajaa das konnte er sehr gut auch wenn er nicht immer schönes sah – siehe Crow mal wieder . Auch damals hatte er komisches gesehen, dass sich Beta mit diesen Zweien unterhalten und gefüttert UND ihnen Namen gegeben hatte. Hawk merkte sehr bald dass es wohl wirklich die Kinder es Älteren sein müssten. Krasser Scheiss eh?! Aber sowas von...Natürlich war er so schlau gewesen Beta das nicht unter die Nase zu reiben oder weiter nachzufragen. War Scheisse genug gewesen! Naja diese Zombies waren jetzt in einem Zimmer von Beta ...untergebracht, dieser hatte sich einen Platz in der Mine gesucht und sorgte jetzt fürs Essen. Oder eher gesagt:ER HAWK hatte das Reh geschossen! Wer sonst eh? Er war schon seid er klein war für das jagen zuständig gewesen und er wurde immer besser und machte jetzt eben auch. Auch brauchte er etwas zu tun, sonst wurde er zu hibbelig, labberte mehr Scheisse und war wieder plötzlich weg vom Fenster gewesen! Sprich ausgeknockt worden. Hehe ja an sich, auch gut, so verging die Zeit schneller! Aber so oft konnte er gar nicht auf die Fresse bekommen, wie er es nötig gehabt hätte um runter zu kommen, sonst wäre sein Hirn schon längst Matschpampe gewesen! Also Schussübungen, egal ob mit Waffe oder Zwille half da aus.

Wie lange brauchte so ein ganzes Reh über dem Feuer? So langsam konnte er sich ja auf machen rüber zu laufen, zwischen Hotel und Mine lag ein Waldstück da konnte er sich noch mehr umsehen.
Scheeeren Herzens riss er sich theatralisch seufzten von diesem weichen, gut riechenden, wenn auch leicht muffige, Decke unter sich los. Erhob sich und gab sich einen Ruck um zurück zu gehen. Warum sie überhaupt hier waren? Aaah ja...dieser...Crow- sie waren sich über den Weg gelaufen und man wollte die Kolonie wieder auf die Beine stellen. Sie sollten mal vorgehen. der andere hatte noch etwas mit seinen Beissern vorgehabt, wie auch Nox. Hawk kannte beide und...warum hatten so viele von ihnen Vogelnamen eh? Okay..er und Crow eben. Doch für ihn war es schon komisch. Fehlte noch ein Raven, Milan...ähm...Tiere eben. Da klang BETA so....so...einfallslos eh? Aber von diesem hatte er auch Egal Eye als Namen dazu bekommen, also wieder Tiername! Hehe. War auf jeden Fall cooler als...Billy! Er hasste schon immer diesen Namen, als Kind schon fand er ihn...Billy?! So...einfallslos. Wie ein Billyregal bei Ikea! Hawk hatte er sich dann hier nach ein paar Jahren genannt. Passte zu seinen Augen, Adleraugen eben. Zielsicher und er schoss NIE daneben. Also seid ungefähr...hm vier Jahren hatte er nie sein Ziel verfehlt.

Hawk wusste also nicht was die Krähe vorhatte, wie sie das wieder aufziehen wollten, aber warum nicht eh? Er liess es auf sich zu kommen, Beta wollte es ja auch wissen also konnte alles eigentlich nur gut werden eh? Scheisse er hoffte es! Eh er das Hotel verließ sah er sich noch die anderen Zimmer schnell an. Er suchte nämlich etwas...sowas wie einen Haushaltsraum...Hausmeisterraum, Werksstadt oder so...Warum? Lag auf der Hand – Batterien , die noch funktionierten!!!! Leider waren die meisten mittlerweile leer gewesen oder ausgelaufen. Und doch hatte er noch manchmal Glück gehabt. Er wühlte sich durch ein Zimmerchen das einem Handwerkerdraum nahe kam und...Scheisse! BINGO! Gott im Himmel Danke! Nicht dass er an Gott glaubte aber er war dankbar! Und er musste lachen als er noch ein Aufladegerät gefunden hatte. Akkus?! Gott bitte lass es hier auch Strom geben!!!! Vielleicht hatte er echt so viel Glück! Wenn nicht wollte er diese Batterien auskosten. Packte sie sofort in seinen Walkman an seibem Gürtel und ging dann schon grinsend Richtung Mine. Und setze die Kopfhörer auf. Seine Gewehr schob er auf den Rücken und fing an Mitten auf den Waldweg Luftgitarre zu spielen; mit diesem typischen Gesichtsausdruck wenn Menschen es eben taten.

Asking nothing, leave me be
Taking everything in my stride
Don't need reason, don't need rhyme

Hawk tänzelte und hüpfte mehr als das er ging. Aber er kam vorran.

Ain't nothing I would rather do
Going down, party time
My friends are gonna be there too
I'm on the highway to hell
On the highway to hell

Er blieb breitbeinig stehen, hob die Hand und forme die Rockfaust, kniff die Augen zu und liess den Kopf im Rhythmisch nach vorne und hinten fallen. Headbanging! Yeah Baby!!!

Highway to hell
I'm on the highway to hell
No stop signs, speed limit
Nobody's gonna slow me down
aber diese Worte flüsterte er nur, nicht dass er hier Tote an locke, denn gerade hatte er keine Luft auf sie gehabt!

No stop signs, speed limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it

Hawk drehte sich um sich selber.

Nobody's gonna mess me around
Hey Satan, paid my dues
Playing in a rocking band
Hey mama, look at me
I'm on my way to the promised land, whoo!

Die Musik spielte weiter und ER lebte noch weiter. Er war noch hier. Seine Mutter sicher schon jahrelang tot...lebten ACDC noch?! Die Kerle waren reich so mit hatten diese bestimmt irgendwo einen Luxusbuncker gehabt wo sie sich verkrochen, Fragte sich nur ob man je mit so etwas gerechnet hatte, dass es so lange ging.

Egal!

Don't stop me
I'm on the highway to hell
On the highway to hell
I'm on the highway to hell
On the highway
Yeah, highway to hell
I'm on the highway to hell
Highway to hell

Er ging über ein Stück des überdachten Weges und war dann schon in den Gängen der Mine angekommen. Hmm er konnte das Essen schon riechen! Hatte Beta aber nicht gehört, dass dieser ihn gerufen hatte. Stattdessen fühlte er sich jetzt wieder sicher und:
"I'm on the highway to hell
On the highway to hell
I'm on the highway to hell!!!!!"
kam es jetzt lauthals als er die Tür zu diesem Küchenraum aufriss und breeeitest den Großen angrinste! Er wiederholte noch mal den Refrain und headbangte jetzt bis das Lied am ausklingen war und auf Stopp drückte. „Ich hab Bateriiiiien gefunden! Scheisse und sogar ein Akkuaufladedings! Bete mit mir dass wir hier einen Stromgenerator haben oder sowas!“ er fiel theatralisch auf die Knie und hob die Hände zum Gebet gefaltet nach oben! Dabei die ganze Zeit strahlend grinsend. Eh...hatte ihn der Ältere überhaupt beachtet eh? Konnte sein er redete sich als den Mund fusselig und der beachtet ihn gar nicht! Konnte der Jüngere so gar nicht ab haben aber...naja hier konnte er jetzt keinen anderen nerven gehen also MUSSTE Beta herhalten. Hehe!
Hawk erhob sich streichelte über seinen Walkman den er jetzt am Gürtel hatte, drückte stopp und wurde sich jetzt bewusst woher der Geruch her kam, aaah richtig. Sein Reh. Hatte Beta zubereitet. War also schon durch? Da war er wohl doch länger auf dem Bett gewesen als gedacht. Hawk er hob sich und ging zu dem Tier rüber, sah auf den Teller mit dem Fleisch und setzte sich Beta gegenüber. Schnappte sich auch Fleisch und stopfte es sich in den Mund, schloss genüsslich die Augen. „Scheisse...gute Musik und Fleisch..was gibt’s besseres eh?!“ kam es mit vollem Mund genuschelt.“Haste gut gemacht Großer.“ er zwinkerte dem anderen zu.

@Beta



zuletzt bearbeitet 27.02.2019 22:08 | nach oben springen

#4

RE: Kochstelle

in Miene 01.03.2019 19:37
von Beta | 25 Beiträge

Anders als Hawk hatte Beta sich nicht für den Luxus des Hotels entschieden, sondern für die dunkle, fast schon gespenstig ruhige Mine. Auf dem Feldbett konnte er gut schlafen und die Stille tat nach einer Stunde mit dem Welpen Wunder. Auch war es dort unten immer angenehm kühl, so dachte zumindest der Hüne, sodass er im Sommer, ohne sich zu Tode zu schwitzen, schlafen konnte. Im Winter hatte er schließlich immer noch die Möglichkeit ein Feuer in dem Raum zu entzünden und sich so zu wärmen. Doch Klimaanlagen funktionierten nicht mehr, weswegen er spätestens im Sommer seinen Schützling auslachen konnte, wenn dieser schweißgebadet vor sich hin jammerte. Im Moment genoss dieser sicherlich das weiche Bett, doch nur in wenigen Monaten würde Hawk das Hotel verfluchen.
Beta selbst war die Härte seiner Schlafunterkunft komplett egal. Er würde selbst auf einem Betonboden einfach und schnell einschlafen können. Solange er sich sicher fühlte konnte er überall innerhalb von Sekunden einschlafen und falls es keine Störung gab, auch durchschlafen. Ein Talent um welches ihn viele in der heutigen Zeit beneiden würden. So gut wie jeder normale Mensch schlief unruhig, mit offenen Augen und brauchte lange um überhaupt schlafen zu können. Doch da Opie schon vor längeren mit seinem Leben abgeschlossen hatte oder zumindest es nicht sehr wertvoll empfand, juckte es ihn nicht, ob etwas in der Nähe herumstromerte. Solange er sich beim Hinlegen sich als sicher empfand, dann schlief er wie ein Baby. Allerdings schlief selbst er nie lange, doch dies lag einfach an seiner inneren Unruhe, die ihn einfach früh weckte, sodass er viel vom Tag hatte.
Nachdem er seine Unterkunft bezogen hatte, hieß seinen Rucksack in eine Ecke geschmissen hatte, begutachtete er den Rest seines zukünftigen Heimes. Innerhalb von nur einer Stunde hatte er jeden Raum in der Mine sich angesehen und so auch die Kochstelle gefunden, in welcher nun saß.
Anstatt der Höflichkeit halber auf Hawk zu warten, begann Beta einfach zu essen. Dabei gönnte er sich die Rippen des Rehes und knabberte genüsslich an diesen herum. Zwar hatte der Junge das Reh erschossen, doch der ehemalige Biker sah es als sein gutes Recht dieses einfach zu essen nachdem er den Kleinen all die Jahre beschützt und am Leben erhalten hatte. Aus diesem Grund gönnte er sich auch die guten Stücke des Fleisches. Und selbst wenn, was sollte der Knirps schon machen? Ihn schlagen? Mit der Waffe bedrohen oder mit einem Messer angreifen? Ein amüsiertes Schnauben kam von dem großgewachsenen Mann. Im Nahkampf war Hawk ihm unterlegen und selbst wenn er auf ihn schoss. Entweder brachte ihn das um oder nicht. Wenn er starb hatte er endlich das bekommen, was er schon vor der Seuche versucht hatte zu erreichen als er sich für den Club geopfert hatte, um wieder bei Donna sein zu können oder zumindest nicht mehr mit dem Schmerz leben zu müssen. Hätte er den Schuss überlebt, dann würde er kämpfen, bis er nicht mehr stehen konnte. Hieß Hawk wäre dann wie im Nahkampf am Arsch.
Doch obwohl sein Schützling so hätte handeln können, wusste Beta, dass der Junge dies nicht tun würde. Auch wenn er inzwischen zu vielem bereit war, so schätzte er ihn nicht so ein, als könnte er jemanden umbringen, den er jahrelang kannte und wahrscheinlich auch gut abkonnte. Wie Hawk genau zu Beta stand, wusste der Hüne nicht. Über so etwas wie Gefühle haben die beiden noch nicht gesprochen und selbst wenn, hätte Beta einfach auf Durchzug geschalten oder den Welpen ausgeknockt, damit er sich dieses Gelabber nicht antuen musste.
Gerade als er den dritten abgeknabberten Knochen auf den Teller zurück legte, hörte er jemanden kommen. Da bis auf die Beiden niemand von der Mine wusste, aß er einfach weiter. Kurz nachdem die ersten Schritte in dem Gang ertönten, schallten auch schon die von Hawk gesungen Strophen von Highway to Hell in den Raum. Was musste der Junge auch immer für einen Lärm machen? Zu seinem Glück befanden sich hier unten keine Beißer, sonst hätte er nun ein Problem. Wie oft Beta Hawk ausgeknockt hatte, nur weil er in seinen Augen zu viel geredet hatte? Zu oft, um noch mitzählen zu können. Aber immer noch besser als wenn andere Mitglieder der Whisperer ihn als nervig ansahen. Denn diese schlugen häufiger zu, sodass Hawk bei vollen Bewusstsein die Prügel erlebte. Da fand er seine Methode noch humaner, zudem er den Kleinen nicht einfach blutend irgendwo hatte liegen lassen, sondern wenigstens noch in einen geschlossenen Raum verfrachtet hatte. Doch auch bei dieser Tat hatte Beta den Überblick verloren, wie oft er dies getan hatte.
Da wurde auch schon die Türe aufgerissen und Hawk strahlte ihn an nachdem er die letzte Zeile fertig gesungen hatte. Anstatt zu reagieren, aß Opie einfach weiter. Nur kurz hatte er aufgesehen, doch dieses überglückliche Strahlen war schon zu viel des Guten gewesen.
So bekam Beta nicht mit wie Hawk noch vor sich hin headbangte. Erst als er erneut sprach, reagierte er zum ersten Mal und schleuderte dem knieenden Hawk seine abgenagte Rippe an den Kopf.
„Iss endlich, bevor es kalt wird!“, brummte er nur und nagte dann weiter an dem Schenkel herum, den er vor Hawks eintreten angefangen hatte zu essen.
Als Hawk saß, deutete Beta mit dem Schenkel auf den Walkman.
„Mach dich mal nützlich und schalt das Ding ein, sodass ich auch was hören konnte!“, schmatze er den anderen an.
Dann aß der Jüngere auch schon von dem Fleisch und musste dies auch gleich kommentieren. Beta war es zwar schon jahrelang gewohnt, doch fragte er sich jeden Tag, weshalb der Junge so viel reden musste.
„Klappe!“, gab er dann nach Billys letzten Worten zurück und warf ihm eine weitere Rippe an den Kopf. Dabei sah er ihn mit hochgezogener Augenbraue wegen dem Wort „Großer“ an. Was stimmte mit dem Kleinen nicht?
Dann ignorierte er den Anderen einfach, aß und trank seinen Whiskey. Schlussendlich zündete er sich eine Zigarette an und blies den Rauch provokant in Hawks Gesicht.

@Hawk


Hawk gefällt das
1 Mitglied will das nicht hören
1 Mitglied findet das cool
nach oben springen

#5

RE: Kochstelle

in Miene 04.03.2019 09:59
von Hawk | 111 Beiträge

Eeeeh JETZT war Frühling! Es war noch etwas frisch und er dachte noch gar nicht an den Sommer und diese Hitze und selbst wenn Hawk dann dort in seinem eigenen Schweiss schwimmen würde...Scheisse die Minen waren groß genug eh?! Er konnte ja sowas wie ein...ehm...ein , wie nannte sich das? Scheisse....wenn die Reichen immer über Winter so anders hinflogen eh? Fiel ihm jetzt nicht an aber dann würde er im Sommer eben in die Mine umziehen! Aber noch gefiel ihm dieses verdammt weiche, göttlich weiche...Ding unter sich dass sich BETT nannte oder eher MATRATZE die ihn sich fühlen liess wie auf Wolken zu liegen! Naaah nicht dass er schon mal auf Wolken geschlafen HÄTTE eh? Aber...so müsste es sich anfühlen wenn das machbar WÄRE eh? Eh? Und nach all dieser Zeit da draussen hatte er sich das auch mal verdient!
Leider musste er sich so laaangsam losreissen weil...naja er hatte ein Reh geschossen und der Große wollte es braten, wie lange sowas brauchte? Er hatte noch nie darauf geachtet, wenn er hunger hatte dann hatte er hunger und wenn es fertig war dann war es fertig, wenn das Erste und Zweite nicht zusammen passte dann..hatte er eben pech gehabt! Oder wenn er zu spät war, dann war auch alles weg , es sei den Beta hatte ihm was zur Seite gelegt...auch jetzt konnte dieser Berg von einem Mann auch nicht alles aufessen, aber so langsam sollte er sich mal aufmachen und rüber gehen....

Was er also machte, unterwegs fand er seine geliebten Batterien und benutze sie natürlich auch schon! Er tänzelte den Weg entlang zurück zur Mine. Spielte unterwegs Luftgitarre und flüsterte die Worte mit, weil es zu gefährlich war hier laut herumzubrüllen.
In der Mine aber...neeee scheisse da waren keine Beisser drin! Wäre doch total unlogisch gewesen eh?! Eben also sobald er diese Areal betrat grölte er den Text mit!
Riss dann schon die Tür zu der Küche auf haedbangte sang weiter mit und ging dann sowas auf die Knie und erzählte Beta was los war , dankte Gott dafür, was er die Batterien Hotel gefunden hatte! Da bekam er etwas an den Kopf geworfen. EEEEH?! „Hey! Scheisse meine Brille ….“ murrte er und sah sich um WAS das gewesen war. Ein Knochen. Aha.
„Iss endlich, bevor es kalt wird!“, kam es nur gebrummt..eh, er sagte doch wie ein Bär eh? Hawk musste schmunzeln. Hatte der ihm überhaupt wirklich zugehört? Also verstanden WAS er so erzählt hatte? Er war sich nicht sicher....irgendwie prallte das Gesagte oft einfach bei dem Kerl ab...und jetzt stopfte der da seeelenruhig die Rippchen in sich hinein....eh? Wie konnte man nur so ruhig sein?! Er bewunderte sowas....Hawk seufzte, ja warmes Essen war besser ...warm, klar...er machte seinen Walkman aus, setzte die Kopfhörer wieder ab und setzte sich also auf die Bank gegenüber dem Älteren und griff auch nach etwas Fleisch von dem Teller, schob es sich in den Mund und kaute. Der andere zeigte auf seinen Schenkel . Eh? „Mach dich mal nützlich und schalt das Ding ein, sodass ich auch was hören konnte!“ kam es auch mit vollen Mund, hm jup sie waren gut erzogen. Hehe.

Hawk leckte sich erst mal genüsslich die Finger sauber und wischte sie dann an der Hose trocken eh er den Walkman vom Hosenbund zog und ihn auf die Tischplatte legte, die Kopfhörer dazu. Er stellte den Ton auf gaaaanz laut, naja er war eh fast schon ganz aufgedreht, spullte aber erst mal zurück und dürstete dann auf Play. Sofort war da wieder sein breites Grinsen auf dem ganzen Gesicht gewesen als er feststellte dass es nicht besseres gab als Musik und gutes Essen und auch lobte er den Großen gleich mit, dass dieser es gut gemacht hatte! Hehe ja stimmte! Und Großer nannte er ihn auch nur wenn keiner sonst da war. Weil er wusste wie das rüberkam. Also wegen Autorität und so eh?
„Klappe!“ oh Hawk verdrehte gerade die Augen als...„HEY?!“ er bekam schon wieder was an den Kopf geworfen und rieb sich die Stelle. Scheisse das würde jetzt echt ne Beule geben! Nur gut das er noch nie gut im lesen war, denn sonst hätte er das auf die Schläge und sowas zurückführen können. Aber OKAY! Er hielt jetzt aber seine Klappe aber auch nur weil er sie gerade herrlich gefühlt hatte mit leckeren saftigen Fleisch!
Als Beta zuerst fertig war, war Hawk noch am kauen und er war in Versuchung fast dem anderen auch einen von seinen Knochen an den Kopf zu werfen! Nur damit der andere wusste WIE sich das anfühlte! Scheisse wusste Beta überhaupt wie es sich anfühlte wenn man von einem Kerl von so einem Kaliber eine gescheuert bekam?! Tzzzz.....der andere zündete sich eine Kippe an und...aah also heute hatte der es aber echt mit ihm gehabt eh?! Ihm wurde der Rauch ins Gesicht geblasen. Hawk zog leicht die Augenbrauen zusammen und schluckte alles hinunter. „Gib auch mal eine rüber eh?“ er wedelte ihn mit einer Hand an ihm auch eine Kippe zu geben. Dabei lehnte er sich fast über den ganzen Tisch rüber. „Du weisst schon, dass man sagt was sich liebt das neckt sich eh? Scheisse musst du mich lieeeeben!“ er streckte ihm die Zunge heraus und grinste. Wedelte weiter mit der Hand um eine Kippe zu bekommen.
„Glaubste die Krähe will das alles wieder so aufziehen wie Alpha eh?“hackte er dann nach. Er wusste dieser Kerl war echt scheisse krass unterwegs ...von daher...und doch interessierte es ihn, sonst wäre er ja nicht hier gewesen eh?

@Beta



nach oben springen

#6

RE: Kochstelle

in Miene 19.03.2019 21:47
von Beta | 25 Beiträge

Dadurch dass das Wetter inzwischen auch besser geworden war, lief der Ex-Biker inzwischen schon wieder im Shirt herum. Zwar wechselte es oft noch ab, sodass es an dem einen Tag regnen konnte und am anderen konnte man an der Feuerstelle vor der Mine sich sonnen. Generell fror Beta nicht so schnell, also lagen nun seine Winterklamotten in einer Ecke seines neuen Zimmers. Wahrscheinlich würden sie dort noch bis zum Winter liegen, vorausgesetzt sie würden bis dahin in der Mine bleiben. Doch da @Crow anscheinend einen Plan hatte, sah es ganz danach auch. Der Hüne würde den Künstler nicht so einschätzen, dass dieser irgendwelchen Scheiß erzählte und irgendetwas in Gang brachte, was er am Ende nicht doch umsetzte.
Aus diesem Grund hatte er es sich auch schon mal in seinem neuen Unterschlupf gemacht und sogar den ein oder anderen Raum auf Vordermann gebracht. Allerdings nur die Zimmer, die er ebenfalls mitbenutzte. So hatte er vor wenigen Tagen den improvisierten Grill gebaut, auf dem nun das Reh vor sich hin brutzelte. Auch wollte er noch die Wasserversorgung wieder zum Laufen bringen, sodass die wenigen Wasseranschlüsse in den schon zuvor eingerichteten Räumen der Mine wieder funktionierten. Dadurch sparte man sich den Gang zum See, um sich zu waschen oder einfach etwas zu trinken. Würde man den Wassertank noch mit einem Boiler verbinden, konnte man sogar das Wasser aus dem Hahn trinken ohne sich am Ende noch zu infizieren. Wenn es abgekocht war, war schließlich dieses Risiko weg.
All dies erledigte Opie, wenn sein Welpe unterwegs beim Jagen war oder sonstigen Unfug anstellte. Mit dieser dann herrschenden Ruhe arbeitete es sich schließlich am besten. Wenn Hawk neben ihm stand und vollquasselte, dann schwand oft einmal seine Konzentration, da er sich zusammenreißen musste, den Kleinen nicht auszuknocken. Zwar tat er dies ziemlich häufig, doch mehrmals am Tag würde dies dann doch bleibende Schäden auf Dauer mit sich ziehen.
Die Gesangseinlage des Welpen und der zusätzliche Auftritt mit dem Headbangen war komplett an Beta abgeprallt. Wenn man fast ein Jahrzehnt mit dem hibbeligen Jungen unterwegs war, lernte man so etwas zu ignorieren oder kannte es einfach zu gut, um es noch feiern zu können. Fast könnte man dies als den normalen Alltag bezeichnen, wenn man mit Hawk herumreiste.
Da Hawk nur herumschmollen würde, wenn Beta überhaupt nicht reagierte, zeigte er dann doch eine Reaktion. So wusste der Kleine, dass er wenigsten seine Ankunft registriert hatte. Dies tat er indem er ihm einen abgenagten Knochen an den Kopf warf. Zu Billys Glück hatte er gerade keine Bierdose zur Hand, die leer war, ansonsten würde er das Metall an den Kopf kriegen. Was wahrscheinlich schmerzhafter war als eine Rippe des Rehs.
Das folgende Gefluche ignorierte Beta dann auch schon wieder in seiner üblichen Manier und aß einfach weiter. Alsdann Hawk immer noch nicht am Tisch saß, forderte er sein Schützling schlussendlich doch noch auf sich endlich hinzusetzen und was zu essen.
Nach ein paar weiteren Bissen befahl der Biker auch schon Hawk den Walkman wieder anzuschalten, denn er hatte tatsächlich den Jüngeren vorhin zugehört und ACDC erkannt. Und wenn er schon die Möglichkeit hatte wieder gut Musik zu hören, dann ließ er sich das nicht entgehen. Inzwischen war es nämlich verdammt schwer elektronische Geräte zum Laufen zu bringen oder noch intakte zu finden. Dazu brauchte man auch noch Strom oder Batterien und dies war eine noch größere Rarität als eine funktionierende Musikanlage zu finden.
Gesagt, getan. Hawk saß endlich ihm gegenüber und hielt seinen Mund, da er mit Essen beschäftigt war. Lange blieb es jedoch nicht ruhig, denn der Welpe musste ja unbedingt seinen Senf zu dem gemachten Essen abgeben. Da sie unter sich waren nahm er den Namen „Großer“ einfach mal hin und schallte ihn nicht dafür – er gab ihm keine Kopfnuss. Ein weiterer Knochen flog jedoch trotzdem durch die Gegend. Zielsicher wie immer flog er gegen den Kopf des Kleineren.
Das Hawk anschließend Art Rachefantasien hatte, wie jemanden mal Beta zeigte, wie es sich anfühlte so behandelt zu werden, ahnte der Hüne nicht. Und selbst wenn, würde er darüber nur lachen können, denn da er schon immer solch eine Statur hatte, legten sich nur wenige mit ihm an. Und noch weniger Personen hatten ihm eine Abreibung verpasst. Verletzten konnte man ihn eigentlich nur, wenn man Menschen verletzte, die ihm wichtig waren. Wie damals Donna, seine Brüder oder seine Kinder und neue Frau. Doch dadurch dass er mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hatte, beziehungsweise einen harten Cut gemacht hatte, war dies inzwischen echt schwer. Vor einigen Jahren hätte er noch Berge für Alpha versetzt, doch auch sie hatte ihn verlassen. Und auch wenn er sich das niemals richtig eingestehen würde, Hawk war ebenfalls über die Jahre an sein Herz gewachsen. Auch wenn er dies nie so richtig zeigte. Trauern und sich rächen würde er jedoch trotzdem. Oder wahrscheinlich erst einmal versuchen dem Chaoten das Leben zu retten, bevor dies überhaupt so weit kam.
Da Beta in einer eher provokanten Stimmung war, zündete er sich nach dem Essen dann auch eine Zigarette an und blies den Rauch seinem Schützling ins Gesicht. Hawk rauchte zwar selber, weswegen ihn das kaum groß stören würde, doch er würde sicherlich die Geste erkennen. Zu dem Pech des Kleinen war niemand anderes da, der die komischen Stimmungen des Hünen abbekommen könnte. Wodurch Hawk nun herhalten musste.
Anschließend forderte Hawk auch gleich eine Kippe. Da der Kleine ihn jedoch auch schon im folgenden Satz neckte, ließ er sich auf das Spiel ein. Beta wusste so grob wie alt Hawk war, doch so genau konnte er das inzwischen auch nicht sagen. Er konnte neunzehn Jahre alt sein oder gar schon einige Jahre älter. Es hatte ihn nie so richtig interessiert, sodass er die Information, die er sicherlich von dem Jüngeren mal erzählt bekommen hat, wieder vergessen hatte.
„Bist du denn schon überhaupt einundzwanzig?“, wollte Beta wissen und verwehrte somit Hawk die gewünschten Kippen. Genüsslich zog er an seiner Kippe, lehnte sich zurück und stellte vor sich die Schachtel Zigaretten. Hawk wusste, dass sobald er auch nur versuchte sich die zu schnappen, Beta reagieren würde.
„Wenn er das macht, versuche ich es zu verhindern!“, gab Beta brummig zurück. Zu oft hatte er gesehen was Anführer für einen Schaden mit sich ziehen können, weswegen er nicht schon wieder jemanden folgen möchte. Lieber hatte er dann sogar noch ein System wie bei den Sons. Dort hatten sie zwar einen Club-Präsidenten gehabt, doch das meiste haben sie als Gruppe abgestimmt. So ähnlich konnte man das sicherlich auch bei den Whisperern machen. Alles wurde gleichberechtigt abgestimmt oder besprochen. Solange nicht mehr eine einzelne Person alle mit sich in das Verderben ziehen konnte, passte alles für ihn.
Dann erklärte er seine Meinung auch schon: „Anführer sind scheiße. Die Macht verdirbt sie und wir müssen es ausbaden. Wenn Crow sich zum Alpha ernennen möchte, bin ich weg!“
Zwar hatte Beta nie genau seinem Schützling erzählt was bei den Bikern passiert war, doch der Kleine konnte sicherlich eins und eins zusammenzählen. So würde er wenigstens erahnen können, dass Beta schon früher schlechte Erfahrung mit Führungspersonen gemacht hatte und immer noch Alpha ihr Verschwinden nachtrug.
@Hawk


nach oben springen

#7

RE: Kochstelle

in Miene 20.03.2019 12:59
von Hawk | 111 Beiträge

Eeeh so ein MISEPETER! Hawk freute sich wieder an Batterien zu kommen, waren diese doch verdammt selten geworden und er genoss gerade die Musik, gröllte mit. Bedankte sich sogar auf Knien bei sämtlichen Götter für diesen Fund und der da?!.....der Große hockte am Tisch, stopfte Fleisch in sich herein und...AUA! Bewarf ihn mit Knochen? Eh schweisse er war kein Hund! Und es tat weh. Er rieb sich seinen Kopf. Beschwerte sich wegen seiner Brille die doch kaputtgehen könnte! Warum er auf dieen Look stand...hum, Scheisse keine AHUNG! Er gefiel ihm, er stand darauf und wusste dass es ihm stand. Hehe. Gut er beschwerte sich, Beta....ass weiter. Maaaaan also ja doch manchmal beneidete er den Kerl um diese Ruhe! Diese Gelassenheit oder einfach nur Gleichgültigkeit. Hawk hatte meistens nur Hummeln im Arsch gehabt. Er wurde zumindest angemurrt jetzt auch was zu essen. Okay. Ja war warm und lecker bestimmt. Also folgte er und hockte isch an den Tisch. Dann wurde ihm befohlen den Walkman an zumachen damit Beta uach etwas von der Musik hatte. Aha...gut warum nicht! Vielleicht würde der mal wieder lächeln oder sowas. Also machte er sich die fettigen Fingerchen mal sauber in dem er sie ableckte, an der Hose abwischte und dann den Walkman von Gürtel abnahm, es auf den Tisch zwischen sie stellte und anmachte. YEAH! Ob die Typen der Band noch lebten? Er wippte kauend mit dem Kopf.

Das Reh war verdammt leeecker! Hatte der Große gut gemacht, lobte er ihn natürlich grinsend. Und schon wieder....bekam er einen Knochen an den Kopf. Eeeeh?! Gings noch?! Oh er überlegte wirklich jetzt einen Knochen zurück zu schmeissen! Aber...er ahnte das es Beta erstens nix ausmachen würde und zweitens ...es ihn sicher ausgenockt hätte also..leiss er es sein und ass weiter.
Beta war jetzt fertig gewesen und zündeste sich eine Kippe an und blies ihm den Rauch ins Gesicht. Naaa der Rauch machte ihm nichts aber die Geste...grrr . Aber er lähelte nur süss und meinte nur dass der Kerl in seeehr lieben musste, wo man das sage was sich neckt das liebt sich eh? Hehe. Na sonst hätte er ihn schon längst verrotten lassen oder? Dank Beta war er jetzt wer er war , doch jaahaa konnte man ruhig so sehen.Der sollte ihm einfach eine Rüber geben. Los los! Er lehnte sich weiter über den Tisch. Looos! Wackelte mit der einen Hand.

„Bist du denn schon überhaupt einundzwanzig?“ kam es und der andere lehnte sich zurück. Eeh echt jetzt?! Hawk zog die Brauen hoch und setzte sich wieder zurück auf diese Bank. Verschränkte dann die Arme vor der Brust.Tzzzzzz...“Scheisse wie lange sind wir jetzt schon zusammen eh? Tzzzz.“ ja er formulierte das extra so und sagte nicht zusammen unterwegs oder kennen wir uns schon. Und er tat nicht nur beleidigt, er war es auch. Okay okay...gut....er war sich selber nicht mehr so ganz sicher wie lange die scheisse Apokalypse überhaupt schon ging aber...mjoa er müsste so zwischen 20, 21 sein? Vielleicht unterschlug er auch ein Jahr noch dazu oder dachte es sich weg? Die Seuche ging so so verdammtscheisse lange dass es sicher keinen gab der die Tage danach zählte oder?! Irgendwann hörte man damit doch auf!
„Aber ich denke schon!“ kam es dann nach ein paar nachdenklichen Millisekunden. „Eh ausserdem WAS soll der Scheiss jetzt?!“ warum ärgerte er ihn jetzt weiter?! Wo mit hatte Hawk das verdiiiiient! Buhuuu. Er zog eine Schmolllippe. „Kannst ja das Jugendamt rufen eh? Vielleicht kommt ich dann eine neue nette Familie.“ zwinkerte er ihm zu. Und jahaaaa er meinte Familie jetzt nicht als schlecht. Die Whisperer, egal wie krank sie doch waren, es war all die Jahre seine Familie gewesen! Die wo ihn das Jungend in echt reingesteckt hatte tat nur so. Okaaay verglichen mit den Whispreren...naaa sein Pflegevater hätte hier gepasst, in die Rolle der Tiere, die über andere herfielen.

Hawk hockte noch weiter mit verschränken Armen da...schnappte sich aber noch ein Stück Fleisch und wollte wissen ob Beta meinte Crow würde das alles so aufziehen wie Alpha damals eh?„Wenn er das macht, versuche ich es zu verhindern!“ kam es zurück gebrummt. Mjoa war nicht so dass Beta das damals bei Alpha nicht gefallen hatte eh? Sonst hätte der ja nicht mitgemacht! „Anführer sind scheiße. Die Macht verdirbt sie und wir müssen es ausbaden. Wenn Crow sich zum Alpha ernennen möchte, bin ich weg!“ Okay...Hawk wusste etwas von diesen Sons früher, diesen Bikern wo das mit der Macht wohl auch nicht immer ganz gut verlaufen war. Deshalb war aber Beta auch zu den Whisperen gekommen, hatte noch was mit dessen Frau wie Kindern zu tun gehabt...Klar der kleine Freak labberte fast ununterbrochen oder fragte auch aus aber er wusste auch wenn er die Klappe zu halten hatte wenn es...komisch wurde, also diese ganzen scheissgefühlsduseleien . Auch weil er selber nicht wusste was er dann damit sollte! Und auch wie er reagieren sollte! Er kannte zwar verprügelt zu werden oder ausgenockt. Aber er kannte kein trösten, noch nie. Nicht früher wenn er hinfiel und sich das Knie aufschlug wo er klein war, danach auch nicht. So mit...war es besser er hielt bei solchen Themen einfach die Fresse. Er hatte damals nachgefragt wer diese Donna war weil der Große besoffen etwas von ihr gebrabbelt hatte. Da hatte dieser etwas erzählt aber nur so viel wie der wollte. War okay so.

Hawk aber kannte nur Anführer auch wenn er schon mitbekam dass diese taten was sie wollten. „Aber...eh meinste nicht man braucht so was wie einen Anführer wenn man mehr Leute sind? Sonst tun ja alle was sie wollen eh?“ er legte den Kopf schief. „Scheisse wenn wir hier bleiben...vielleicht könnte ich dafür sorgen dass wir immer Musik haben eh?“ diese Solar-dings- da, er wusste gar nicht wie das hiess, wusste aber dass man damit die Sonnewärme einfangen und Strom erzeugen konnte, hatte er in der Schule mal mitbekommen, klang sehr interessant eh? In der Zeit bei Alpha zogen sie ja ständig um her da hätte er sich nicht so ein Panellding auf den Rücken geschnallt um Sonne ein...-zu...-fangen...-eeeeh scheisse warum eigentlich nicht?! Hätte er nur früher drauf kommen sollen eh?! Tote mit Gepäck auf Rücken..warum nicht !Ha! Naja JETZT war es zu spät aber das konnte er sicher hier machen, nur das er wenig Ahnung von Technik hatte aber gab sicher noch wen der sowas konnte. Beta kannte sich mit Bikes aus , vielleicht sowas auch„Haste den schon wen anderen hier gesehen?“ erkundigte er sich mal.

Machte sich dann erneut die Finger sauber was jetzt eigentlich schon ...verriet dass er was vorhatte eh? Er hoffte nicht.....ein Hechtsprung später und er landete , neben dem Fleisch und neben seinem Walkman natürlich, auf dem Tisch fast liegend und griff nach der Schachtel Zigaretten. Flick und Schnell, da musste Beta erst mal mit halten können, hehe!

@Beta



nach oben springen

#8

RE: Kochstelle

in Miene 27.03.2019 21:02
von Beta | 25 Beiträge

Hawk konnte noch so auf die Knie fallen und jemanden für irgendetwas danken. Beta interessierte dies nicht. Alles was sie erreichten, war nur ihnen selbst zu verdanken und niemanden sonst. Falls es jemals einen Gott oder Götter gegeben hatte, waren sie von ihnen gegangen nachdem die Seuche ausgebrochen war. Ab dem Moment kämpfte jeder für sich alleine, also weshalb sollte er irgendjemanden für etwas danken. Erst Recht nicht für so etwas banales wie Batterien, die Hawk selbst gefunden hatte und kein Gott. Sollte der kleine einfach die Musik für die kurze Zeit genießen, solange eben die Batterien hielten. Aber so ein Aufstand wegen so gut wie nichts? Was würde sein Welpe erst machen, wenn der Biker mal eine Musikanlage repariert und mit Solar- oder Generatoren-Energie versorgen konnte. Würde Hawk dann auch dankbar auf seinen Knien herumrutschen? Bis jetzt hatte er so etwas noch nie gemacht und bei den nicht existierenden Götter, so flehte der Hüne, das sollte der Junge auch nie anfangen. Denn wenn dies bei Musik anfing, dann könnte er auch gleich ihm für die restlichen Jahre danken und darauf hatte Beta keinen Bock. Er hatte dies aus einer Laune heraus getan und irgendwann irgendwie Billy in sein Herz geschlossen, auch wenn er dies nie zeigte. Dafür wollte er kein Dank. So lange der Kleine nicht wegen irgendeiner Dummheit abkratzte, war alles so gut wie es war.
Ein Knochen sollte dann den Jungen animieren sich endlich auf seine vier Buchstaben zu pflanzen, zu essen und nicht auf seinen Knien irgendjemanden nicht existenten zu danken. Lieber sollte er sich für das Essen bedanken. Doch wenn musste Beta sich für das Reh bedanken und da er seit fast neun Jahren sich einfach nahm was er wollte, würde er auch an dem heutigen Tag nicht damit anfangen.
Schlussendlich saß der Welpe auch endlich am Tisch und aß das noch warme Essen. Hätte er durch seine Danksagungen es geschafft das Essen kalt werden zu lassen, hätte Beta ihm den Hintern wegen dieser unnötigen Sache versohlt. Hawk hätte dann wochenlang nicht mehr irgendwo auf seinen Knien jemanden danken können, denn jede Bewegung hätte seinen Hintern schmerzen lassen. Wieso war er nicht früher auf diese Idee gekommen? So wäre der hibbelige Junge mal ruhig gewesen. Was allerdings nicht war, konnte noch werden. Dieser Gedanke ließ den großen Mann kurz gegen das Stück Fleisch vor seinem Mund schmunzeln. Ja, das könnte er mal machen statt Hawk einfach KO zu hauen. So würde er seine Lektion vielleicht dann besser lernen.
Wenige Sekunden später befahl er dem Jüngeren die Musik anzumachen und dieser gehorchte sofort. Somit konnte der knapp Vierzigjährige auch endlich mal wieder den Rock hören, der ihn seine ganze Vergangenheit begleitet hatte. Anders als sein Schützling genoss er jedoch einfach nur die Musik und machte sich keine Gedanken darüber, ob die Bandmitglieder noch lebten. Entweder lebten sie noch, dann waren Menschen wie Hawk und er. Keine Musiklegenden mehr und wahrscheinlich hatten sie auch in dieser Zeit keien band mehr oder spielen noch. Falls sie tot waren, waren sie halt tot. Oder sie liefen umher und sie würden eventuell irgendwann mal in Zukunft ein ACDC Mitglied in ihrer Horde haben.
Kurz später flog der nächste abgenagte Knochen an Hawks Kopf. Konnte der Junge nicht einfach essen? Ein Lob war ja fast genauso schlimm wie ein Danke. Und dann noch der Name ‚Großer‘. Zum Glück war kein anderer in der Nähe, sonst hätte es etwas gesetzt. Der einzige Spitzname den er trug, war ‚Beta‘. Dabei war dieser auch eher ein Deckname, damit er ein neues Leben beginnen konnte. Vielleicht sollte er sich einen neuen zulegen, damit er die alten Whisperer so wie die Sons of Anarchy hinter sich lassen konnte. Das würde er vielleicht später mal ansprechen.
Hawk kannte nicht einmal seinen richtigen Namen. Nur den von Donna hatte er ihm einmal betrunken verraten. So drauf wie an dem Abend war er lange nicht mehr gewesen, was wohl daran gelegen hatte, dass er noch härteres Zeug gefunden und konsumiert hatte. Ansonsten hätte er wohl kaum dem Kleinen sich bezüglich seiner ersten Frau und großen Liebe anvertraut. Zum Glück war Hawk schlau genug um ihn nach dem Abend nicht mehr auf seine Ex anzusprechen. War schon schlimm genug, dass er selbst nach all diesen Jahren immer noch von ihr hin und wieder träumte und danach sich beschissen fühlte. Denn er gab sich sogar jetzt noch die Schuld für ihren Tod. Auch wenn eher der Club für ihren Tod verantwortlich war. Wäre er ausgestiegen, wie Donna gewollt hatte, wäre sie vielleicht immer noch am Leben.
Hawks Bemühungen mit einer immer schneller herumwedelnden Hand sich eine Zigarette zu erschnorren, ließen ihn amüsiert den Rauch durch die Nase ausblasen. Mal schauen wie lange der Kleine betteln würde. Vielleicht fiel er ja vor ihm noch einmal auf die Knie damit er was zum rauchen bekam.
Dann fragte er provokant nach Hawks Alter und dieser konterte auch gleich nachdem er trotzig anstarrte. So als wäre er beleidigt, dass Beta das nicht wusste. Doch tatsächlich hatte der Biker nur eine Ahnung und wusste es nicht genau. Das lag allerdings nicht an seinem Desinteresse. Nicht einmal sein genaues Alter wusste er genau. Er schätzte auf circa vierzig, doch es konnte auch ein Jahr älter oder jünger sein. Nach all den Jahren hatte er den Überblick verloren. Er wusste nicht einmal mehr wie alt er gewesen war als das hier losging und welches Jahr sie nun hatten. Wüsste er letzteres könnte er es sich schnell ausrechnen, doch so gut wie alle Menschen die sie trafen und dies waren inzwischen echt wenige, wussten so wie sie nicht mehr die genaue Jahreszahl. Bei dem Monat und dem Tag erst recht konnte man ihnen noch weniger Auskunft geben. Zwar hatte Beta nie jemanden danach gefragt, doch er würde wetten, dass dies so war.
Da er gerade bessere Laune hatte als sonst, ging er auf Hawks Formulierung ein: „Länger als ich mit jedem Weib es ausgehalten hab. Ein Wunder das ich es dann mit dir so lange getan hab. Nervtötendes, hyperaktives Biest!“
Am Ende hin bleckte er eher seine Zähne als ihm ein strahlendes Lächeln zu schenken und zeigte ihm so den ein oder anderen vergoldeten Zahn.
„Neun Jahre! Circa.“, meinte er dann fast schon versöhnlich: „Und jetzt hör auf zu schmollen oder ich prügle dir wie jeder gute ‚Ehemann‘ Manieren ein!“
Das Ehemann betonte er dabei extra. Hawks Blick sprach jedoch Bände. Er wusste anscheinend auch nicht genau wie alt er war. Dann jedoch fing der Welpe auch schon weiter an mit rumnörgeln und rumschmollen. Wie er wollte. Sollte der sich weiter aufregen. Damit bekam er erst Recht nicht eine Kippe. Und zudem würde Hawk wahrscheinlich so lange quatschen bis er vergessen hatte, warum er sich überhaupt beschwerte. Zumindest kam es Beta manchmal so vor als würde der Junge genau dies tun. Aus diesem Grund schaltete er mal wieder auf Durchzug, schnappte sich den Whiskey und trank davon etwas. Anschließend rauchte er genüsslich weiter und ließ Hawk weiterschmollen. So bekam er auch gar nicht mit, wie der Kleine ihn als Familie betitelte. Eine Reaktion hätte der Junge darauf zwar sowieso nicht bekommen, doch diese Information hätte Betas Tag dann vielleicht doch noch besser gemacht. Er war nicht sonderlich emotional, doch er konnte durchaus Gefallen an dem Gedanken finden, dass Hawk ihn als seine Familie sah.
Erst als der Jüngere das Thema auf Crow und die Wiederzusammenführung der Whisperer brachte, horchte er auf. Das klang doch mal interessanter als das Schmollen.
Ja, er hatte unter Alpha gedient und war ihr fast schon blind überall hin gefolgt. Doch auch sie hatte ihn sitzen lassen, sodass er mal wieder nichts mehr hatte als den nervigen Jungen gegenüber von sich. Der war zwar nicht so schlimm, wie er manchmal tat. Das Schlimme an der Situation war allerdings, das Beta nicht gewusst hatte, was er tun sollte. Wohin sollte er gehen? Was sollte er machen? Sollte er nun komplett allein auf den Welpen aufpassen und im schlimmsten Fall die Schuld wegen dessen Tod auf sich laden? Tagelang war er im alten Camp geblieben bevor er sich entschieden hatte einfach wie gewohnt herumzuziehen. Was besseres war ihm nicht eingefallen.
Dann fragte Hawk ihn, ob es denn ohne funktionieren konnte. Darauf zuckte er erst einmal nur mit den Schultern.
„Man kann es ja einfach versuchen. Demokratisch oder so ein Scheiß. Schauen wir einfach was Crow aufziehen will.“, meinte er dann: „Der Verrückte hasst doch sicherlich eh Regeln.“
Wenn er Crow richtig einschätzte, dann war dies genau der Fall und der Künstler würde die Kolonie mit kaum einer Hierarchie und Regeln aufbauen.
Obwohl er von Hawk die plötzlichen Themenwechsel gewöhnt sein musste, überraschte der schnelle Übergang zu Musikanlagen den Hünen dann doch. Innerlich verdrehte er die Augen. Wie konnte man so sprunghaft sein? Der Kleine hatte sogar die Zigaretten vergessen, die immer noch vor Beta lagen.
„Ich kann schauen, ob ich da was machen kann.“, brummte er dann als Antwort und würde dies tatsächlich machen. Allein nur um zu schauen, ob Hawk dann auch dankend auf die Knie fiel.
Und schon wieder folgte ein Wechsel. Der Welpe wollte wissen, ob hier noch andere waren. Als Antwort nickte Beta. Ja, er hatte @Neela Carmody und @Zane Brewster gesehen.
„Zane und seine Kleine sind wieder hier. Der Tätowierer, wenn du Bock auf weitere Sachen hast, die du mit einundzwanzig machen kannst!“, antwortete er dann. Zane kannte Beta zwar nicht sehr gut, doch der Tätowierte hatte mehr Einblick in sein Leben bekommen als der komplette Rest der Flüsterer. Schließlich hatte dieser ihm die meisten Tattoos der Sons überstochen, sodass er zumindest wenn er auf seine Arme und seinen Oberkörper sah, nicht ständig an sie erinnert wurde. Das Tattoo am Rücken war leider zu groß, um es zu überstechen. Normalerweise hätte er es sich ausbrennen lassen, wie man es wahlweise bei den Bikern mit Abtrünnigen gemacht hatte, doch die medizinische Versorgung in der heutigen Zeit war richtig mies und somit war das Risiko abzukratzen zu hoch.
Da Beta noch kurz grübelte, ob noch wer anderes da war, bemerkte er nur in den Augenwinkeln, dass Hawk sich die Finger sauber machte. Dann war es auch fast schon zu spät. Der Frechdachs hechtete über den Tisch und krallte sich die Zigarettenschachtel. Da Beta ihm diese gönnte, aber ihm eine kleine Lektion erteilen wollte, verteidigte er nicht sein Gut, sondern schnappte sich Hawks Eigentum. Als er ruckartig aufstand, schmiss er fast den Tisch um, auf den Hawk gefühlt triumphierend lag. Wenige Sekunden nachdem der Welpe die Zigaretten erwischte, lag Betas Hand auf dem Walkman samt den Kopfhörern. Erneut bleckte er die Zähne und setzte sich die Kopfhörer auf.
„Die Kippen kannst du gerne behalten! Der Tausch hat sich gelohnt!“, neckte der Hüne seinen Schützling und wartete nur auf Hawk Eskalation. Denn der Walkman war ihm heilig.

@Hawk


nach oben springen

#9

RE: Kochstelle

in Miene 27.03.2019 22:38
von Hawk | 111 Beiträge

Hm ja was hätte er sonst für einen Grund gehabt auf die Knie zu gehen eh?! Scheisse für das eine auf was Kerle noch standen sicher nicht eeeh?! NOPE! Niemaaals! Auf sowas stand er so rein gar nicht. Gut umgekehrt war es wieder anders aber...eh das war ein ganz anderes Thema und das eine hatte mit dem anderen nix zu tun! Für gute Musik ging man nun mal auf die Knie! Und wann hatte er die letzten Batterien gehst?! Kam ihm vor wie Weihnachten, okay, nein jetzt war es kurz nach Winter also auch Weihnachten vorbei somit. Also eher seid dem letzten Sommer eh?! Das war echt verdammt scheisse scheisse lange her gewesen! Also durfte er sich doch freuen eh?! EBEN! Aber nööö er bekam einen Knochen an den Kopf geschmissen nachdem er erst mal nur ignoriert wurde und bekam befohlen, dass er sich setzen sollte bevor das Essen kalt wurde. Eh seid wann ass man warm?! Oder eher...Hauptsache man HATTE etwas zu essen, egal ob kalt oder warm wobei letztes ja doch erheblich besser, zarte und saftiger sein konnte. Sprach also nichts dagegen dass er sich jetzt an die Tisch setzte und anfing zu essen. War gut geworden wo er den Großen auch lobte. Natürlich benutze er diese Namen nur wenn keiner da war. In der Gruppe war es ja anders gewesen und Beta war eigentlich nur zu ihm ...nett gewesen. Doch ja das war nett.....wenn man das ausknocken oder jetzt das Knochenwerfen auf seinen Kopf mal wegließ. Dann liebten sie sich doch beide! Eh? Klar! Hawk tat es zumindest irgendwie sowas in der Art. Der andere war sein Vorbild, sowas wie sein Dad den er nie gehabt hatte. Also wenn er hätte haben können, dann hätte er sich Beta als Vater gewünscht, der hätte ihm sicher viel beigebracht. Der schien ja seine Kinder zu lieben...noch nach dem Tod.

Der Große wollte also auch Musik hören, ging ja klar. Dazu machte er sich die Finger sauber und hotle den Walkman wieder hervor, stellte alles schön laut. Konnte man gut hören. Harch ja DASS war gute Musik eh?! Der andere ass fertig und lehnte sich dann im Stuhl zurück und zog sich eine Kippe heraus. Eh? Wollte er auch haben!!!! So winkte er mal die Kippen zu sich. Los sollte er ihm eine geeeeben! Aber Beta machte sich einen Spaß daraus ihn zu necken. Harch ja was sich liebte das neckte sich eh? Also ja sie liebten sich! Gut aber...Kippen her! Doch als der andere wissen wollte über überhaupt schon 21 Jahre war , war er zwar beleidigt und verschränkte die Arme vor seiner Brust, wollte wissen wie lange sie schon zusammen waren?! Also ZUSAMMEN! Musste aber selber nachdenken darüber wie alt er wirklich war. „Länger als ich mit jedem Weib es ausgehalten hab. Ein Wunder das ich es dann mit dir so lange getan hab. Nervtötendes, hyperaktives Biest!“ PHA! Er schnaubte auf als er die gefletschten Zähne sah und hauchte ihm einen deutlichen Kuss zurück. „Wahre Liebe eh?“ grinste er und es fiel ihm schwer weiter beleidigt zu spielen auch weil er sich über sein eigenes Altes gar nicht so wirklich sicher war. Aber...doch er müsste so um den Dreh 21 sein eh? Vielleicht ein zwei Jahre weniger oder mehr? Ah war schon scheisse gewesen aber war so. „Neun Jahre! Circa.“ Jup circa....„Und jetzt hör auf zu schmollen oder ich prügle dir wie jeder gute ‚Ehemann‘ Manieren ein!“ Jaja...“Schon gut...sag BITTE liebster Ehemann?“ er grinste und wackelte mit den Augenbrauen. Hehe!! aber...Hum...er wurde wieder ernster. “Scheisse glaubst irgendwo läuft noch eine Uhr? Oder Kalender eh?“die Frage wahr wirklich ernst gemeint gewesen, weil es doch Scheisse war sein Alter nicht zu wissen! Oder das Datum...den Monat den Tag...gut wenigstens lebte man weiter von Tat zu Tag das war auch schon etwas eh? So bekam er aber auch keine Kippe. PFF! Was wollte der andere den schon machen? Das Jugendamt rufen?! Bitte vielleicht bekam er eine nettere FAMILIE! Eh?! Ja Beta , die Whisperer waren das für ihn gewesen: Familie, obwohl Beta ja noch mehr. Gut oder nicht gut, eine Kippe bekam er dennoch nicht so ass er erst mal noch etwas weiter.

Wollte wissen ob Beta schon etwas mehr von der Krähe wusste. Wie der das alles aufziehen wollte, so wie Alpha? Der Ältere meinte dass sie keinen Anführer brauchten , gut er kannte das nur so und er fragte sich, oder eben Beta, ob das auch ohne ging eh? Der zuckte mit den Schultern. „Man kann es ja einfach versuchen. Demokratisch oder so ein Scheiß. Schauen wir einfach was Crow aufziehen will.“, ja jetzt war er genauso schlau wie vorher! Es versuchen war aber sicher drin gewesen so nickte er nur deutlich.„Der Verrückte hasst doch sicherlich eh Regeln.“ Uuuuh ja....der war bestimmt schon VORHER...also vorher vorher, eh der ganze Scheiss los ging nicht ganz richtig im Kopf gewesen! Er hatte ihn ja mal verfolgt...wie Beta damals und hatte Dinge gesehen....auf einmal schmeckte ihm das Reh nicht mehr so gut wie noch eben auch, wenn er sich an das alles gewöhnt hatte und wo er älter war auch öfter bei ihrer bekloppten Krähe im Wohnwagen gewesen war aber hieß nicht dass er es alles gut finden musste eh? „Jup darauf Wette ich sowas von! Auch wenn er sich damals doch gut angepasst hatte eh?“ stellte er fest, so wie er sich erinnern konnte hatte sich Crow gut in ihre Gruppe angepasst.
Naja wie auch immer, er hörte der Stimme, die aus dem Kopfhörern grölte zu und fragte einfach ob der Techniker ihm etwas bauen könnte wenn sie hier bleiben würdeb. So ein Solardingsda, kannte er vom hören , und das war praktisch gewesen. Er fragte sich warum er nicht früher auf diese Idee kam, er hatte dieses Ding auf dem Rücken geschnallt mit sich getragen! Doch ja scheisse hätte er!„Ich kann schauen, ob ich da was machen kann.“, kam es gebrummt. YES! Hawk strahlte ihn an. Das freute ihn! Er war echt gespannt ob das alles so hinhaute wie er gerne gehabt hätte! Dann würde er das ganze Hotel beschallen!!! YES! Okay...nein...schlechte Idee, es sei den die bräuchten neue Walker schon klar...

Seine Gedanken machten einen weiter Sprung, hatte der Große hier schon noch jemanden anderen gesehen? „Zane und seine Kleine sind wieder hier. Der Tätowierer, wenn du Bock auf weitere Sachen hast, die du mit einundzwanzig machen kannst!“, Bäääh! Er streckte dem anderen die Zunge heraus! So mit halb vollen Mund nicht wirklich lecker eh? Aber dann überlegte Hawk.. er könnte sich einen retro Walkman auf seine Brust tätowieren lassen! Hehe! Direkt neben seine geliebte Sniper! Aber sonst? Er wüsste echt nicht was....nope. Die zwei anderen kannte er von früher war schon cool dass sie auch wieder hier waren.
Jetzt aber leckte er sich mal die Finger sauber...machte man ja wenn man mit Essen fertig war eh? War niiiichts verdächtiges.....doch dann schnappte er sich die Kippen des anderen, lag so gestreckt auf dem Tisch und hatte mit einem grinsen flott seine Finger um die Packung gegriffen. Hehe! BINGO! Nur...hm....irgendwie...Beta machte keinerlei Anstalten etwas zu tun um ihn von der Packung zu bekommen. Eeeh? Dann schnappte sich dieser seinen Walkman und die Kopfhörer. Bleckte die Zähne und setzte sich die Kopfhörer auf. „Hey!“„Die Kippen kannst du gerne behalten! Der Tausch hat sich gelohnt!“ oh echt jetzt?! Hawk , der noch immer auf dem Tisch lag liess jetzt den Kopf sinken. Legte seine Stirn auf den Holztisch und seine Finger spreizten sich einer nach dem anderen wieder von der Packung Kippen. „Eeeh und wenn ich bitte bitte sage?“ sprach er gegen das dunkel Holz des Tisches unter sich. Seine Lippen berührten es. Bäh schmeckte nicht gut! „Bitteeeee ich hab nix vom Tauschen gesagt eh?“ er hob den Kopf und legte das Kinn auf dem Holz ab. Noch immer so in der gestreckten Pose. Er sollte sich mal wieder aufstellen, tat er aber nicht, versuchte müde nach nach dem Kabel seiner Kopfhörer zu fischen und zog eine Schmolllippe.“Komm schon großer.... Beta....bittee gibt mir mein mein ein und alles, du kannst auch die Kippen behalten dann stirbst du eben alleine an Lungenkrebs eh?“ kam es daher genuschelt mit einem treuen Welpenblick.



@Beta



nach oben springen

#10

RE: Kochstelle

in Miene 01.04.2019 11:48
von Beta | 25 Beiträge

Eigentlich war Beta im Moment komplett zufrieden. Er hatte warmes Essen auf dem Tisch, was zu saufen, gute Musik lief und einigermaßen erträgliche Gesellschaft. Wenn Hawk nicht gerade seine Hibbel- und Plapperphase hatte, dann konnte man sich sogar mit ihm relativ gut unterhalten. Da Hawk gerade jedoch sehr gesprächig war, provozierte Beta ihn als kleine Rache. Er musste ja nicht immer alles ertragen. Na gut. Er knockte den Kleinen oft genug aus, doch das war eher eine Schonmaßnahme für seine Nerven als eine tatsächliche Bestrafung für Hawk.
Natürlich wollte der Welpe auch sofort eine Zigarette schnorren, als er sich eine anzündete. Da Beta jedoch gute Laune hatte, ließ er den Kleinen erst einmal zappeln und zog ihn auf.
Manchmal fühlte sich Beta so als wäre Hawk wirklich ein Welpe. Er sah etwas und ging dahin. Dann sah er etwas anderes und wollte dies begutachten. Genauso war es mit seinen Gedankengängen. Sprunghaft wie noch etwas. Das man da noch mitkam glich einem Wunder. Der Hüne würde deswegen darauf wetten, dass wenn er Hawk eine Zigarette gab und sich danach einen Joint anzünden würde, dann würde Billy ebenfalls einen wollen.
„Wahre Liebe gibt es nicht!“, brummte Beta als Antwort zurück, nachdem Hawk wissen wollte, ob es genau das zwischen ihnen war.
Normalerweise hätte Beta Hawk nach diesem Geplänkel auch eine Zigarette gegeben. Doch durch die ständigen Themenwechsel und Fragen, die er beantworten musste, wurde dieser Gedanke schnell beiseite gedrängt und vergessen. Nun wurde er gefragt, ob er dachte irgendwo lief noch eine Uhr oder ein digitaler Kalender.
Er schüttelte einfach den Kopf. Alles was mit Strom lief war nun sicherlich schon seit einigen Jahren ausgegangen. Und falls es irgendwo eine Uhr oder einen Kalender gab, der durch Solarenergie betrieben wurde, dann war selbst das Gerät schon kaputt. Kein Mensch hatte sich in dem letzten Jahrzehnt um die Elektronik gekümmert, da wäre es ein Wunder, wenn die Uhr oder der Kalender noch lief. Eher würden sie einen Menschen treffen, der all die Jahre den Tag, den Monat und das Jahr im Kopf behalten hatte.
Da Hawk dann auch nicht mehr nach einer Zigarette fragte, hatte er diese Geschichte einfach komplett fürs erste aus seinem Kopf verbannt. Wie es schien hatte sein Schützling allerdings anderes im Kopf, denn er fragte ihn anschließend nach Crow und dessen Plänen aus. Irgendwann belief sich das Thema eher auf Crow als Person als um die Zusammenführung der Whisperer.
„Angepasst hat er sich sicherlich. Sonst würde er nicht mehr leben. Knast oder gekillt durch irgendwen!“, erwiderte Beta und erinnerte sich nur zu gut daran, wie manche der Sons von Cops erschossen worden sind, da sie als Gefahr eingestuft worden sind. Doch Crow hatte anscheinend gewusst wie er sich unter die Masse mischte ohne aufzufallen und konnte so der Polizei generell entgehen. Denn Falls die Polizei nur auch eine Ahnung gehabt hätte, wie der Mann wirklich tickte, dann hätte sie ihn sofort weggesperrt oder komplett eliminiert. Denn eines war sicher: Der Künstler war einfach komplett irre, allerdings sehr schlau.
Nachdem das Thema erneut so sprunghaft wechselte und Beta gefragt wurde, ob er die Technik hier in der Kolonie wieder zum Laufen bringen konnte, bejahte er dies. Anschließend wurde er angestrahlt als wäre er ein Gott, nur weil er sich so gut mit Elektronik auskannte, dass er die Standartsachen wieder zum Laufen bringen konnte.
Als dann schon der nächste Themenwechsel – welche der Whisperer nun wieder bei ihnen waren - kam, massierte Beta sich die Schläfen und nahm einen großen Schluck vom Whisky. Wenn das so weiter ging, war er am Ende des Tages komplett Banane im Kopf. Gerade setzte er die Falsche wieder ab, überlegte es sich dann anders und trank noch einen Schluck. Und dann wurde ihm auch schon die Zunge rausgestreckt und er bekam zerkautes Reh zu sehen. Manieren hätte er ihm mal besser vorleben sollen. Zwar tat er selbst so etwas nicht, doch sprach er beim Essen und schiss auch auf sonstige früheren gesellschaftlichen Sitten. Ebenso schnell wie das Gesprächsthema aufkam, wurde es dann auch schon fallen gelassen.
Zu Betas Glück kannte er den Welpen gut genug, dass er wusste, dass der Kleine seine Finegr nur sauber machte, um etwas für ihn wichtiges nicht einzufetten. Da der Walkman immer noch lief, konnten dies nur die Zigaretten sein, die die ganze Zeit vergessen worden sind. Von Beta zumindest. Hawk hatte diese anscheinend immer noch im Blick gehabt. So konnte er schnell genug den Walkman erwischen, setzte die Kopfhörer auf und bleckte die Zähne. Man legte sich eben nicht mit ihm an!
Hawk fing sofort an zu schmollen, was Beta nicht wunderte. Er hatte gerade das Heiligtum von dem Knirps in Beschlag genommen. Hätte früher jemand das bei seinem Bike gemacht, würde die Person nicht mehr lange leben. Also verstand er ihn nur zu gut, doch der Kleine hatte es nicht anders verdient.
Nach seinen Worten über den nicht einvernehmlichen Tausch, ließ Hawk den Kopf auf den Tisch sinken und ließ langsam die Schachtel los. Nur ganz leise konnte Beta hören wie Hawk etwas sagte, doch was genau hatte er nicht verstanden. Dazu dröhnte zu laut die Musik in seinen Ohren. War eigentlich echt schön. Der Kleine konnte labbern und er hörte gute Musik. Den Walkman sollte er echt behalten und immer aufsetzen, wenn Hawk mal wieder Logorrhö hatte. War wirklich angenehm!
Als der Welpe dann ihn mit einem Welpenblick ansah und erneut etwas sagte, deutete Beta auf die Kopfhörer.
„Ich kann dich nicht hören! Was hast du gesagt?“, schrie er Hawk fast schon ins Gesicht, obwohl dieser nur wenige Centimeter sich von ihm befand. Anschließend schnappte er sich die inzwischen freigegebene Packung Zigaretten, zündete sich eine neue an und sog genüsslich den Rauch ein. Danach trank er einen Schluck Whiskey und legte die Füße auf den Tisch, welchen er dadurch etwas von sich schob. Dabei ignorierte er Hawk vollkommen, der immer noch vor ihm lag.
Allerdings würde er sich hüten, die Augen zu schließen. Denn dann wären die Kopfhörer und der Walkman schnell weg.

@Hawk


nach oben springen

#11

RE: Kochstelle

in Miene 02.04.2019 11:04
von Hawk | 111 Beiträge

Ah Scheisse dass war doch echt wahre liebe so wie sie sich neckten eh?! Hehe. „Wahre Liebe gibt es nicht!“, kam es nur zurück gebrummt. Tzzz. „Doch doch, sie sitzt genauuuu vor dir mein Großer!“ feixte er zurück. Klar dass hier war nur Spaß aber...eh? „Meinste jetzt echt? WAS ist mit Don-“ oh SHIT! Hawk sah SOFORT wieder weg und tat so als ob er nichts gesagt hätte. Lalalallaaa la..... „Hab nix gesagt!“ meinte er dann auch noch zu dem Fleischstück in seiner Hand, konzentrierte sich jetzt NUR darauf! Behielt den Älteren natürlich im Augenwinkel nicht das er jetzt was losgetreten hatte und der andere ihn dafür wieder ausknocken wollte.
So machte er sich lieber mal weiter Gedanken darüber dass er nicht mal wusste wie alt er wirklich war und ob es dort wo draussen eine Uhr gab, die noch immer lief! Oder eher Kalender, mit Jahren und Monaten und all dem eh? Beta schüttelte nur den Kopf, hiess der glaubte es nicht.“Ich schon! Irgendwer muss doch mitgeschrieben haben...so Strichlisten führen, die Tage weiter und weiter gezählt haben....“ doch das war doch irgendwie...wichtig oder? Naja....gut nein...oder doch?! Doch für so junge Leute wie ihn schon! Damit sie ihr Alter wussten, nicht das man jetzt damit in einen Club kam oder nicht eh? Aber....naja....er hätte ganz einfach gerne gewusst wie alt er wirklich war.
Also gut er lenkte um und fragte nach Crow , wie der sich das alles so dachte wie dieser es aufziehen wollte. Auch wenn der keine Anführer wohl mochte, hatte dieser sich früher dafür gut bei ihnen abgepasst. „Angepasst hat er sich sicherlich. Sonst würde er nicht mehr leben. Knast oder gekillt durch irgendwen!“, „Oh aber sowas von eh? Scheisse, der ist soooo krank im Kopf aber...auch cool eh?“ er musste lachen. Stimmte ja wenn der keine...öhm Kunst machte, dann war er schon ne coole Socke gewesen. Irgendwie...ne total bekloppte Socke die einen echt verstören konnte, aber das musste man sein wenn man bei den Whisperern war, sowas machte keiner da keiner mit, der ganz sauber im Köpfchen war eh?

Vielleicht konnte der Große aber seine Laune heben, nachdem er schon keine Kippen bekam, in dem er hier die Elektrizität zum laufen brachte eh? DAS wäre toll gewesen! Musik den gaaanzen Tag! Wenn auch nur auf den Ohren oder eben hier, reichte doch auch! Hörte kein Besser ! Als er den Älteren hörte der meinte meinte es müsste gehen war Hawk wieder besser drauf und grinste ihn breitest an! Das wäre SUPER gewesen!
Klar freute er sich! Auf was konnte man sich hier sonst noch freuen eh? Diese blöde Zeit...man hatte doch fast nichts mehr gehabt, da war Musik echt sein ein und alles gewesen! Vor allem eben dieser Walkman! Dafür hätte er sich echt seine Abdrückerhand abschlagen lassen! Also...theoretisch, praktisch ...naaa er hatte noch nie die Entscheidung gehabt von daher.

Ja er dachte einfach weiter, hatte weitere Fragen jetzt wo er auch eben NUR hier hockte, Musik hörte und etwas ass. Alsooooo hatte Beta hier schon ein paar anderen Leute gesehen? Vielleicht kannten sie ja wen? Der aber trankt erst mal und dann....eh? MASSIERTE der sich seinen Schläfe?! Nervte er etwa eh? EH?! Der Jüngere grinste nur. Klar nervte er! Hehe. Beta zählte auf. Aha...gut die zwei also. Der Tätowierer...mjoa klar hätte er sich was machen können von dem, aber so wirklich wusste er nicht was. Er leckte sich mal die Finger sauber.....klar hatte er was vor, hoffte der andere merkte es nicht, war genug von ihm genervt gewesen.
Dann ging alles so schnell. Er hechtete vor, über den sich, okay er legte sich auf den Tisch, um sich die Kippenschachtel zu schnappen, Beta tat nichts..zumindest nichts um die Kippen zurück zu holen, sondern...scheisseeeeee der schnappte sich seinen Walkman und setzte sich die Kopfhörer auch noch auf...Bhoa.....neee das war sowas von KEIN guter Tausch gewesen! Wie dieser es hinstellen wollte! Hawk liess den Kopf auf die Tischplatte sinken und liess auch langsam die Packung wieder los....konnte er jetzt seinen Walkman wieder haben hm?! Bitteeeee?! Er setzte seinen besten Welpenblick auf als er wieder hoch sah. Der andere deutet nur auf die Kopfhörer auf seinem Kopf. „Ich kann dich nicht hören! Was hast du gesagt?“ schrie der ihn an. Hawk verzog das Gesicht.

BHOAAAA!Scheisse ECHT JETZT?! E.C.H.T_J-E.Z.T.Z?!?! ...er sah wie der andere sich mehr zurück lehnte, die Beine auf den Tisch legte nachdem er sich noch eine Anzündete – eh wenn dann waren das jetzt SEINE KIPPEN!PHA...blöder Kerl! “ Eh auch du brauchst irgendwann mal Schlaf mein Großer...“ er flüsterte es ihm entgegen. Auch wenn Beta ihn nicht hörte so würde aber er ganz genau die Worte von seinen LIPPEN lesen können so gut waren die Whisperer geworden und Hawk gab sich mühe alles deutlich auszusprechen. Dazu verengte er die Augen, wenn das hier nicht BETA wäre dann hätte er schon sein Messer gezogen, seine anderen Hand mit der er sich an der Tischkante gefallen hatte damit er nicht vielleicht doch über den Tisch rutschte zuckte leicht. Er hätte zugeschaut dass er sich wieder zurück holte was ihm gehörte. Brauchte keiner versuchen was wegzunehmen! Er konnte sein Zeugs schon gut verteidigen. Also hatte Beta sowas von Glück gehabt eh?! Wenn er nicht an dem Vieh von Mann hängen würde dann wäre der jetzt sowas von tot.....oder zumindest verletzt...okay angepiepst vielleicht bei dieser Größe oder aber mit offenen Kehle da gelegen denn Hawk war flink gewesen, Beta massiv und etwas langsamer.

Gut jetzt war seine Drohung eher nicht dass er ihm im Schlaf die Kehle durchschneiden würde sondern, dass er sich wenn der anderen friedlich schlief sich das Ding zurück klauen würde! HEHE! So zog er sich zurück, setzte sich wieder auf die Bank. Verschränkte die Arme vor der Brust. Er war angepisst. Keiner nahm ihm sein ein und alles weg! Tzz...PHA gut...er würde die Zeit hier jetzt ab hocken bis der anderen müde werden würde.....oder die Batterien. Ah Scheisse! Das war gemein! Hawks Laune sang minütlich...nope SEKÜNDLICH, in den Keller. Er murrte leise vor sich hin, Kippen wollte er JETZT auch nicht mehr. So zog er doch sein Messer was er am Bein geschnallte hatte heraus, legte seine andere linke Hand flach auf den Holztisch und fing an in die Zwischenräume zu stechen. Hatte diese Spiel einen Namen eh? Wenn dann wusste er es nicht. Er wurde immer schneller, auch wenn er das oft machte konnte man sehen das er an der einen Hand auch ein paar Narben an den Seiten an den Fingern hatte. Er machte eine Weile stumm...ja genau stumm, still, weil er sich konzentierte mit der Zunge im Mundwinkel so weiter bis er sich anfing zu schneiden weil er zu schnell war! Er schnitt sich seitlich zwischen den Zeige und Mittelfinger. Leise fluchte er und rammte das Messer in das Holz, eh er sich erhob und vor dem Feuer in die Hocke ging. Beta von unten herauf einen so tödlichen Blick schenkte das ein anderen ihm sicher den Walkman freiwillig heraus gegeben hätte! Grrrr. „Scheisse komm schon! Bis Abends sind die Batterien tot!“ also abends bis er ihm das Ding wieder klauen könnte. GRRR......

@Beta



nach oben springen

#12

RE: Kochstelle

in Miene 06.05.2019 21:29
von Beta | 25 Beiträge

Nachdem Hawk ihm offenbarte, dass er die angebliche große Liebe von dem Hünen sei, schnaubte dieser nur belustigt auf. So ein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen musste man erst einmal haben, wie der Kleine vor ihm. Bis jetzt war ihm noch nie jemand untergekommen, der so eine große Klappe und Selbstüberschätzung hatte, wie Hawk. Zwar wusste Beta, dass der Welpe nur herumalberte, allerdings hatte dieser oft genug solche Sachen auch gesagt und ernst gemeint.
Gerade als Beta Lippen schon verdächtigt nach oben zuckten, sprach Hawk weiter und schnitt ein Thema an, was für viele andere tödlich enden konnte. Donna! Ihren Namen hatte er nicht komplett ausgesprochen, doch nur sie hatte der Kleine meinen können. Sofort verfinsterte sich die Miene von Hawk und nichts mehr von dem Hauch eines Lächelns war mehr zu sehen. Seine Hände zuckten verdächtig, so als würde er den Jungen gleich packen und durch die Gegend schleudern wollen. Durchaus ging ihm ein ähnliches Kopfkino durch den Kopf. Wie er Hawks Schädel griff und auf den Tisch donnerte und dieser dann für eine ganze Weile schweigen würde.
Die weiteren Worte des Jüngeren bekam er gar nicht mit. Zu sehr konzentrierte er sich darauf, dass er den Kleinen nicht vermöbelte. Ein wahres Wunder eigentlich, dass er eben dies nicht tat. Doch die Stimmung war bis zu dem Moment gut gewesen. Beta musste sich selbst eingestehen, dass er das Essen tatsächlich sogar genossen hatte. Doch mit Donna im Hinterkopf konnte der Tag nur scheiße werden.
Nachdem er einige Male tief eingeatmet und sich eine weitere Zigarette angezündet hatte, die Hawk erst recht nicht bekam, hatte Beta sich soweit beruhigt, dass er wieder relativ normal mit dem Welpen weiterreden konnte. Falls dieser jedoch ein falsches Wort sagte oder ihn auch nur irgendwie nervte, würde Beta nicht lange fackeln. Seine Entspanntheit von zuvor war nun in das komplette Gegenteil umgeschwungen. Wieso konnte der Junge nicht einfach mal seine Klappe halten oder wissen wann er etwa besser nicht sagte?
Dann behauptete Hawk, dass doch irgendwer eine Strichliste oder sonstiges geführt haben musste und somit wusste welcher Tag es war. Darauf antwortete Beta nur mit einem Schulterzucken. Falls das der Fall war, dann mussten sie die Person erst einmal treffen. Was ziemlich unwahrscheinlich war. Zumindest in seinen Augen. Also brachte ihn dieses Gedankenspiel auch nicht weiter. Weswegen dann seine Zeit damit verschwenden? Würde er nicht tun!
Schnell wurde ein neues Thema angeschnitten, so wie es eben die Art des Jüngeren war. Von einem Thema zum nächsten zu springen. Auch wenn Beta daran schon gewohnt war, kostete ihm dieser Charakterzug so einige seiner Nerven. Doch da das Thema sogar wichtig war, zumindest wichtiger als das aktuelle Datum, ließ er sich auf dieses Gespräch ein. Dabei verdrängte er komplett, dass der verrückte Künstler ihm am Vorabend abgefangen und gebeten hatte, alle Mitglieder in die Kolonie einzuführen. Also was Crow vor hat und welche Regeln nun gelten. Denn obwohl sie viele der alten Gewohnheiten beibehielten, würde sich einiges ändern. Was genau, wusste Beta auch noch nicht genau. Crow hatte es in seinem Zimmer niedergeschrieben, damit er sich diese Infos schnappen und den anderen nahe bringen konnte. Der Künstler selbst hatte wohl besseres zu tun. Hatte irgendetwas von einem Ares gefaselt und war dann auch nach der Bitte auch wieder weg gewesen.
„Hmm, ist er.“, brummte er dann am Ende nur zurück, nachdem Hawk ihn als krank, aber cool bezeichnet hatte. Damit war das Thema für ihn auch wieder gegessen. Zumindest noch für wenige Minuten, wo er nicht an den Auftrag oder die Bitte von Crow dachte.
Nach einigen weiteren Gesprächen und Themen, die im Minutentakt wechselten, hatte Beta auch schon wieder Kopfweh von dem Jungen. Dabei war der Tag bis zu dem Zeitpunkt echt noch einer der guten gewesen. Kein Stress, guten Alkohol und Essen und zu Beginn noch eine kleine Neckerei mit seinem Schützling. Der musste definitiv lernen, wann es gut war aufzuhören. Der vermieste sonst zu schnell seine Laune.
Dann versuchte er auch noch seine Kippe zu klauen, was er gleich mit dem Diebstahl von Hawks Walkman rächte. Zu viel des Guten war nun einmal zu viel. Zum Glück kannte er den Kleinen gut genug, um rechtzeitig zu erkennen, was dieser vorhatte. Dadurch konnte er dementsprechend handeln und musste Hawks Gebrabbel sich nicht länger geben, da er sich durch die Kopfhörer des Walkmans beschallen ließ. Kurz verarschte er noch den Kleinen und dann entspannte er einfach.
Irgendetwas sagte der Welpe noch zu ihm, doch Beta gab sich gar nicht die Mühe von Hawks Lippen abzulesen, was dieser von ihm wollte. Da trank und rauchte er lieber gemütlich weiter und hörte angenehmere Stimmen als die des Kleinen. So hörte er auch alles weitere Gesagte von Hawk nicht mehr, sondern nur noch das Dröhnen von AC/DC.
Wenige Minuten später fiel ihm jedoch wieder ein, was der Verrückte von ihm verlangt hatte. Also stand er ruckartig auf und bemerkte er da, dass Hawk nun nicht mehr am Tisch saß, sondern bei dem Feuer. Mit der einen Hand packte er den Walkman und stellte ihn etwas leiser.
Anschließend befahl er: „Aufstehen, wir haben zu tun!“
Als Hawk dem nachkam, schnellte nur noch Betas Faust vor und erwischte voll und ganz den Solar Plexus des Jüngeren.
„Für Donna! Nervensäge!“, zischte er dabei und fing Hawk auf, bevor dieser auf dem Boden aufschlug. Dann schulterte er den Jungen, schnappte sich noch den Whiskey und die Kippen und steckte sich den Walkman in die Jackentasche.
Einerseits hatte er wirklich für die schmerzliche Erinnerung an Donna dem Welpen eine Lektion erteilen wollen. Aber auch war ihm in den Sinn gekommen, dass Hawk ihn sicherlich mit Fragen gelöchert und den Walkman weiterhin eingefordert hätte. Ihn zu tragen, aber dafür weiterhin Musik und mehr oder weniger Ruhe zu haben, war das geringere Übel. Oft genug hatte er den Kleinen durch die Gegend geschleppt und durch seine Körpergröße und Muskelmassen, war dies für ihn wahrlich nichts schwieriges.
Mit Hawk auf der einen Schulter und der rechten Hand fixiert und in der linken den Whiskey, stapfte Beta fast schon im Takt zu AC/DC durch die Mine zu Crows Quartier, um die 10 Gebote der Whisperer abzuholen.


=> Speiseraum

@Hawk


nach oben springen

#13

RE: Kochstelle

in Miene 07.05.2019 15:02
von Hawk | 111 Beiträge

Scheisse jahaaa er hatte schon selber mitbekommen was er da FAST gesagt hätte! Die Große Liebe gab es nicht eh? Was labberte Beta dann immer zu von Donna wenn er dicht war eh? Gut wusste der vielleicht nicht wirklich und Hawk war noch schlau genug gewesen nicht weiter zu sprechen aber es war offensichtlich dass er von dieser Frau sprach und auch einiges eben mitbekommen hatte. Nur dass er sonst nie ein Wort darüber verlor wie auch diese....komische Sache mit diesen Kinderzombies eh? Scheisse ja er wusste wann er seine Fresse zu halten hatte : jetzt eben! Er hatte also niiiix gesagt! Konnte aber genau sehen wie der andere....reagierte. Hawk war schon auf dem Sprung, also eher..war er dazu bereit falls der Große auf ihn jetzt los gehen würde! Achtsam... nicht dass der ihn gleich eine scheuerte, dabei hatte er es ja kapiert....blöd nur das die Stimmung jetzt eeeetwas kippte aber er versuchte abzulenken, labberte was anders vor sich hin, das mit der Zeit wäre doch praktisch gewesen! Musste einer doch mitzählen. Strichlisten frühen oder so eh? Beta zuckte nur mit den Schultern. PHA..“Schon klar in deinem Alter möchte ich dann auch nicht mehr wissen wie alt ich wirklich bin eh?“ und er bezweifelte dass er dann überhaupt noch lebte! „Scheisse wie alt bist du eigentlich eh? 50 Plus?“ er hatte keine Ahnung! Auch war er verdammt schlecht ihm Alter schätzen gewesen, oder eher er hatte es noch nie getan. Wie sahen Leute den mit 50 aus? Oder 40 eh? Älter als er selber das auf jeden Fall und der Große sah älter aus wie er von daher...

NA gut weiter im Text oder eher nicht. Er sprang oft im Themen herum und ausserhalb, weil ihm halt immer was neues durch den Kopf ging! Nervte er ? Pfff...pech gehabt! Oder er noch Glück weil er noch nicht ausgeflockt wurde eh? Hehe. Also gut sie unterhielten sich weiter was das Vögelchen den jetzt so vorhatte, der war ja nicht da, hatte was zu tun, so viel hatte Hawk auch mitbekommen. Echt komischer Kerl , etwas krank und dennoch cool und auch noch so viel beschäftigt eh? Wenigstens einer ne? Er ass erst mal weiter, und als er fertig war, beschloss er sich jetzt die Kippen zu mopsen! War er sicher alt genug , ausserdem...war ER schneller! War er auch war...nur das es Beta scheinbar einen feuchten Scheiss anging jetzt, der schnappte sich stattdessen seelenruhig Hawks Ein und Alles: seinen Walkman und setzte sich den auch noch auf. So dass der die Musik auch NUR für sich hatte. Eh?! So ein Blöder Kerl.....also gut! Er gab ja schon auf...konnte der ruhig seine Sargnägelchen wieder haben.... bitte schön! Er liess los, sah vom Tisch zu dem anderen auf...HALLO?! Der hörte ihm gar nicht zu oder?! PHA! Gut...IRGENDWANN ging der auch mal pennen! Und dann...DANN...DANN würde er sich sein Eigentum zurück holen eh! Eigentlich hatte Hawk gedacht der las jetzt von seinen Lippen ab. Die Drohungen, die er ihm an den Kopf warf doch...Nö....das war....AUTSCH! Er wurde voooollkommen ignoriert!

So zog er sich zurück, murrte vor sich hin. Die Batterien würden bis heute Abend tot sein Mann! Und ER hatte sie gefunden und...das war seines und überhaupt....er zog eine Schmolllippe. Angepisst überlegte er dem Kerl gleich den ganzen Teller mit Knochen an den Kopf zu werfen aber das würde auch nichts bringen eh? Eben...so hockte er sich besser mal an das Feuer, eh er es wirklich tun und bereuen würde. Er legte seine Ellenbögen auf die angezogenen Knie und liess sich von dem Flackern des Feuers in Trance versetzten. Was hätte er sonst tun sollen eh?! Er war sauer....beleidigt....und ausserdem satt gefuttert und etwas müde wenn er ehrlich war. Somit...tatadaaa: ein satter Hawk war auch ruhig!
„Aufstehen, wir haben zu tun!“ wurde er irgendwann angemault. Eeeh?! War er eingepennt?! Er wusste es nicht.... vielleicht...seine Wangen waren ganz hiess vom Feuer gewesen wie die Hände auch...sein Ganzer Kopf! Eh er hätte jetzt hier schlafend ins Feuer fallen können und Beta hätte NIX bemerkt oder?! Er seuftze nur. „Ah schon genug Musik gehört oder wie eh?“ erhob sich langsam..träge und stampfte dann auf den Großen zu. Hielt ihm die Hand hin und wartete. „Los....“ er wollte seinen Walkman endlich zurück. Stattdessen bekam er nur die Faust in den Bauch gerammt.“Schei---sse!....“ ja Scheisse , so viel zu Walkman zurück. „Für Donna! Nervensäge!“ DAS hatte er noch gehört wenn auch leiser werdend, denn dieser Schlag liess ihn schwarze Sternchen vor Augen tänzeln eh er dann in sich zusammen sackte. Verdammte Scheisse, er sollte sich in all den Jahren daran gewöhnen eh? Tat er aber nicht. Es tat immer noch weh! Und...es war so kraftvoll gewesen, dass er eben ohnmächtig wurde. Würde aber auch JEDER ne?!

@Beta

---> wird irgendwo hin getragen XD (--->Speiseraum)



nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Beta, Screech, Emilio Martinez, Gwendolyn B. Pierce

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominic Toretto
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 71 Gäste und 63 Mitglieder online.


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen