Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team

Wetterbericht

Der Winter ist nun vollkommen Geschichte, da die Sonne immer mehr dominiert. Warme Luft und farbenfrohe Blumen machen das sonst so harte Leben in der Apokalypse angenehmer. Es wird Zeit sich wieder um das anpflanzen von Nahrung und Getreide zu kümmern.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

---------------------- Aktuell: 98 Überlebende ------------------------ ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 18 Bewohner -------------------- ---------------------- Valley Balar: 15 Bewohner ---------------------- ----------------------- Whisperers: 7 Bewohner ----------------------- ----------------------- The Zone: 8 Bewohner ----------------------- ------------------------- Nomaden: 28 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

☣ Rick Grimes, ☣ Aaron ☣ Ezekiel ☣ Dwight ☣ Carol Peletier ☣ Tara Chambler ☣ Michonne ☣ Enid Taylor ☣ Henry ☣ Lydia ☣ Eugene ☣ Siddiq ☣ Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. So haben wir ähnliche Storys wie bei VIKINGS oder ANARCHY RIDERS, jedoch mit abgeänderten Namen und Story. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☠ DRINGEND MÄNNLICHE MITSTREITER FÜR DIE ANARCHY RIDERS GESUCHT ☠ AUFNAHMESTOP FÜR WEIBLICHE RIDER-CHARAKTERE ☠

#461

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 06.02.2019 00:32
von Daryl Dixon | 4.325 Beiträge





Hier kannst du dich mit dem Gewünschten Avatar und dem Charakternamen bewerben. Ein Einblick in deine Storyline wäre klasse, natürlich kannst du auch etwaige andere wichtige Charaktereigenschaften in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas von deiner PB (Person Behind) Erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


Auch Wichtig:

↬ Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst erklärst du dich mit diesen einverstanden.

↬ Im Thema Avatar- Namensliste kannst du sichergehen das dein Name und Avatar noch frei ist.

↬ Wenn dir eine Idee fehlt dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen dann bist du hier richtig Fragen vor der Bewerbung

↬ Wir bitten euch zu beachten das wir von jedem neuen Bewerber ein Probepost verlangen. Da reicht aber ein Alter vollkommen aus. Anders ist es bei Gesuchen, da entscheidet der suchende.







BITTE MIT DIESEM CODE BEWERBEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
 
[center]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img7.dreamies.de/img/910/b/bzwcbik030v.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]Name // Alter // Kolonie // Gesinnung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx // xxx // xxx[/aquamarine]


[greyblue][u][b]Wunschavatar[/b][/u]
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Storyline[/b][/u]
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wird ein neuer Probepost verlangt?[/b][/u]
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)[/greyblue]
 
[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[line]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img24.dreamies.de/img/790/b/nn1j0y4xite.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]PB Alter // Playerfahrung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wie hast du den zu uns gefunden?[/b][/u][/greyblue]

[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[/center]
 





nach oben springen

#462

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 09:48
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar








Name // Alter // Kolonie // Gesinnung


Caleb Richmond // 30 // noch keine // gut, neutral


Wunschavatar
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)


Richard Madden




Storyline
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)


Geboren und aufgewachsen ist Caleb in einem kleinen Vorort ganz in der Nähe von New York. Ein ganz normales Kind mit ganz normalen geschiedenen Eltern. Seine Mom zog ihn auf eine Weise groß, in der er schnell eigenverantwortlich für sich sein musste. Als Einzelkind mit einem Haushalt, um den seine Mom sich mit drei Jobs nicht kümmern konnte, einem stressigen Schulalltag und seiner Leidenschaft für den Basketball Sport war das gar nicht mal so einfach zu bewältigen. In der Schule war er grottenschlecht und irgendwann kam es soweit, dass er eine Klasse zurück gestuft wurde, was seine Affinität für den Sport nur noch prägte. Er war gerade 15, da fand er heraus, dass seine Mom drogenabhängig und ihre eigentlichen 3 Jobs nur Einer für einen Zuhälter war, der es nur auf Kohle abgesehen hatte. Sie starb an einer Überdosis als die beiden gerade erfahren hatten, dass sie sich die Wohnung nicht mehr leisten können würden. Caleb war alleine und das mit 17 jungen Jahren. Er war auf sich gestellt. Doch er schlug sich durch. Zuerst suchte er sich einen Job, brach derweilen die Schule ganz ab, jobbte in einer Bar, wo er des Nachts im Hinterzimmer schlafen konnte. Er tat alles, was Geld einbrachte. Darunter zählte leider auch, dass er es sich schnell aneignete zu stehlen. Alles, was nicht niet- und nagelfest war wurde mitgenommen. Angefangen bei kleinen Dingen wie dem Obst vor einem Supermarkt. Irgendwann wurde es leichter und leichter, er geschickter und geschickter. Hier eine Geldbörse direkt aus der Tasche stibitzt und da eine teure Rolex direkt vom Handgelenk gestriffen. Mit 19 schlief er mit einer reichen Dame, die sich auf der Durchreise befand und stahl ihr all ihren teuren Schmuck als sie am Morgen noch geschlafen hatte. Caleb zog von New York nach Atlanta um. Eigentlich war er schon überall mal zwischendurch, hatte immer wieder Aushilfsjobs. Er kellnerte, er räumte Waren ins Regal...und er stahl...er stahl einfach alles. Irgendwann aber kam es dazu, dass er auf einem überfüllten Markt, als er soeben die Tasche einer Dame gegriffen hatte direkt in die offenen Arme der Polizei raste. Es war ein Aufruhr auf dem Marktplatz, den er so nicht kannte. Und trotz, dass die Polizisten gerade offensichtlich mit anderen Dingen beschäftigt waren legten sie ihm Handschellen an. Gerade dabei den jungen 21 Jährigen zum Auto zu bringen schrie auf einmal Jemand. Ein Mensch wurde angefallen. Laute Fressgeräusche, die die ganze Meute aufschreckten. Blut spritzte und plötzlich brach Panik aus. Caleb wurde umgestoßen. Direkt neben ihm schrie einer der Polizisten auf. Jemand riss ihm ein Stück Fleisch aus dem Hals....mit den Zähnen! Zeit für Caleb zu rennen. Noch mit den Handschellen lief er davon...lief so schnell er kannte. Denn die Welt schien nicht mehr die zu sein, die er einst kannte...
Es kam wie es kommen musste und wie es die scheiß Apokalypse mit sich brachte. Die Welt versank in Chaos. Seither waren 9 Jahre vergangen und er lebte immer noch...irgendwie. Er war alleine, ab und an hatte er andere Überlebende getroffen, die aber meist nicht lange an seiner Seite weilten. Sie starben. Sie waren zu schwach. Und das einzige, was ihn ab und an an die Zeit vor dem Ausbruch der Seuche erinnerte waren die silbernen Schellen um seine beiden Handgelenke, dessen Band er sich damals mit einer Axt durchtrennt hatte. Die Axt, die er immer noch stetig bei sich trug.
Zur Zeit haust er in einem verlassenen Freizeitpark in der Geisterbahn. Zwischen Plastikgespenstern und glitzernden Skeletten fühlt er sich weitaus sicherer als da draußen. Hier ist er aber auch erst seit ein paar Wochen, denn weiß er, zu lange an einem Ort zu weilen würde den unweigerlichen Tod herbei rufen...




Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?


Nö, aber ich habe da was mit der süßen Maggie abgesprochen :D



Wird ein neuer Probepost verlangt?
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)


Ich hoffe es ist okay, dass mein alter Post aus einem Real Forum ist?!
Gott, warum bin ich so nervös? Denkt der Blondschopf bei sich und fummelt mit dem soeben von einer netten Bardame gereichten Mikro zwischen seinen Händen herum. Eine Hand nach der anderen wischt er sich an seiner used look Jeans ab. Er schwitzte. Wann hatte er das letzte Mal vor einem Gig, und dies war ja wirklich ein ganz kleiner, so geschwitzt? Schnell kam dem Musiker in den Sinn, dass es höchstwahrscheinlich daran lag, dass dies der erste Auftritt in seiner neuen/alten Heimat war. In Amerika. Und dann dazu auch noch clean, ohne Koks oder Extasy im Blut. Würden ihn einige seiner alten Fans überhaupt wiedererkennen? Würden sie ihn eventuell sogar von der Bühne buuen aufgrund der langen Abstinenz und Untreue ihnen gegenüber? Irgendwann damals waren die Drogen einfach wichtiger geworden als neue Songs oder Autogrammstunden. Die Drogen und hier und da mal ein Groupie. Das war alles, was er brauchte. Im Nachhinein schämte er sich für diese Zeit in seinem Leben. Aber nunja, sie gehörte eben nun irgendwie dazu, oder nicht? Deswegen ging es ja nicht anders als wieder aufstehen, Krone richten und versuchen weiter zu machen. Wenn auch kleiner gehalten als noch in seiner Sturm und Drang Zeit.
Caleb wurde angesagt und kam dann auf die Bühne. Das Scheinwerferlicht war grell und so war es noch gar nicht richtig machbar sich auszumalen, wie voll der im englischen Stil eingerichtete Pub überhaupt war. Er begrüßte das Publikum und steckte das Mikro vorne auf den Ständer als er begann direkt den ersten seiner neuen Songs zum Besten zu tragen.
Irgendwann hatte er sich dann auch an das Licht gewöhnt und sah, dass der Pub doch relativ voll war. Menschen, die ihn beobachteten und nicht buuhten. Sie klatschten als er fertig war, pfiffen ihm zu und jubelten. Es war ein Segen, ein riesengroßer Stein, der ihm vom Herzen fiel. Noch ein, zwei Songs, dann war er fertig und ging von der Bühne. Er brauchte ein Bier und zwar schnell. Immer wieder wurde er beim durchringen zur Bar angesprochen. Es wurden Selfies gemacht und Autogramme gegeben. Ja, es fühlte sich beinahe schon wie früher an. Nur viel viel besser. An der Bar angekommen stellte er sich neben eine Brünette, lehnte sich über die Theke und bekam mit nur einem Fingerzeig sein Bier. Erst jetzt erspähten seine blauen Augen die Brünette neben ihm genau. Es war Carrie. Er erkannte sie und so wie sie seinen Blick erwidert hatte erkannte sie auch ihn. Wow, war das lange her. Sie war hier. Und sie sah gut aus. War sie alleine.
"Carrie..."
Brachte er nun endlich heraus und lächelte sie zaghaft an. Nicht dass er sich nachher doch noch irrte und hier voll in ein Fettnäpfchen trat.^^











PB Alter // Playerfahrung


ü30 // über 10 Jahre schon. Wow^^



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Nom Nom Nom



Wie hast du den zu uns gefunden?

Ich liiiiieeeeebe twd und ftwd und war so froh dieses Forum in der Top Xobor Liste entdeckt zu haben. :)



zuletzt bearbeitet 07.02.2019 14:25 | nach oben springen

#463

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 11:10
von Letizia De Luca (gelöscht)
avatar

Lieber Gast bitte etwas geduld das Team ist im Real
@Daryl Dixon @Lyanna Evans @Carl Grimes


1 Mitglied ist eifersüchtig
nach oben springen

#464

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 11:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Es tut mir leid, dass ich euch so lange warten und zappeln gelassen hab
Habe es aber endlich geschafft und hoffe, dass das Angebot noch besteht :)
Bin allerdings erst heut Abend wieder da.





Name // Alter // Kolonie // Gesinnung


Emilio Martinez // 26 Jahre // Anarchy Riders // Tendenz zum Guten


Wunschavatar



Bob Morley



Storyline


26 Jahre sind bereits übers Land gezogen, seitdem Emilio Martinez als erstgeborener Sohn von Hannah Martinez -eine der wohl heißesten Barkeeperinnen aller Zeiten- und Antonio Martinez -dem gefürchtesten Mann Balitmores- in die noch vollkommene Welt gesetzt wurde. Nur ein Jahr darauf folgte seine jüngere Schwester Ivana, die letztendlich das damalige Familienglück vervollständigte. Dank der harten, jedoch herzlichen Erziehung, standen Streitereien unter den Geschwistern nur sehr selten auf der Tagesordnung. Je älter sie wurden, umso mehr schien das Familienleben nahezu aus dem Bilderbuch zu entspringen, fernab von den Geschäften ihres gemeinsamen Vaters. Während seine Schwester sich als Intelligenzbestie herausstellte und fest davon überzeugt war, eines Tages Medizin zu studieren, war Emilio der Sportler in der Familie, welcher längst den beliebten Footballern der Highschool angehörte. Dank des harten Trainings, welches er kontinuierlich durchzog, interessierten sich sehr bald einige Universitäten für ihn, die ihm allesamt ein Sportstipendium anboten. Noch ehe er die Chance ergreifen, die Qual der Wahl treffen konnte, zerrüttete diese perfekte Welt von einem Tag auf den Anderen...
Überall in den Nachrichten wurde es eingeblendet: Menschen, die andere Menschen bissen. Untote. Zombies. Gestalten, die er persönlich nur aus Horrorfilmen und Spielen kannte, wurden zur bitteren Realität. Unaufhaltsam nahm die Seuche ihren Lauf, ließ sich nicht eindämmen, selbst das Militär war nicht ausreichend gewappnet. Noch mitten in der Nacht packten sie ihre wichtigsten Habseligkeiten, um der nach Fleisch gierenden Menge zu entkommen. Doch das bereits bestehende Chaos auf den Straßen, überfüllt mit panischen Menschen, quer stehenden Autos und der Gefahr im Nacken, forderte seinen Tribut. Die Familie wurde mitten im Getümmel auseinandergerissen, von Mutter und Schwester fehlte urplötzlich jede Spur. Nach tagelanger und vergeblicher Suche entschied letztendlich sein Vater, dass sie sich im Clubhaus niederlassen und auf das Beste hoffen sollten. Sie hatten Glück, auch einige andere Leute des Motorradclubs hatten überlebt und halfen dabei dieses Gebäude samt Gelände zu sichern.
Monate später, als Emilio bereits die Hoffnung aufgegeben hatte, tauchten die zwei vermissten Personen wieder auf, die er schon längst für tot gehalten hatte. Die Familie war endlich wieder vereint und trotzen fortan gemeinsam mit den anderen Überlebenden dem Verderben, welches über den Großteil der Menschheit gekommen war.
Innerhalb den letzten 9 Jahren hatte er wohl mehr unterschiedliche Menschen kennengelernt, als in all den Jahren zuvor. Darunter auch vor 4 Jahren die dickköpfigste und gleichermaßen kratzbürstigste junge Frau, der er jemals begegnet war. Er wusste nie wie ihm geschah, immerzu schaffte es Lyra ihm den letzten Verstand zu rauben. Eine Auseinandersetzung nach der Anderen und mindestens genauso oft hatten sie das Laken miteinander geteilt. Ständig hatte ihn das Gefühl geplagt, dass die taffe Brünette das gesamte Clubhaus sehr genau im Auge behielt, jeden Einzelnen ausgiebig studierte und dennoch nicht vor hatte, sich auf lange Sicht hier niederzulassen -eine Tatsache, die ihm absolut nicht gefiel. Wie recht sein Bauchgefühl letztendlich haben sollte, durfte er 1 knappes Jahr später in Erfahrung bringen, als sie ohne ein Wort in einer Nacht- und Nebelaktion verschwand und somit den Anarchy Riders für immer den Rücken kehrte.
Als hätten sie nicht über die Jahre genug Verluste zu beklagen, welche den hungrigen Zombies zum Opfer gefallen waren, musste ausgerechnet seine Schwester vor 1,5 Jahren den Anschluss zur Truppe verlieren, mit welchem sie unterwegs war, um dringend benötigte Medikamente und Nahrung heranzuschaffen. Seitdem hielt diese sich, einige Zeit auf sich allein gestellt, mal in einer Gruppe, wacker über Wasser und meldete sich lediglich hin und wieder über Funk, deren Lebenszeichen jedes Mal eine Welle der Erleichterung in Emilio auslöste. Wann er sie endlich wieder zu Gesicht bekommen wird, steht in den Sternen geschrieben. Denn seit geraumer Zeit herrscht absolute Funkstille...




Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?

The perfect guy to have some fun with ~ ex-affair und für die Martinez Family



Wird ein neuer Probepost verlangt?

Aus der guten alten Endzeit-Zeit hab' ich leider nichts mehr da. Vorerst einen ollen Jeremy Gilbert^^
Bonnie! lauter denn je schallte lautstark dieser Name durch seinen Kopf. X-Mal hatte er sie bereits versucht seit Stunden zu erreichen. Zählen konnte er es längst nicht mehr. Und jedes Mal war nur diese verdammte Mailbox angesprungen, auf die er bereits einige Sprachnachrichten ihr hinterlassen hatte. Ein Rückruf, eine Nachricht... darauf wartete er bisher vergebens. Seine Ungeduld nur noch ein Katzensprung von der Verzweiflung entfernt, je mehr er sich Mystic Falls näherte.
Mystic Falls, die Kleinstadt in der es nur vor übernatürlichen Kreaturen wimmelte. Doch das Schlimmste daran war: Der Ruf der Jäger war zurückgekehrt. Schon einmal hatte er diese gesamte Prozedur durchlebt, wie sein Körper Stück für Stück zu eine Art Schatzkarte mutierte, je mehr Vampire er zur Strecke gebracht hatte. Mit eiserner Disziplin und dem reinen Willen, sowie der unentbehrlichen Hilfe seiner Freunde, hatte er es geschafft dem Drang zu widerstehen seine Schwester und alle Vampire zu denen er eine Art Freundschaft pflegte, zu töten. Aber dieses Mal war es anders. Er konnte für nichts mehr garantieren...
Es war dumm von ihm gewesen, verdammt dumm. Um ein Haar hätte er seine eigene Schwester umgebracht, als er ihr beim Renovieren des Hauses behilflich sein wollte. Er hatte in aller Ruhe währenddessen mit ihr über den Ruf, der nur eine Nacht zuvor zurückgekehrt war, reden wollen. Doch die Chance war ihm dank des just in ihrer Nähe auftretenden ungeheuren Dranges verwehrt geblieben. Stattdessen hatte Jeremy fluchtartig das Haus hinter sich lassen müssen, seine Sachen gepackt, einzig mit Matt über das, was geschehen war, reden können, bevor er Mystic Falls schlussendlich den Rücken gekehrt hatte. Sogar seine vorherige Simkarte hatte er entsorgt, aus der Angst heraus, dass alleinig Elena's Stimme erneut in ihm den monströsen Drang auslöste, unverzüglich in seine Heimatstadt zurückzukehren, um das zu beenden, was er in aller letzter Sekunden an jenem vergangenen Tag hatte abwenden können.
Unzählige Gedanken prasselten auf ihn ein, als die Buchstaben auf dem Ortseingangsschild mit jedem zurückgelegten Meter größer wurden. Nervosität und Anspannung machten sich breit. Ließen seine Finger so fest das Lenkrad umfassen, sodass die Knöchel bereits weiß hervortraten. Doch ein kurzer Blick auf seinen freien Oberarm und daraufhin auf die kleine Schachtel, welche auf dem Armaturenbrett ruhte, genügte ihm, um das Schicksal mit dem Durchdrücken des Gaspedals -trotz all der Sorge- direkt am Schopf zu packen. Genau dieses hatte schon längst seinen Weg vorgegeben, an dem kein Anderer mehr vorbei führte. Die Hexe seines Vertrauens sollte für ihn als Schlüssel fungieren, um das nächste Puzzlestück zu ergreifen. Aber noch ließ ihn seine einstige Liebe bravourös auf den Wellen der Ungewissheit treiben. Würde Bonnie unter Umständen wirklich ihr Leben dafür aufs Spiel setzen wollen? Und wenn nicht sie, wer dann?
Tief atmete der jüngste Gilbert durch, als er endlich die ersten Meter hinter sich gebracht hatte und drosselte das Tempo seines SUVs sogleich, während die ersten Häuser in Sichtweite gerieten. Nichts als Stille, Kälte und Dunkel, die die Nacht mit sich brachte, empfing ihn. Nicht einmal die Lichter der Laternen, die hier und da schwach ein Stück des Bürgersteigs und der Straße beleuchteten, flackerten bedrohlich auf. Alles war friedlich. Kein Hund, der einsam in die Nacht hinaus bellte. Keine Katzen, die sich einen unerbittlichen Revierkampf boten. Beinahe zu friedlich...











PB Alter // Playerfahrung


keine 20 mehr // 11 oder doch schon 12



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Oh ein Einhorn!


Wie hast du den zu uns gefunden?

Partner



Ivana Martinez gefällt das
1 Mitglied schnurrt wie ein Kätzchen
1 Mitglied küsst dich
1 Mitglied sagt:angeleckt MEINS!
1 Mitglied liebt es
1 Mitglied stalkt es
1 Mitglied feiert es
zuletzt bearbeitet 07.02.2019 14:23 | nach oben springen

#465

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 11:42
von Letizia De Luca (gelöscht)
avatar

auch für dich bitte etwas geduld
@Daryl Dixon @Carl Grimes @Lyanna Evans


1 Mitglied ist eifersüchtig
nach oben springen

#466

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 11:52
von Ivana Martinez | 1.427 Beiträge

Hey Bruderherz,
also von mir hast du schon einmal ein ja, ich liebe deine story 😍



nach oben springen

#467

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:05
von Duncan
avatar



Dann wage ich mich auch mal wieder dran, kenn den lieben Daryl noch vom alten Forum her ;)





Name // Alter // Kolonie // Gesinnung
Duncan Vizlav alias Black Kaiser // 45 Jahre // Nomade // neutral

xxx // xxx // xxx // xxx


Wunschavatar

Mads Mikkelsen




xxx



Storyline

Duncan ist ein in Rente gegangener Profikiller. Zeitlebends hat er nur in seiner Organisation gearbeitet und dort diverse Aufträge ausgeführt. Er gilt nicht zu Unrecht als der Beste in seinem Job und trägt den Namen 'Black Kaiser', unter dem er auch berühmt und berüchtigt ist. Er hat weder Frau, noch Kinder, noch eine Familie, da dies alles sich mit seinem 'Beruf' nie vereinbaren lassen hat. Aber ein wirklicher Wunsch danach hat auch nie wirklich in Duncan bestanden, er war es gewohnt, allein zu sein und schien auch so besser klar zu kommen. Ein Auftrag lässt ihn jedoch bis heute nicht wirklich los. Er hatte den Auftrag bekommen, einen Politiker zu ermorden, doch tötete er stattdessen seine Frau und seinen Sohn, auf der Straße, während der Fahrt. Die Tochter die noch mit im Wagen saß verschonte Duncan, doch der Anblick der völlig verängstigten Mädchens neben den Leichen ihrer Familie lässt ihn nicht los, bereitet ihm Schuldgefühle bis heute. Monatlich spendete er anonym eine große Summe Geld an das Mädchen.
Kurz bevor die Apokalypse anfing war er bereits in Rente und wartete auf die Auszahlung der VErsicherungssumme seiner ehemaligen 'Firma'. Diese wollte dies jedoch verhindern indem der Kopf der 'Firma' ihn hat töten lassen wollen, denn im Falle seines Ablebens vor dem Auszahltag würde die Firma das Geld bekommen.
Duncan schaffte es jedoch, den Killern zu entgehen und drehte bald den Spieß um.
Doch die Apokalypse kam ihm entgegen. Er selbst lebt abgeschieden in seiner Hütte im Wald, weswegen er nur selten in die Stadt fährt. Als es jedoch wieder einmal soweit war stellte er mit Verblüffen fest das Alles anders war. Schnell schaltete Duncan und spürte, dass etwas nicht stimmte. Er plünderte den laden, indem er sonst immer einkaufen war und brachte der Verkäuferin, die mittlerweile ein Zombie war, den ewigen Tod. Seitdem zieht sich Duncan immer nur in seine Hütte zurück und kämpft allein um das Überleben. Kontakt zu Anderen hat er kaum und meidet diesen auch, da er der Menschheit nicht wirklich traut.

xxx



Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?
Nein leider nicht^^

xxx



Wird ein neuer Probepost verlangt?
An diesem wunderschönen Tag war Crimson zusammen mit seinen Herren in El Urien unterwegs. Sie hatten sich heute als unglaublich gnädig erwiesen und Ihm die Ehre zuteil werden lassen, Ihn diesmal mitzunehmen. Nicht, das Er unbedingt darauf bestanden hatte, doch es war einfach mal wieder schön, eine andere Umgebung zusehen. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit waren Sie aufgebrochen, gezähmte Greife machten die schnelle Reise möglich. Natürlich war es eine weite Strecke gewesen, sodass sie gerade mal kurz vor dem nächsten Tagesanbruch in El Urien angekommen waren, doch Sie hatten es geschafft. Ansonsten hätte die Reise wohl Tage oder sogar Wochen gedauert, doch was man nicht alles mit treuen Untergebenen hinbekam … anscheinend funktionierte in der Welt der Reichen und Adligen nichts ohne Sklaven und Diener, zumindest kam es Crimson so vor. Bestimmt waren die ganzen Höher Gestellten Personen aufgeschmissen, wenn alle Diener ausfielen oder mal keiner zur Verfügung stand, was natürlich tunlichst vermieden wurde. Schließlich wurde doch einer gebraucht, der den Tagesablauf für einen regelte! Komischerweise war Crimson nie so abhängig gewesen, soweit Er sich noch daran erinnern konnte. Ganz im Gegenteil zu seiner kleinen Schwester Lilith. Aber seine Eltern hatten sich genauso wenig darauf verlassen. Doch in Allem fand der Vampir überhaupt, das seine Eltern nun mal gar nicht das typische Bild einer adligen Familie abgegeben hatten, aber auf eine positive Art und Weise, zumindest in seinen Augen. Doch nun war seit Langem das süße Leben nun mal vorbei. Sein Adelstitel war Ihm aberkannt worden, als Er öffentlich bekannt gab, das Er zur verschollenen Königin nach wie vor stand, und seitdem war Crimson Sklave. Seine Eltern kamen damals bei einem Aufstand ums Leben, als Sie sich ebenfalls zur Königin bekannten, doch da war Crimson bereits im Erwachsenenalter gewesen, jedoch nicht Lilith. Doch er war seit Kurzem erst als Erwachsener angesehen, seine Schwester war ebenfalls nicht mehr sehr weit davon entfernt, dennoch hatte Ihn der Tod seiner Eltern und die damit verbundene Aberkennung seines Adelstandes tief gebrochen, Er war danach nicht mehr derselbe gewesen. Umso schmerzhafter war Es für Ihn gewesen, als seine neue Herrenfamilie in das Haus seiner Eltern, seiner Kindheit eingezogen waren und alles umgeändert hatten. Nur ein paar Habseligkeiten und Erinnerungsstücke konnte Crimson in ein geheimes Versteck des Hauses schmuggeln, welches die Familie noch nicht entdeckt hatte. Umso mehr hütete Er es wie seinen eigenen Augapfel.
Doch in El Urien selbst sollte Er seine Aufgabe während des Aufenthaltes erfahren. Er wurde einem sogenannten William zur Seite gestellt, als Diener, dieser war angeblich die rechte Hand des Königs, was Crimson so gar nicht schmeckte. Dementsprechend würde Er sich auch verhalten, egal ob Er Sklave war und damit das Ansehen seiner Herrenfamilie beschmutzte. Er würde keinem, Vampir gehorchen, der Phatech diente. Also suchte er am späten Abend nach dem Gemach des Herren. Nichts Ahnend und vor Allem sich nicht im Geringsten beeilend schlenderte er durch die Gänge eines großen Schlosses, auf der Suche nach dem eben genannten Herren. Als Crimson gerade an einer Tür vorbeischlenderte kam ein Mann heraus, ein abgemagerter Mann, der ein totes Mädchen auf seinen Händen trug, die unverkennbar Bissmale am Hals trug. Noch bevor die Tür wieder ins Schloss fiel quetschte Crimson knirschend seine Fußspitze dazwischen und schlüpfte hinein, ein Versuch war es ja wert. „Herr William von Schwarzfels?“ fragte Crimson deutlich und bestimmt an, in den Raum hinein, vielleicht hatte Er ja Glück. „Mein Name ist Crimson von Delilah, Ich stehe in heute im Namen der Familie da Charezza zur Site. Es war bereits ausgemacht, meinte meine Herrin .. nun, da bin Ich.“ gab Crimson mit hochgezogenen Augenbrauen von sich und wartete auf Antwort.



xxx










PB Alter // Playerfahrung
PB ist 26 und hat schon etwa 10 Jahre Playerfahrung.

xxx // xxx



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.
Lya hatte mal wieder Hunger!

xxx



Wie hast du den zu uns gefunden?
Durch Werbung auf FB
xxx



zuletzt bearbeitet 07.02.2019 14:24 | nach oben springen

#468

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


nach oben springen

#469

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:11
von Ivana Martinez | 1.427 Beiträge

Hallo lieber Gast,
scheinbar sind die lieben @Daryl Dixon @Livia Luna @Lyanna Evans und @Carl Grimes gerade unterwegs ein paar Zombies töten. Daher habe noch ein wenig Geduld, wenn sie wieder da sind melden sie sich sicher schnell bei dir und den anderen Bewerbern.

So lange noch ein paar Kekse und trinken



1 Mitglied ist eifersüchtig
nach oben springen

#470

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:12
von Crow (gelöscht)
avatar

Hallo lieber Gast,
Unsere Team ist gerade im RL. Bitte gedulde dich bitte ;)
*reicht Tee und Kekse*

Ich verlinke sie dir mal.
@Carl Grimes @Daryl Dixon @Livia Luna @Lyanna Evans


1 Mitglied ist eifersüchtig
nach oben springen

#471

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:23
von Lyanna Evans | 1.000 Beiträge

Hallöchen!!! *schmiert sich das Blut vom Gesicht, kommt eigentlich gerade von der Arbeit*
Kaum ist man mal nicht da, kommen schon drei mutige Überlebende angetappst.
Ich freue mich!
Erstmal alle drei super Avatarwahl und auch gibt es bei euch allen dreien nichts zu bemängeln deswegen auf zur Anmeldung!
Lg Lya



————————————————» «————————————————
A distant calling
———————
WHEN EVERYTHING IS UPSIDE DOWN.
WHEN YOU’RE YELLING BUT YOU MAKE NO SOUND.
LIFE IS GONNA SPIN YOU ROUND.
OH AND GET A LITTLE BIT STRANGER.
———————

nach oben springen

#472

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:26
von Lyanna Evans | 1.000 Beiträge





Hier kannst du dich mit dem Gewünschten Avatar und dem Charakternamen bewerben. Ein Einblick in deine Storyline wäre klasse, natürlich kannst du auch etwaige andere wichtige Charaktereigenschaften in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas von deiner PB (Person Behind) Erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


Auch Wichtig:

↬ Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst erklärst du dich mit diesen einverstanden.

↬ Im Thema Avatar- Namensliste kannst du sichergehen das dein Name und Avatar noch frei ist.

↬ Wenn dir eine Idee fehlt dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen dann bist du hier richtig Fragen vor der Bewerbung

↬ Wir bitten euch zu beachten das wir von jedem neuen Bewerber ein Probepost verlangen. Da reicht aber ein Alter vollkommen aus. Anders ist es bei Gesuchen, da entscheidet der suchende.







BITTE MIT DIESEM CODE BEWERBEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
 
[center]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img7.dreamies.de/img/910/b/bzwcbik030v.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]Name // Alter // Kolonie // Gesinnung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx // xxx // xxx[/aquamarine]


[greyblue][u][b]Wunschavatar[/b][/u]
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Storyline[/b][/u]
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wird ein neuer Probepost verlangt?[/b][/u]
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)[/greyblue]
 
[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[line]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img24.dreamies.de/img/790/b/nn1j0y4xite.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]PB Alter // Playerfahrung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wie hast du den zu uns gefunden?[/b][/u][/greyblue]

[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[/center]
 



————————————————» «————————————————
A distant calling
———————
WHEN EVERYTHING IS UPSIDE DOWN.
WHEN YOU’RE YELLING BUT YOU MAKE NO SOUND.
LIFE IS GONNA SPIN YOU ROUND.
OH AND GET A LITTLE BIT STRANGER.
———————

nach oben springen

#473

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:43
von Anouk Kruger
avatar








Name // Alter


Anouk Kruger // 34


Wunschavatar


Clare Bowen




Storyline


Anouk wurde in Austin, Texas geboren. Sie blieb ein Einzelkind und wuchs relativ behütet auf. Ihr Vater brachte ihr das Schießen bei. Sie wurde eine begeisterte Schützin und spezialisierte sich im Laufen ihrer Jugend vor allem auf das Bogenschießen. Sie liebte die Kontrolle, die sie dabei empfand und trat sogar bei Wettkämpfen an. Nachdem sie die Schule beendet hatte, fing sie an auf der Rinderfarm ihres Vaters zu arbeiten. Dort war sie auch, als die Apokalypse über den USA hereinbrach. Eine Weile konnte sie sich mit ihren Eltern und ein paar Arbeitern auf der Farm verschanzen, doch zunächst gingen ihre Vorräte zur Neige. Eines Nachts wurde die Wache von Zombies gebissen – es nicht besserwissend, versuchte die kleine Gruppe ihm zu helfen. Doch als auch ihr Freund sich verwandelte, schafften es nur Anouk von der Farm zu flüchten. Sie verlor alle, die sie noch hatte, innerhalb weniger Minuten. Also nahm sie was sie tragen konnte (etwas zu Essen, eine kleine Schusswaffe und ihren Bogen mit Pfeilen) und verließ ihre Heimat.
Nachdem sie sich eine Weile allein durchgeschlagen hatte, traf sie auf eine kleine Gruppe Frauen, die sie aufnahmen. Sie lebte sich in der Gruppe ein und fühlte sich wohl. Die Frauen der Gruppe lehrten sie einiges über das Überleben, ohne ständig zu plündern und zu stehlen – so hatte sie sich sonst durchgeschlagen. Sie entwarfen Pläne und wollten auch schauen, dass sie wieder Vieh züchteten und Gärten anpflanzten, um sich selbst versorgen zu können. Nur selten stieß jemand zu der Gruppe, daher blieb diese überschaubar – sie waren nie mehr als zwanzig Frauen. Als es gerade gut lief und sie begannen von ihren eigenen Erträgen zu leben, wurden sie überfallen. Da die meisten eher friedfertig waren, gab es nur wenige, die die kleine Gruppe verteidigen konnten und so verloren sie ihr Essen und ihr Zuhause. Nur eine Handvoll überlebte – darunter Anouk. Es kam zu Streitigkeiten, was sie nun tun sollten und so zerbrach auch der Rest der Gruppe. Anouk und eine Freundin machten sich zu zweit auf dem Weg. Nach einem halben Jahr trafen sie auf eine große Ansammlung von Beißern – Anouk konnte entkommen, doch musste ihre Freundin zurücklassen, die gebissen wurde.
Dies ist jetzt vier Jahre her und seitdem nähert sich Anouk anderen Menschen nur noch, um sie zu bestehlen, wenn der Hunger zu groß wird und die Wälder ihr nichts zum Essen geben. Vor ein paar Tagen hat sie Cottage Sea erreicht und kundschaftet das Gelände aus, so gut wie es geht. Sie weiß, dass es dort Nahrung und auch Munition gibt – zwei Dinge, die sie dringend braucht.




Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?


nein



Wird ein neuer Probepost verlangt?


Anouk wurde auf die Anlage aufmerksam, weil sie Menschen sah. Versteckt in den Bäumen beobachtete sie diese, wie sie sich im und um der Ferienanlage bewegten. Zunächst hatte sie gedacht, dass es vielleicht ein kleines Dorf sei, doch sie glaubt eher eine Touristenanlage zu erkennen. Ganz sicher sein konnte sie sich nicht. Es gab Wachen und es schien alles gut organisiert zu sein – zu ihrem Leidwesen. Sie mag kleine Orte, wo man nicht so gut organisiert ist. Dort fiel das Stehlen auf jeden Fall leichter. Außerdem gab es hier wirklich viele Menschen. Viel mehr als sie Anfangs erwartet hatte. Das hier war wohl doch eher eine kleine Stadt. Sie versuchte Schwächen im System zu finden, um sich unbemerkt auf das Gelände schleichen zu können. Würde man überhaupt mitbekommen, wenn jemand Fremdes auftauchte? Es konnte doch nicht wirklich jeder jeden kennen. Das konnte ihr zwar innerhalb des Geländes unerkannt zu bleiben, dennoch musste sie erst einmal hineinkommen. Ein weiteres Mal kontrollierte sie ihre Vorräte, die immer weniger wurden und sie mittlerweile nur noch am Leben erhielten und sicher nicht mehr satt machten. Sie hatte also keine Wahl, als auf das Gelände zu kommen.
Im Schutz der Dunkelheit kam sie aus ihrem Versteck hervor und sah sich alles genauer an. Sie schlich um die Befestigungsanlage und achtete darauf, dass die Wachen sie nicht sehen konnten. Natürlich konnte sie so nicht jeden Zugang erkunden und sie fragte sich, ob sie es nicht einfach versuchen sollte. Einfach einsteigen und schauen was passiert. Wenn sie erwischt wird, dann kann sie immer noch behaupten, dass sie hier lebt. Sie war eine sehr gute Lügnerin und man würde es ihr sicher glauben. Allerdings war sie bei Weitem nicht so sauber und gepflegt wie die Mitbewohner der Anlage – immerhin hatte sie seit Ewigkeiten in keinem Bett mehr geschlafen und das Waschen in den Flüssen und Seen half auch nur bedingt. Wäre der Hunger nicht so groß, hätte sie sicherlich klarer denken können und würde sich nicht dazu entscheiden heute Nacht in die Anlage einzubrechen. Doch genau das tat sie.











PB Alter // Playerfahrung


30 // circa 10 Jahre



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Lya hat heute viel Hunger!


Wie hast du den zu uns gefunden?

Google



zuletzt bearbeitet 07.02.2019 14:47 | nach oben springen

#474

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:47
von Lyanna Evans | 1.000 Beiträge

Hallo, meine Liebe
Ich habe ebenso nichts an deiner Bewerbung zu bemängeln
Dein Avatar ist noch frei und der Regelsatz stimmt.
Da du ein Free Chara bist und dich nicht auf ein Gesuche bewirbst, hättest du eigentlich kein Probepost gebraucht aber er gefällt mir trotzdem.
Dann schicke ich dich weiter in die Anmeldung!

Lg Lya



————————————————» «————————————————
A distant calling
———————
WHEN EVERYTHING IS UPSIDE DOWN.
WHEN YOU’RE YELLING BUT YOU MAKE NO SOUND.
LIFE IS GONNA SPIN YOU ROUND.
OH AND GET A LITTLE BIT STRANGER.
———————

Livia Luna gefällt das
nach oben springen

#475

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 14:49
von Lyanna Evans | 1.000 Beiträge





Hier kannst du dich mit dem Gewünschten Avatar und dem Charakternamen bewerben. Ein Einblick in deine Storyline wäre klasse, natürlich kannst du auch etwaige andere wichtige Charaktereigenschaften in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas von deiner PB (Person Behind) Erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


Auch Wichtig:

↬ Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst erklärst du dich mit diesen einverstanden.

↬ Im Thema Avatar- Namensliste kannst du sichergehen das dein Name und Avatar noch frei ist.

↬ Wenn dir eine Idee fehlt dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen dann bist du hier richtig Fragen vor der Bewerbung

↬ Wir bitten euch zu beachten das wir von jedem neuen Bewerber ein Probepost verlangen. Da reicht aber ein Alter vollkommen aus. Anders ist es bei Gesuchen, da entscheidet der suchende.







BITTE MIT DIESEM CODE BEWERBEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
 
[center]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img7.dreamies.de/img/910/b/bzwcbik030v.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]Name // Alter // Kolonie // Gesinnung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx // xxx // xxx[/aquamarine]


[greyblue][u][b]Wunschavatar[/b][/u]
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Storyline[/b][/u]
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wird ein neuer Probepost verlangt?[/b][/u]
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)[/greyblue]
 
[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[line]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img24.dreamies.de/img/790/b/nn1j0y4xite.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]PB Alter // Playerfahrung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wie hast du den zu uns gefunden?[/b][/u][/greyblue]

[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[/center]
 



————————————————» «————————————————
A distant calling
———————
WHEN EVERYTHING IS UPSIDE DOWN.
WHEN YOU’RE YELLING BUT YOU MAKE NO SOUND.
LIFE IS GONNA SPIN YOU ROUND.
OH AND GET A LITTLE BIT STRANGER.
———————

nach oben springen

#476

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 16:25
von Lilja Espinosa Anasty (gelöscht)
avatar








Name // Alter // Kolonie // Gesinnung


Erin Talbot // 35 Jahre // Nomade // Gut


Wunschavatar
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)



Keri Russell





Storyline
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)



Erin Talbot wurde in San Francisco geboren, jedoch zog es sie nach den Ereignissen fort. Mit ihren eigenen Problemen, alten Dämonen im Schlepptau und ihren Kindern, denen sie versucht, eine gute Mutter zu sein. Die 35-jährige lebte gemeinsam mit ihrem Sohn und ihrer Tochter in New York. Als Police Detective hatte sie sich recht gut eingelebt. Was man von ihrem Liebesleben nicht sagen konnte, denn sie war bereits vor Ausbruch geschieden. Als Ausrüstung und Waffen führt sie eine Glock 19 + Munition, ein Jagdmesser, Medikamente + Verbandsmaterial, eine Taschenlampe und eine Sig Sauer P226 mit sich.

An einem frostig kühlen 11. März kam Erin als Tochter von Adam und Mary Talbot in San Francisco zur Welt. Es war das erste Kind der kleinen Familie und daher war für die frisch gebackenen Eltern noch alles ziemlich neu und aufregend. Noch dazu machte es ihnen das kleine Mädchen auch alles andere als einfach, da die kleine Erin recht früh begann, die Welt um sich herum zu erkunden und dabei Hindernisse überwandte, die man ihr nicht zugetraut hätte.
Erst 10 Jahre später, als das kleine Kind zu einem folgsamen, aber fantasievollen Mädchen herangewachsen war, das lernte, ihren eigenen Kopf durchzusetzen, kündigte sich weiterer Nachwuchs an. Nach unendlich langen Wehen und einer schwierigen Geburt erblickte das Nesthäkchen Eliza das Licht der Welt. Doch mit der kleinen Schwester, die nun die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Eltern im Sturm erobert hatte, wollte sich die junge Erin nicht zufriedengegen. Und erst, nachdem sie sich erfolgreich die Anerkennung ihrer Eltern gesichert hatte, indem sie nichts unversucht ließ, um ihren Vater und ihre Mutter stolz zu machen, war die Welt für sie wieder halbwegs in Ordnung.
Allerdindings nur so lange bis an einem Augusttag ein großes Feuer für immer alles verändern sollte. Adam und Mary kamen in den züngelnden Flammen ihrer einstigen Wohnung ums Leben, nur die beiden Geschwister überlebten die Tragödie und waren plötzlich mit einem Schlag zu Wollwaisen geworden. Während Eliza noch zu jung war, um überhaupt verstehen zu können, dass ihre Eltern nie würde mit ihr spielen würden, war es für Erin der tiefe Schmerz, der ihre Erinnerungen an diesen Tag beinahe völlig auslöschte und manchmal glaubt sie noch heute, den beißenden Geruch des Feuers in ihrer Nase zu spüren und die verzweifelten Rufe ihrer Eltern zu hören...
Doch sie hatten Glück und der Pastor der nahe gelegenen Kirche und seine Frau nahmen die beiden Kinder als Pflegekinder bei sich auf und boten ihnen ein Dach über dem Kopf. Dort geschah es auch, dass sich Erin tatsächlich für den Glauben interessierte und anfing stundenlang in der Bibel zu lesen, um dort verzweifelt nach Antworten zu suchen, warum man ihr die liebsten Menschen genommen hatte. Eine Zeit lang verkroch sich das Mädchen regelrecht hinter dem Glauben, der Kirche, da es ihr doch eine gewisse Sicherheit, einen Schutz bot, den ihr niemand sonst geben konnte. Mit ihrer Schwester wurde es deutlich schlimmer - auch, wenn Erin versuchte, trotz allem die Mutterrolle für Eliza zu übernehmen. Und dabei musste sie selbst oft zusehen wie Lucy all das tat, was es bei ihrer richtigen Mutter nie gegeben hätte...
Es dauerte nicht lange, da weckte der einzige Sohn des Pastors Benjamin - von allen nur Ben genannt - ihr Interesse und nachdem sie sich nach der Schule entschieden hatte, zur Polizei zu gehen, geschah es, dass sie sich in den inzwischen jungen Mann verliebte. Beide heirateten zwei Jahre später, nachdem ihm sein erster Auftrag als freier Künstler zugesprochen wurde und lebten in einer bescheidenen Wohnung am Stadtrand von San Francisco. Unterdessen hatte sie zwei Jahre am College studiert und schloss das Studium mit guten Noten ab. Danach hatte sie sich beim San Francisco Police Department eingeschrieben, lernte fleißig und konnte sich nach Beendigung ihres 6-monatigen Trainings dort, das sie mit guten Noten bestanden hatte, Rookie nennen.
Als sie vor zwölf Jahren mit Eli schwanger wurde, war sie überglücklich, wobei sich ihre Ehemann Ben mindestens genauso auf das erste gemeinsame Kind freute und Pläne schmiedete, um in ein neueres, größeres Haus umzuziehen, da er als freischaffender Künstler angesehen war und seine Werke sich ebenfalls gut verkauften. Ihren Beruf wollte sie dennoch nicht sprichwörtlich an den Nagel hängen. Dafür hatte sie in ihrem Leben endlich etwas gefunden, was sie beruflich ausfüllte. Zwei Jahre später folgte Clara May, die das Leben von Erin noch einmal gründlich auf den Kopf stellte und im Gegensatz zu ihrem Sohn viel mehr ihr ähnelte - und in sonderbarer Weise ihren verstorbenen Mutter.
Nach ein paar Jahren in ihrem Job, die sie als Vorbereitung und Training ansah, machte sie dann die Prüfung zum Detective, die sie mit Auszeichnung bestand - und sie feierte diese Neuigkeit gebührend. Doch das Glück war nicht perfekt, Ben veränderte sich zusehends aus einem Grund, den sie nicht kannte. Er wurde grober, sah sie mehr und mehr als seinen Besitz an und wollte ihr sogar verbieten, weiterhin arbeiten zu gehen. Häufig stritten sie, es wurde laut und sie konnte nicht verhindern, dass die Kinder das eine oder andere Mal mitansehen mussten wie sehr Ben sich zu einem Monster entwickelt hatte. Erst da setzte sich auch langsam ein Verdacht in ihrem Kopf fest, der sich mit der Zeit immer mehr erhärtete und ihr das eine oder andere Mal eine schlaflose Nacht und stumme Tränen einbrachte. Schlussendlich präsentierte ihr Mann ihr sogar eines Nachmittags seine Geliebte in ihrem eigenen Haus und noch heute, wenn sie daran zurückdenkt, ist es, als würde ihr Herz in tausend Stücke zerbrechen. Noch am selben Tag packte sie das wenige Hab und Gut zusammen, nahm die Kinder und reiste ohne ein Wort, ohne noch einmal zurückzublicken ab... sie wollte so weit weg wie nur möglich, von Ben und den gemeinsamen Freunden.
Und so landete Erin mit Eli und Clara schließlich in New York, wo sie einen Neuanfang wagen wollte und sie eine gute Stelle angenommen hatte. Ihre Kinder verstanden recht gut, weswegen ihr Vater nicht mehr in ihrer Nähe war... dennoch fand sie nicht die richtigen Worte, um mit ihnen darüber in Ruhe zu reden, weswegen sie das Thema lange umging so gut sie konnte. So sicher wie sie sich in der Stadt fühlte, war es bei weitem nicht. Kurz vor dem Ausbruch fielen Verbrecher, Kriminelle in ihr Haus ein und nahmen sie und ihre Kinder als Geisel. Das Wissen um die vollkommene Hilflosigkeit, der sie ausgesetzt war, machte es nicht leichter darüber hinwegzukommen, was geschehen war. Bis heute kann sie es sich nicht verzeihen, nichts unternommen zu haben, um die Kinder zu schützen - und noch immer plagen sie hin und wieder Albträume über das, was der Mann unter dem falschem Namen Thunder ihr angetan hat. Thunder vergewaltigte sie und sie vermutete, dass er auf der Suche nach Ben war, weil er mit diesem Mann Geschäfte gemacht hatte. Allein ihrem Sohn Eli war es zu verdanken, dass sie lebend davonkamen, denn er konnte aus dem Haus fliehen und Hilfe holen. Doch ihre Verfassung verschlechterte sich in der folgenden Zeit, sie erkannte sich selbst kaum noch wieder und verließ nur selten das Haus bevor sie erkannte, dass es so nicht weitergehen konnte. Ein Unbekanntes Virus brach aus, erste Nachrichten im Fernsehen und Radio berichteten von dem Ausbruch und mit ihm kam die Angst, die sich in ihr festsetzte. Die Untoten rückten immer näher und ihr blieb nicht anderes übrig, als ein weiteres Mal alle Zelte hinter sich abzureißen, die wenigen Habseligkeiten zusammenzupacken, die Kinder zu nehmen und ein leeres Haus zu hinterlassen. Das Reisen, die Ablenkung und der Abstand, den sie dadurch gewann, halfen ihr über die Erlebnisse mitunter ein wenig hinwegzukommen und zu ihrem alten Ich zurückzufinden, das sie in New York verloren zu haben schien. Mit ihren Kindern traf sie eines Tages auf Azra und schloss sich ihm an. Gemeinsam waren sie eine ganze Zeit lang unterwegs, die Kinder mochten ihn, auch wenn ihr Sohn Eli auf seine Mutter aufpasste, was ihr alles andere als gefiel.



WICHTIG: Story bitte wieder rauslöschen. Danke.


Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?


Ja, das von Azra



Wird ein neuer Probepost verlangt?
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)


Während sie gedanklich über die Worte nachsann, die Philip ihr gegenüber ausgesprochen hatte und die ihr recht gut verdeutlichten, wie wenig sie sie am gestrigen Tag ohne Weiteres hingenommen oder gar akzeptiert hatte, war es an ihr, einen Seufzer zu unterdrücken. Ihr Blick huschte aufmerksam zu Eli und Clara, die gemeinsam draußen vor den Wohnwagen spielten und beide stets im Blick hatte. Das Kinderlachen war insbesondere bei ihrem kleinen Mädchen sehr viel weniger geworden, was sie mit Besorgnis wahrgenommen hatte, denn ihr war sehr wohl bewusst, was für Gründe es gab und an welchen Ereignissen es lag. Doch die Besorgnis wuchs nicht nur um ihre Kinder, obwohl sich ihre Gedanken vorrangig um sie und ihre Sicherheit drehten, sondern vor den Leuten, denen Philip sich anzuschließen gedachte und von deren Aufrichtigkeit sie keinesfalls überzeugt war. Zu ihrer Beruhigung hatte sich ihr Sohn in letzter Zeit in keine neuen Schwierigkeiten begeben, in die er sich offenbar zu gerne brachte und ihr damit Sorgen und Angst machte. Um ihn von Dummheiten abzuhalten, versuchte sie ihn einzubringen, ihm Aufgaben und Verantwortung zu geben, die er brauchte. Auch wenn die Jagd möglicherweise eine solche wichtige Aufgabe war, die er mit Philip gemeinsam unternehmen könnte, war sie sich trotzdem der Gefahren bewusst und das, was geschehen konnte. Zudem scheute sie ihm den Umgang mit einer Waffe beizubringen oder ihn nur eine halten zu lassen, Eli war lange nicht so weit, um diese Art von Verantwortung tragen zu können, weshalb sie bisher davon abgesehen hatte, mit Philip darüber zu sprechen.

Mit den nötigen Utensilien, die sie benötigte, trat sie den kurzen Weg zwischen den Wohnwagen an, denn obwohl sich ihre neuen Gäste, Nick und Madison, inzwischen bei ihnen eingelebt hatten, sah sie einen Anstandsbesuch vor, um sich erneut die Wunde anzusehen und sie zu versorgen. Als sie vor dem Wohnwagen innehielt, klopfte sie gegen die einen Spalt geöffnete Tür und wartete bis sie hereingebeten wurde ehe sie eintrat. Auf ihren Zügen zeichnete sich ein freundliches Lächeln ab. "Guten Morgen.", erwiderte sie und musterte die um einige Jahre ältere Frau, die auf dem Bett saß. Trotz allem spiegelte sich Besorgnis in ihren Augen wider, als sie sich abermals bewusst wurde, dass Madison nach einer derart schweren Verletzung, die beinahe tödlich ausgegangen wäre, großes Glück hatte, lebendig zu sein. Sie selbst war keine ausgebildete Ärztin und konnte nur tun, was in ihrer Macht stand. Und bei Gott.. der Augenblick war manchmal denkbar ungünstig. Ihre Gedanken verweilten indessen noch eine Minute in der Vergangenheit. Doch die Gedanken waren nicht viel mehr als das - nur Gedanken, die sie nicht laut auszusprechen gedachte, da dies sicher nicht vonnöten war, als sie ihren Blick wahrnahm. Sie nahm jedoch gleichzeitig die Frage nach ihrem Befinden für wahr, die ihr ihre ehrlichen Absichten verrieten, die sie hegte. Trotz der Umstände schwand nicht etwa das Gefühl, was sie plötzlich empfand, als sich Madisons nach ihr und ihren Kindern erkundigte. "Den Kindern geht es gut, sie sind wohlauf.", mit diesen Worten schloss sie die Tür sanft hinter sich und ließ die Außengeräusche etwas dumpfer ins Innere dringen. "Uns geht es gut. Danke. Wie geht es dir? Wie sind die Schmerzen?", fügte sie hinzu und blickte die Ältere unverwandt an, die sich an der Stelle hielt, die von der Wunde betroffen war. Natürlich war sie sich darüber im Klaren, vermutlich nur die halbe Wahrheit gesprochen zu haben, aber Madison kannte gleichwohl die stetigen Sorgen und Ängste einer Mutter. Schließlich waren sie beide Mütter, auch wenn die Kinder der Anderen älterer waren als ihre eigenen. Bisher schienen sowohl Nick als auch seine Schwester, deren Namen Alicia war, wie sie wusste, anständige junge Menschen zu sein, obgleich sie erkennen konnte, dass sie beide viel durchgemacht hatten. Wie jeder von ihnen in irgendeiner Art und Weise.

"Du kannst sehr stur sein, hat dir das schon einmal jemand gesagt? Jeder Andere würde nicht so schnell auf den Beinen sein wollen wie du.", ein verschmitztes Schmunzeln legte sich auf ihre Lippen und ein langer vielsagender Blick traf sie, wobei sie sich unterdessen Worte zurechtlegte und ein wenig ernster wurde. "Es ist wieder Zeit den Verband zu wechseln und ich möchte mir deine Wunde noch einmal ansehen. Um sicherzugehen, dass alles verheilt wie es soll. Darf ich?", sie kam nicht umhin, näher heranzutreten und mit inzwischen geübtem Auge kurz auf die verdeckte Verletzung zu schauen bevor sie zu Madison aufsah.











PB Alter // Playerfahrung


30 // ü10 Jahre



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Alles was ich noch bin, ist ein Mann, der seine Frau und sein Kind sucht. Und jeder, der sich mir in den Weg stellt, zieht den kürzeren.



Wie hast du den zu uns gefunden?

Partnerforen durchsucht



nach oben springen

#477

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 17:00
von Lyanna Evans | 1.000 Beiträge

Hey Lilja
Du weißt ja schon wie das bei uns abläuft.
An deiner Bewerbung ist nix zu bemängeln und ich denke du wirst dich mit Azra abgesprochen haben?
Wenn ja winke ich dich direkt durch.

Lg Lya



————————————————» «————————————————
A distant calling
———————
WHEN EVERYTHING IS UPSIDE DOWN.
WHEN YOU’RE YELLING BUT YOU MAKE NO SOUND.
LIFE IS GONNA SPIN YOU ROUND.
OH AND GET A LITTLE BIT STRANGER.
———————

nach oben springen

#478

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 17:04
von Lilja Espinosa Anasty (gelöscht)
avatar

Ja, Azra weiß Bescheid, dass die Dame kommt. :)


nach oben springen

#479

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 17:13
von Daryl Dixon | 4.325 Beiträge





Hier kannst du dich mit dem Gewünschten Avatar und dem Charakternamen bewerben. Ein Einblick in deine Storyline wäre klasse, natürlich kannst du auch etwaige andere wichtige Charaktereigenschaften in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas von deiner PB (Person Behind) Erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


Auch Wichtig:

↬ Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst erklärst du dich mit diesen einverstanden.

↬ Im Thema Avatar- Namensliste kannst du sichergehen das dein Name und Avatar noch frei ist.

↬ Wenn dir eine Idee fehlt dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen dann bist du hier richtig Fragen vor der Bewerbung

↬ Wir bitten euch zu beachten das wir von jedem neuen Bewerber ein Probepost verlangen. Da reicht aber ein Alter vollkommen aus. Anders ist es bei Gesuchen, da entscheidet der suchende.







BITTE MIT DIESEM CODE BEWERBEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
 
[center]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img7.dreamies.de/img/910/b/bzwcbik030v.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]Name // Alter // Kolonie // Gesinnung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx // xxx // xxx[/aquamarine]


[greyblue][u][b]Wunschavatar[/b][/u]
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Storyline[/b][/u]
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)[/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wird ein neuer Probepost verlangt?[/b][/u]
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)[/greyblue]
 
[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[line]


[url=https://www.dreamies.de][img]https://img24.dreamies.de/img/790/b/nn1j0y4xite.png[/img][/url]



[greyblue][u][b]PB Alter // Playerfahrung[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx // xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.[/b][/u][/greyblue]


[aquamarine]xxx[/aquamarine]



[greyblue][u][b]Wie hast du den zu uns gefunden?[/b][/u][/greyblue]

[aquamarine]xxx[/aquamarine]


[/center]
 





nach oben springen

#480

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 07.02.2019 17:46
von Tyler Evans
avatar








Name // Alter

Tyler Evans // 30
.....


Wunschavatar
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)
Ian Sommerhalder

.....



Storyline
Die Familie Evans lebte vor der Apokalypse in Atlanta. Der Vater von Roan und Grace besaß eine eigene Autowerkstatt, die Mutter war eine Kindergärtnerin.
Als die Jungs der Familie alt genug waren, drängte Christopher - ihr Vater - die Brüder in die Werkstatt. Sein Ziel war es, dass die Brüder die Werkstatt übernahmen, wenn sie erwachsen waren. Aus diesem Grund brachte er ihnen alles bei was mit Autos zu tun hatte.
Als die Seuche ausbrach, war jedes Familienmitglied von dem anderen getrennt, weswegen sie sich alleine durchschlagen mussten. Die Eltern der Geschwister starben früh, doch die Geschwister kämpften, weswegen sie heute noch leben.
Die Hoffnung dass sie einander wiederfinden ist bis zu dem heutigen Tag nicht verschwunden.

Ihr Vater versuchte auch Tyler immer wieder an die Motorhaube zu klemmen, doch Tyler hasste es wenn man ihm was sagte. Er sollte Fahrzeuge reparieren? Er fuhr sie lieber bei Rennen zu schrott. Ihm wurde gesagt er solle sich endlich um seine Zukunft kümmern und er begann zum ersten Mal harte Drogen auszuprobieren. Er ist die vermenschlichte Rebellion. Dass war wohl auch der Grund warum er sich nie irgendeiner Gruppe anschließen konnte. Zumindest nicht für länger als wenige Monate. Denn schon damals als Kinder stritt er sich ständig mit seinen Brüdern. Roan verließ als erstes die Familie um sich seinen krummen Geschäften zu widmen,welche er gut vor der Familie verstecken konnte, denn auch wenn Tyler Ahnung von diesen Dingen hatte und weiß Gott nicht auf den Kopf gefallen war, kam er ihm nie wirklich auf die Schliche, auch wenn er was ahnte. Also übernahm Tyler nun die Aufgaben des Ältesten, ohne dabei die Privilegien des Ältesten genießen zu dürfen. Dabei war er nie jemand der gut mit Verantwortung umgehen konnte, denn oft wurde er als launenhaft, sarkastisch und egoistisch bezeichnet. Doch er würde alles für seine Brüder und seine Prinzessin machen, auch wenn er einem oft das Gefühl gab, dass ihm alles egal zu sein scheint. Irgendwann eskalierte dann auch die Situation zwischen ihm und seinem Vater, was in einer riesen Schlägerei endete, woraufhin er dann wütend davon lief und nach seinem älteren zu suchen. Doch dieser telefonierte zwar ein paar Mal die Woche mit ihm, aber hielt Tyler fern, damit er nicht in seine Angelegenheiten verwickelt wurde. Einen richtigen Job hatte er nie. Zumindest keinen der seine Eltern mit Freude überströmt hätte, denn auch wenn er nie mit seinem älteren Bruder zusammen arbeitete, verwickelte er sich immer mehr in kriminelle Geschäfte und was soll man sagen - er war wie dafür gemacht. Er ging nach Las Vegas, wo er begann in großen Maße illegal Drogen und Fahrzeuge zu verkaufen. Doch irgendwann wurden alle seine Leute eingebuchtet und so blieb ihm keine andere Möglichkeit als seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen und damit aufzuhören. Doch er war clever und wusste sein Geld zu waschen. Er begann Immobilien zu verkaufen und baute sich so zum ersten Mal ein legales Business auf. Am Ende sollte er dann doch vor Gericht, doch 2 Wochen vor seiner Anhörung brach die Seuche aus. Seit dem war er mit seiner großen Liebe Jenny unterwegs, doch sie starb als sie sich einer Gruppe anschlossen, da es in einer hitzigen Diskussion zum Schusswechsel kam. Seit dem vertraut er niemanden. Gerade ist er noch als Nomade unterwegs. Doch schon bald würde er auf seine Schwester treffen ..
.....



Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?

Yes! Auf das Gesuche des zweitältesten Bruder von Mrs Grave Evans
.....



Wird ein neuer Probepost verlangt?
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]

Seit einem Jahr lebte er jetzt in dieser Hütte. 423 Tage konnte er hier verweilen ohne auch nur einen Tag um sein Leben zu bangen. Er hatte sich eine kleine Festung errichtet. In einem Umkreis von 50 Metern hatte er einen Graben ausgehoben, welcher zu tief war um wieder hinaus zu klettern. Die perfekte Beißerabwehr und natürlich dachte er, dass niemand sonst auf diese glorreiche Idee gekommen ist. Jeden Morgen und Abend entfernte er die lebendigen Leichen und einmal die Woche ging er auf die Jagd. Tyler konnte von Glück reden, dass man ihm sogar extra eine Armbrust dafür in dieser vermoderten Hütte gelassen hat. Zugegebenermaßen hat es seinem Vorbesitzer auch nicht viel geholfen, denn dieser wurde offensichtlich gnadenlos überrannt aber der hatte ja auch nicht diesen genialen Graben. Er hatte eine große Ansammlung an Büchern gefunden zusammen mit einem dicken Haufen Mariuhana also war er mehr als zufrieden. Eigentlich sollte er natürlich weiter nach seinen Geschwistern suchen, aber mit den Jahren wurde die Angst größer sie tot zu finden und die Hoffnung sie lebendig zu finden schwindet. Deshalb hatte er sich vom Rest der Welt isoliert und das mit Erfolg.
Doch nun musste er sich nach einem Jahr mit der wahren Bedrohung dieser Welt auseinander setzen. Den während er also auf der Bank saß und high ins Feuer starrte, welches nun die Hütte entflammte, dachte er was wohl passiert wäre, wenn er sich vor ein paar Stunden ergeben hätte. Sie waren zu dritt und bewaffnet, doch scheinbar gehörten sie keiner großen Gruppe an, denn ihre Kleidung wurde seit Wochen nicht gewechselt. Doch sie waren in der Überzahl und richteten ihre Waffen auf die Hütte während sie drohend checkten ob nicht doch jemand zu Hause war. Warum fühlten sie sich so sicher? Sie betraten vollkommen naiv die Hütte. Die Falle welche er für genau solche Fälle unter der Fußmatte platzierte, schnappte zu und so versank der erste von ihnen im Loch unter besagter Matte. Diesen Moment der Verwirrung nutzte Tyler um mehrere Kugeln in die Richtung der Eindringlinge zu schießen. Doch natürlich blieb das nicht unbeantwortet. Auch wenn sie das Versteck des Überlebenden noch nicht ausfindig machen konnten, schoßen sie um sich und trafen dabei das Fass mit Benzin und den Vorrat an Alkohol. Tyler ärgerte sich darüber wie unüberlegt er dies platziert hatte, denn so verbreiteten sich schnell die Flammen, welche schon bald das gesamte Haus verschlungen. Die Beißer kümmerten sich dann um die verletzten Angreifer, während sich Tyler weniger Meter auf die Bank setzte und seinen letzten Joint entzündete. Da war er nun. Ein Jahr durfte er hier seinen Frieden finden. Doch nun musste er weiter. Mit einem schiefen Grinsen warf er den Rest der selbst-gedrehten Zigarette aus Gras in die Flammen, drehte sich um und sprang über den Graben. "Dann eben doch wieder raus in die Welt. Ich hoffe ihr seit bereit für mich".










PB Alter // Playerfahrung 19 // ca. 6 Jahre


.....



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.

Alles was ich noch bin, ist ein Mann, der seine Frau und sein Kind sucht und jeder, der sich mir in den Weg stellt, zieht den kürzeren. - by Mr Grimes or am i wrong?
.....



Wie hast du den zu uns gefunden?
laaanges Suchen nach einem TWD Forum ^^
.....



Daryl Dixon gefällt das
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Skayla Coven, Milana Raleigh, Valentin Ares Stonebrooke, Ivar O Bryan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Scorpion
Besucherzähler
Heute waren 55 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 86 Gäste und 37 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1085 Themen und 52169 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:
Aljonna Petrov, Elliot Slim Mason, Emilio Martinez, Ice, Ivar O Bryan, Jax Marshall, Kira Yagami, Liam Cavanaugh, Lyanna Evans, Maggie Greene, Milana Raleigh, Olivia Luna Winter, River Cage, Scorpion, Seven, Sherry, Skayla Coven, Valentin Ares Stonebrooke

Besucherrekord: 75 Benutzer (08.08.2018 04:18).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen