» Herzlich Willkommen!
Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seit ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.
» Team
» Wetterbericht
Die Weihnachtszeit ist vorbei und das neue Jahr hat begonnen. Was wird der Januar für unsere Überlebenden bereit halten? Durch den Klimawandel, schmilzt jetzt schon wieder der Schnee, der die letzten Wochen einem das Leben schwer gemacht hat. Kommt nun der Frühling? Das wird sich noch zeigen. Erstmal muss der geschmolzene Schnee die Straßen und Wege wieder freigeben. Diese stehen deswegen teilweise unter Wasser.
» Kolonien & deren Bewohner
-------------------------------Aktuell: 102 Überlebende---------------------------------- ----------------------------------Cottage Sea: 29 Bewohner----------------------------- --------------------------------Anarchy Riders: 13 Bewohner--------------------------- -------------------------------Valley Balar: 18 Bewohner--------------------------------- --------------------------------The Company: 7 Bewohner------------------------------ --------------------------------Whisperers: 6 Bewohner --------------------------------- ----------------------------------Nomaden: 26 Bewohner---------------------------------
» Dringend gesucht
.
☣ Dwight ☣ Eugene ☣ Tara Chambler ☣ Siddiq ☣ Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. So haben wir ähnliche Storys wie bei VIKINGS oder ANARCHY RIDERS, jedoch mit abgeänderten Namen und Story. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!
#1

Küche

in Espinosa Anasty 24.09.2018 20:38
von Daryl Dixon | 3.288 Beiträge



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war

nach oben springen

#2

RE: Küche

in Espinosa Anasty 08.12.2018 19:59
von Rosita Espinosa Anasty | 97 Beiträge

Zeitsprung


Drei Jahre waren mittlerweile vergangen, in dem ich meine Familie endlich wieder hatte. Noch immer war es für mich ein Wunder, dass wir wieder zusammen gefunden hatten. Das sie genau hier gelandet sind. Gott hatte meine Gebete erhört gehabt. Nachdem ich Frank meine Affäre mit Abraham gebeichtet hatte, waren wir wieder näher zusammen gerückt. Er verzieh mir und ich schwörte ihm, nur noch ihn zu lieben, was ich davor auch immer noch tat. Ich hatte Zeit meine wunderschöne Tochter endlich kennen zu lernen, auch wenn viele Jahre fehlten, versuchten wir so gut es ging, diese Zeit wieder aufzuholen. Wir verstanden uns immer besser und es war so ein schönes Gefühl sie bei mir zu haben. Frank hatte ich das alles zu verdanken. Ohne ihn hätte unsere kleine niemals überlebt.

Es war früh am Morgen und meine beiden schliefen noch. Ich kam gerade von meiner Wache in der Nacht und entschied mich, mit beiden noch zu frühstücken, ehe ich mich etwas hinlegte. klar war ich müde, jedoch wollte ich die Zeit mit ihnen nicht vergeuden. Immerhin hatten wir eine zweite Chance bekommen und diese sollten wir wirklich nutzen. Noch eine gabs bestimmt nicht. Ich deckte den Tisch, viele Produkte waren selber hergestellt. Auch Brot packte ich auf Tisch und Kaffee so wie Milch. Dann schaute ich aus der Küche.
"FRÜHSTÜCK"
Rief ich durchs Haus und hoffte, das die beiden es hören würden.

@Lilja Espinosa Anasty @Frank Anasty



Chancen sind wie Sonnenaufgänge, wer zu lange wartet,verpasst sie

nach oben springen

#3

RE: Küche

in Espinosa Anasty 10.12.2018 04:51
von Frank Anasty | 113 Beiträge

"Frühstück!"
Die Stimme von @Rosita Espinosa Anasty tönte durchs Haus und drang auch an das Ohr des Mannes, der gerade im Schlafzimmer lag und schlief. Murrend drehte sich Frank noch einmal um. Es war noch früh am Morgen, draußen war es dunkel, und der Mond stand noch am Himmel. "Meine Güte", murmelte Anasty während er auf die Uhr an der Wand blickte, "diese Frau hat einen Biorhythmus, dafür braucht sie eigentlich einen Waffenschein."
Der Farmer erhob sich mühsam aus dem weichen, warmen Bett und streckte sich. Jetzt, im Winter, lebten sie meistens in dem kleinen Haus von Rosita mitten in der ehemaligen Feriensiedlung, während im Sommer meist das Farmhaus auf Franks Farm ihr Domizil bildete. Die Felder waren für dieses Jahr abgeerntet, die Vorratsspeicher gefüllt und die Treibstoffvorräte für das Flugzeug und den Traktor aufgefrischt. Bis ins nächste Frühjahr hinein konnte die Familie es also ruhig angehen lassen. Außerdem wuchs auf den Feldern - abgesehen von Wintergetreide - momentan ohnehin nichts. Und dieses Wintergetreide würde erst im Sommer geerntet werden. Friedliche Zeiten also.

Im Bad, wo er sich wusch, grinste Frank sein Spiegelbild an. Drei Jahre waren @Lilja Espinosa Anasty und er nun schon hier in der Kolonie. Sie hatten ihre Mutter bzw. Frau wiedergefunden, und dafür war Frank allen guten Mächten des Schicksals dankbar. Er spritzte sich noch etwas kaltes Wasser ins Gesicht, damit er etwas wacher wurde, dann begab er sich in die Küche. Seine Tochter war noch nicht da, aber seine Frau natürlich. Anasty gab seiner Herzdame einen Klaps auf den wohlgerundeten Po, küsste sie zärtlich und schaute sie an. "Guten Morgen, Liebling", sagte er sanft. "Du hattest doch heute Nacht Wache. Warum bist Du denn nicht lieber ins Bett gekommen, statt Dich jetzt hier mit dem Frühstück zu beschäftigen? Das hätte ich doch auch machen können. Und Du brauchst Deinen Schlaf."




1 Mitglied liebt es
nach oben springen

#4

RE: Küche

in Espinosa Anasty 16.12.2018 14:28
von Rosita Espinosa Anasty | 97 Beiträge

Es dauerte gar nicht lange und der erste kam auch schon in die Küche geschlürft. Ich lachte auf, als ich eine Hand an meinem Po spürte und mich verführerisch zu ihm umdrehte.
"Da ist aber einer gut drauf"
Schnurrte ich ihm entgegen, während ich meine Arme um ihn legte und ihn in einen zärtlichen Kuss entführte. Irgendwie hatte ich gerade große Lust auf meinen Mann, auch wenn ich tot müde war. Ich musste halt sehr viele Jahre auf ihn verzichten, auch wenn ich mit Abraham öfter das Bett geteilt hatte. Es war dennoch was anderes und so gefiel es mir eh viel besser. Leider musste ich mich schon von ihm lösen, als unsere Tochter Morgenmuffelig herein gewackelt kam.
"Wer zieht denn da so ein Gesicht"
Dabei streichelte ich ihr über die Wange und lächelte. Ich holte den Kaffee und nickte Frank zu.
"Du weißt doch das ich jede freie Minute mit euch verbringen möchte, aber nach dem Frühstück lege ich mich hin. Ich brauche echt Schlaf"
Gab ich zu und setzte mich mit dem Kaffee an den Tisch. Es gab alles was wir brauchten, sogar frische Eier vom Hühnerstall. Es war kein Luxus, aber uns ging es gut.
"Lasst es euch schmecken"
Gemeinsam aßen wir Frühstück und erzählten etwas. Lilja wollte gleich zu einer Freundin rüber und ich bat sie, sich dick anzuziehen, da es draußen sehr sehr kalt war und der Schnee immer wieder alle Straßen zuschneite. Sie half noch etwas beim Abdecken, ehe sie los zog, aber einen Kuss bekamen wir noch. Ich gähnte und sah meinen Mann an.
"Bringst du mich ins Bett?"
Schmunzelte ich erschöpft.

@Frank Anasty



Chancen sind wie Sonnenaufgänge, wer zu lange wartet,verpasst sie

1 Mitglied liebt es
1 Mitglied findet das teuflisch
nach oben springen

#5

RE: Küche

in Espinosa Anasty 17.12.2018 22:21
von Frank Anasty | 113 Beiträge

"Da ist aber einer gut drauf", lächelte @Rosita Espinosa Anasty ihren Mann an, als dieser ihr einen sanften Klaps auf den Po gab. Frank nickte. "Stimmt", nickte er. "Und drunter bin ich noch besser." Rosita konnte davon ein Lied singen, denn ihr Mann liebte es, wenn sie auf ihm saß und ihn ritt, nachdem sie ihn in sich aufgenommen hatte. Anasty liebte diese Stellung beim Sex, und seine Frau wusste das natürlich. Das Ehepaar küsste sich und verlor sich einige süße Sekunden in diesem Kuss, bevor ihre gemeinsame Tochter in die Küche kam. Das Mädchen war offenbar noch müde, doch ihr ständiger Begleiter Louis war putzmunter, sprang um sein Frauchen herum und machte sich dann über sein Futter her, das Rosita ihm in einen Napf getan hatte.

"Wer zieht denn da so ein Gesicht?" wollte die schöne Spanierin von ihrer Tochter wissen. "Bin müüüüde", ließ die junge Miss Espinosa-Anasty sich vernehmen. Frank grinste, nippte an seinem Kaffee und zwinkerte seiner Prinzessin zu. "Lass mich raten: Du hast heute Nacht wieder stundenlang gelesen?" fragte er auf gut Glück, und das Mädchen nickte. "Na ja, Du kannst Dich ja nachher auch noch einmal hinlegen", schlug Frank vor. Doch seine Tochter korrigierte ihn. Sie wollte zu einer Freundin gehen, die sie hier in der Siedlung gefunden hatte. Anasty nickte und wollte ihr gerade zu warmer Kleidung raten, da machte dies schon Liljas Mutter für ihn. Draußen schneite es, und eine warme Jacke war das Mindeste, was man über der normalen Kleidung tragen musste.

"Bringst Du mich ins Bett?" fragte Rosita ihren Mann, nachdem ihre Tochter sich auf den Weg gemacht hatte. Louis hatte sich in seinem Körbchen zusammengerollt und schlief den Schlaf der Gerechten. Frank grinste. "Worauf Du Dich verlassen kannst", nickte er. Er hob seine Traumfrau auf seine Arme, trug sie hinüber ins Schlafzimmer und legte sie dort sanft auf dem Bett ab. Dann half er seiner Herzdame beim Auskleiden, legte sich selbst neben Rosita ins Bett und deckte sie gemeinsam zu. "Ich habe Dir noch gar nicht gesagt, wie sehr ich Dich liebe, Babe", sagte er sanft. Dann gab er seiner Liebsten einen Kuss, zog sie an sich und wärmte sie in seinen Armen. Ob sie nun miteinander schlafen würden? Lust hatte Frank auf jeden Fall. Aber er würde es auch verstehen, wenn Rosita zu müde war. Schließlich war sie die ganze Nacht auf den Beinen gewesen.

Tbc: ---> Schlafzimmer




nach oben springen

#6

RE: Küche

in Espinosa Anasty 07.01.2019 17:51
von Rosita Espinosa Anasty | 97 Beiträge

<---- Schlafzimmer



Chancen sind wie Sonnenaufgänge, wer zu lange wartet,verpasst sie

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Olivia Luna Winter, Caleb Richmond, Mika Pierce, Beth Greene, Kisa, Elijah Magoro

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonah M. Lockhart
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste und 50 Mitglieder, gestern 105 Gäste und 73 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 780 Themen und 30786 Beiträge.

Heute waren 50 Mitglieder Online:
Abel Marshall, Akando, Alecsander Romarec, Alice Riddle, Amaru Leo Whitlock, Anouk Kruger, Antonio Martinez, Beth Greene, Crow, Daryl Dixon, Duncan Vizlav, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Enid Taylor, Evelyn H. Mynatt, Frank Anasty, Gary Fielding, Grace Evans, Gracie Marquand, Hannah Martinez, Happy Labrava, Ice, Jason Clark, Jennica Magoro, Johnathan Redfield, Jordan T. James, Kisa, Livia Luna, Liza Rose, Lyanna Evans, Magna McKenzie, Melody Summer, Michonne, Mika Pierce, Olivia Luna Winter, Rick Grimes, Roan Evans, Rosita Espinosa Anasty, Ryan Greene, Seth Evans, Shawn Greene, Shiva, Sophia Peletier, Survive or walk with the Dead, Talinda Ann Bentley, Tyler Evans, Vincent Stonebrooke, Wechselchara, Whisperer, Zombie Horde

Besucherrekord: 75 Benutzer (08.08.2018 04:18).



disconnected Survive Talk Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen