» Herzlich Willkommen!
Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seit ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.
» Team
» Wetterbericht
Die ersten Schneeflocken und Krokusse sprießen aus dem aufgeweichten Boden und färben die sonst triste Welt bunt. Der Schnee ist komplett verschwunden und spürt die erste Frühlingsluft. Einige Tage sind noch immer kalt, doch es kommt auch mal vor, das uns die Sonne aufwärmt. Der Februar verhält sich jedes Jahr anders, dieses Jahr bringt er uns den Frühling früher.
» Kolonien & deren Bewohner
----------------------------Aktuell: 110 Überlebende------------------- ---------------------------Cottage Sea: 28 Bewohner------------------ -------------------------Anarchy Riders: 17 Bewohner---------------- ----------------------------Valley Balar: 18 Bewohner----------------- ------------------------------Whisperers: 10 Bewohner ----------------- -------------------------------Nomaden: 28 Bewohner-----------------
» Dringend gesucht
.
☣ Ezekiel ☣ Sophia Peletier ☣ Beth Greene ☣ Dwight ☣ Eugene ☣ Tara Chambler ☣ Siddiq ☣ Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. So haben wir ähnliche Storys wie bei VIKINGS oder ANARCHY RIDERS, jedoch mit abgeänderten Namen und Story. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!
#1

Große Wiese

in Außenbereich 20.11.2018 21:22
von Daryl Dixon | 3.621 Beiträge



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war

nach oben springen

#2

RE: Große Wiese

in Außenbereich 11.12.2018 21:30
von Jennica Magoro | 588 Beiträge

Es schneite ununterbrochen und es schien kein Ende zu nehmen. Langsam nervte es mich echt, da ich lieber den warmen Sommer mochte. Im Winter konnte man nichts anbauen und auch die Tiere konnten nicht auf die Weide. Es hatte viele Nachteile, leider konnten wir es nicht ändern. Gut das ich im Sommer viele Felle bearbeitet hatte und daraus Mäntel oder auch Schuhe gefertigt hatte. Ja, dies hatte ich mir in den Jahren selber beigebracht und war schon richtig gut drin. Immerhin waren die meisten Klamotten nach neun Jahren nicht mehr gut erhalten wie früher. Daher bot es sich an, diese teilweise selber herzustellen. Die Fälle hielten einen schön warm und tarnten einen zusätzlich.

Weswegen ich das Dorf verlassen hatte? Mir waren ein paar Hühner entlaufen, die ich gerade füttern wollte. Sie liefen Richtung Wald und ich musste sie unbedingt wieder einfangen. Nutztiere bekam man eben auch nicht an jeder Ecke. So sattelte ich mein Pferd und ritt hinaus. Auch mein Pferd hatte Probleme durch den Schnee zu kommen, aber wir waren schneller, als wäre ich nun zu Fuß gegangen.
°Wo seit ihr nur?°
Es war bitter kalt und trotz meines dicken Mantels, fror ich ein wenig. Deswegen bewegte ich mein Pferd etwas schneller, um so schneller kamen wir wieder zurück ins Dorf und zurück in meine warme Hütte. Dort brannte noch das Feuer, also musste ich mich eh beeilen. Ich lauschte in der Umgebung, vielleicht hörte man sie ja gackern.

@Livia Luna



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#3

RE: Große Wiese

in Außenbereich 11.12.2018 22:22
von Livia Luna | 489 Beiträge

Es war zwar für mich was ganz anders aber irgendwo her stipitzte ich mir ein Pferd um vor ran zu kommen doch es sollte nicht mit mir gut sein den eh ich irgendwo im niergendwo war. Scheute das Pferd und bugelte auch da es sehr kalt war und ich shcon durhc aus durch gefroren war hielt ich mich mit meiner letzten kraft fest doch es half nichts irgendwann schmieß es mich ab und galloppierte weg.
leicht verletzt lag ich auf dne kalten boden und mitten im Schnee ich zitterrte und hielt mir mein rechte schulter.
"Ah verdammt wieso gerade ich noch hier wo bin ich eigentlich hier..." ich sah mich schmerzvoll um und erkannte ein große wiese voller Schnee doch nur wo genau.

Ich versuchte mich langsam aufzurichten doch ohne erfolg ich brach unter schmerzen wieder zusammen und schrie sehr laut auf. "Na wunderbar also wen jetzt nicht noch ein Zombie mich gehört hatte dann bin ich jetzt schon tot" murmelte ich in mich hinein den was anders blieb mir nicht übrig. Langsam aber sicher war ich schon durch gefroren schon halb ein eis am stiel doch es blieb mir nichts anders übrig als ab zu warten und hoffen das mich einer finden würde was zwar unwahrscheinlich war aber hoffen musste ich aber und wo zur höhle war dieses Pferd und wieso hat es sich erschrocken und vor was eigentlich.

Ich kauerte mich zusammen um den rest wärme noch in mir zu behalten was nicht wirklich klappte aber was sollte ich sonst tun, mein haare waren schon immer mehr und mehr mit Schneeflocken bedeckt und auch so war mein gesicht schon rot von der kälte gewesen, " bitte bitte findet mich hier jemand mirrrr issst seeehr kalt und ich will nur hier weg" kam es leise über meine lippen den ich gab schon langsam die Hoffnung auf das irgendjemand hier vorbei kam.


@Nathalie Magoro


Stille Wasser sind Tief und schmutzig.....aber auch feurig finde es her raus.....


auch ich hab meine Ecken und kanten so wie geheimnise…..pssss


nach oben springen

#4

RE: Große Wiese

in Außenbereich 11.12.2018 22:51
von Jennica Magoro | 588 Beiträge

DA ... da war das dumme Huhn. Schnell sprang ich von meinem Pferd ab und näherte mich geduckt. Gut das sie bei dem Schnee nicht so schnell voran kamen, mit ihren kleinen Beinen. Das erste packte ich und setzte es in einen kleinen Käfig, der am Sattel befestigt war. Nun folgte das nächste, dies war nicht so einfach zu fangen, doch auch das gelang mir irgendwann und ich konnte es wegsperren. Als ich das dritte ausmachte, sah ich wie ein Zombies dies packte und den Kopf mit dem Mund abriss. Ich blieb wie angewurzelt stehen und ärgerte mich. Noch hatte mich der Streuner nicht gesehen, weswegen ich langsam rückwärts ging. Ich vermied den Kampf, wenn es möglich war. Wenn nicht, dann kämpfte ich auch.
Ich huschte zu meinem Pferd und setzte mich wieder rauf. Das Huhn war eh verloren, aber wenigstens hatte ich die anderen. Nun aber schnell wieder ins Dorf zurück. Ich drehte mein Pferd und wollte gerade los galoppieren, als ich jemanden schreien hörte. Ich zog die Zügel zu mir und sah mich um. War da jemand in Gefahr? Leider hatte auch der Streuner dieses schreien gehört und ging nun in diese Richtung. Kurz überlegte ich, ob ich dem schreien folgen sollte. Doch ich hatte ein zu gutes Herz, weswegen ich mein Pferd in diese Richtung steuerte.
Ich sah von weiten, dass dort jemand im Schnee lag, ob es ein Zombie war? Aber es hatte geschrien, dass machten Streuner nicht. Apropro Streuner, da kam er auch schon und zielte auf das Geräusch zu. Ich sprang von meinem Pferd und nahm mein Messer, gerade als sich dieser über die Person beugen wollte, rammte ich ihm von hinten mein Messer in den Kopf. Selten das hier überhaupt welche anzutreffen sind, aber es war nicht unmöglich. Ich warf den nun toten Zombie zur Seite und erkannte eine verletzte Frau.
"Was ist passiert? Kann ich helfen?"
Sie sah halb tot aus und brauchte unbedingt Hilfe. Ich hockte mich zu ihr und rubbelte sie etwas.
"Wie ist dein Name? Ich bin Nathalie"

@Livia Luna



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#5

RE: Große Wiese

in Außenbereich 12.12.2018 20:36
von Livia Luna | 489 Beiträge

Nach langen liegen waren nun auch meine Lippen ganz blau und ich spürte nun nichts mehr doch so wie es nun mal sein sollte kam auch schon der erste streuner war ja irgendwie gerade mein glück was ich nicht hatte, ich wollte mich bewegen doch es gelang mir nicht also zitterrte ich und wartete auf mein sicheren tot doch eh ich die Augen schloss steckte schon ein messer in dem Kopf des streunes und schon war er weg.
Meine Augen vernahmen dann eine dunkel häutige junge frau mit wirklich viel haar auf den kopf. Irgendwie war ich erleichtert doch wusste ich nicht was sie mit mir vor hatte den in dieser welt wusste man nun nie wirklich was der ein oder andere von einen wollte. Als sie sich zu mir hockte und versuchte mich warm zu rubbelte kam mal wieder der schmerz meiner Schulter stärker zu vorschein und sofort biss ich mir auf meine unterlippe um den schmerz zu unterdrücken doch ein stöhnen blieb den noch.

"I...ich bin....vom...vom Pferd gefall...en" sagte ich mit leiser und zittrigen stimme zu ihr eh ich dann noch kurz hinzufügte "M...mmmmein Schulter..." doch dann zitterte ich auch schon wieder und es war schon eine gute schnee schicht auf mich drauf also musste ich schon einige minuten hier liegen. "mmmmm....ein P...Pferd hat sich los gerießen...nnnach dem es ....miiich runter geschmießen....hhhhhattttte"
doch dann viel mir wieder ein das sie mich ja gerettet hatte gerade. "Dddanke..."
Mein gesicht war auch schon ganz blass nur ein hauch an farbe war zu sehen durch die kälte doch dies wurde aber auch immer blasser.
Eigentlich mochte ich es ja im schnee zu reiten aber nicht jetzt innerlich kochte ich vor wut doch leider konnte ich es nicht raus lassen da ich einfach schon so am erfrieren war das alles nur noch taub war fast schon wie gelähmt.

Meine Augen gingen immer hin und her um auch nicht wieder angegriffen zu werden ich hoffte einfach das die fremde mich nun nicht töten wollte aber den eindruck machte sie mir zu erst nicht aber man wusste nie was so im Kopf vor ging bei den leuten. Dann erwiederte ich die nächste frage von ihr. "IIIch bin....Liviiiia...abbber Llll...iv reicht" eh ich ihr dann nun auch mein name verriet den ihrer erfuhr ich sofort was eigentlich sehr ungewöhnlich war aber wer weiß ob sie wirklich so hieß. "Mir ist kalt!" hauchte ich nur noch ihr entgegen nach dem mein Atem schon sich in rauch verwandelte vor kälter ich wusste nur nicht ob sie verstand was ich damit meinte und ob sie mir helfen konnte.

@Nathalie Magoro


Stille Wasser sind Tief und schmutzig.....aber auch feurig finde es her raus.....


auch ich hab meine Ecken und kanten so wie geheimnise…..pssss


nach oben springen

#6

RE: Große Wiese

in Außenbereich 13.12.2018 14:31
von Jennica Magoro | 588 Beiträge

Ich sah der jungen Frau an, dass sie Schmerzen hatte und fror. Sie musste unbedingt ins Warme, sonst würde sie diesen Tag nicht mehr überleben. Zurück lassen konnte ich sie nicht, dass würde ich auch nicht tun.
"Livia ... habe keine Angst, es wird alles gut werden, dass verspreche ich dir"
Kurz blickte ich mich nach ihrem Pferd um und sah es etwas weiter weg stehen und im Schnee schaben. Ich musste sie irgendwie auf ihr Pferd bekommen. Ich lies sie kurz liegen, nachdem sie mir gedankt hatte und schlich mich an ihr Pferd, dass ich nach einigen Versuchen endlich fangen konnte. Ich zog es zu Livia und versuchte die junge Frau vorsichtig anzuheben.
"Du musst versuchen aufs Pferd zu steigen, nur so bekomme ich dich hier weg"
Bat ich die völlig unterkühlte Frau. Auch wenn es schwer war, zusammen schafften wir es sie irgendwie aufs Pferd zu bekommen, auch wenn sie eher lag als saß.
"Halt dich fest!"
Ich legte meinen Fellmantel über sie, damit sie wenigstens etwas geschützt war vor der Kälte. Ich hielt die Zügel ihres Pferdes immer noch in der Hand und stieg auf meins rauf. Die Hühner gagerten im kleinen Käfig und schon ging es im langsamen Trab los. Immer wieder sah ich zu der Frau, dass sie mir auch ja nicht herunter fiel.
"Ich werde mich um dich kümmern"
Versprach ich ihr. @Raven könnte sie untersuchen, da sie verletzt schien und Travis würde sicher einwilligen, dass sie bei uns blieb, mit ihm redete ich dann noch. Erst mal musste ich das Dorf erreichen ohne Zwischenfälle und ohne das sie mir vom Pferd fiel. So kamen wir aber am schnellsten voran

<---Nathalies Hütte

@Livia Luna



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen


Besucher
11 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Shiva, Daryl Dixon, Larinia Mae Edgington, Valentin Ares Stonebrooke, Judith Grimes, Mika Samuels, Emilio Martinez, Emma Black, Beta, Neela Carmody, Gracie Marquand

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Larinia Mae Edgington
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 12 Mitglieder, gestern 93 Gäste und 59 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 881 Themen und 37090 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Beta, Daryl Dixon, Gracie Marquand, Judith Grimes, Larinia Mae Edgington, Michonne, Mika Samuels, Neela Carmody, Shiva, Valentin Ares Stonebrooke

Besucherrekord: 75 Benutzer (08.08.2018 04:18).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen