» Herzlich Willkommen!
Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seit ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.
» Team
» Wetterbericht
Die ersten Schneeflocken und Krokusse sprießen aus dem aufgeweichten Boden und färben die sonst triste Welt bunt. Der Schnee ist komplett verschwunden und spürt die erste Frühlingsluft. Einige Tage sind noch immer kalt, doch es kommt auch mal vor, das uns die Sonne aufwärmt. Der Februar verhält sich jedes Jahr anders, dieses Jahr bringt er uns den Frühling früher.
» Kolonien & deren Bewohner
----------------------------Aktuell: 97 Überlebende------------------- ---------------------------Cottage Sea: 24 Bewohner------------------ -------------------------Anarchy Riders: 22 Bewohner---------------- ----------------------------Valley Balar: 19 Bewohner----------------- ------------------------------Whisperers: 10 Bewohner --------------- -------------------------------Nomaden: 22 Bewohner-----------------
» Dringend gesucht
.
☣ Enid Taylor ☣ Henry ☣ Lydia ☣ Carl Grimes ☣ Ezekiel ☣ Dwight ☣ Eugene ☣ Tara Chambler ☣ Siddiq ☣ Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. So haben wir ähnliche Storys wie bei VIKINGS oder ANARCHY RIDERS, jedoch mit abgeänderten Namen und Story. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

#21

RE: Wald

in Außenbereich 24.03.2019 10:41
von Alicia Clark | 324 Beiträge

Ich war schon ziemlich nervös, so nervös war ich vermutlich noch nie, nicht einmal damals bei der Nachbarstochter in meinem Alter, wir waren grade mal 12, ich sah das nicht wirklich als Sex an auch wenn wir solche Dinge damals im Baumhaus taten, wir küssten uns, wir waren nackt und befummelten uns an stellen von denen wir noch keine Ahnung hatten das sie einen erregen konnten, es war die pure Neugier die gestillt wurde verpackt in kleinen Spielchen. Das hier ist allerdings anders, ich war nun erwachsen, jungfrau und hab einen Mann vor mir den ich mag, da kann man schonmal nervös sein. Gefühle hatte ich nicht wirklich für Ivar, jedenfalls in der Form das ich ihn lieben würde, ich mag ihn sehr, als guten Freund doch ich wäre ihm nicht abgeneigt ihm meine Jungfräulichkeit zu schenken. Er küsste mich erneut ehe ich seine Frage vernahm und grinsen musste. "Wollen sie Prinz Seerobbe mir etwa einen Heiratsantrag machen? Ich werd ja ganz rot" scherzte ich und blickte ihn dabei grinsend an. Ivar's Hand fuhr unter meinem Shirt, es war schön auf diese Art mal wieder berührt zu werden. "Willst du das auch wirklich?". Hauchte ich gegen seine Lippen. Ich hatte keine Zweifel an all dem, ich würde es liebend gerne mit ihm tun doch ich war ziemlich nervös, sonst war ich immer ziemlich taff und war frech doch in diesem moment raste mein Herz wie noch nie zuvor. Ich fragte mich wie es sei wird, ob ich ihm gefalle, ob ihn der Sex gefallen wird,, ob ich alles richtig machen werde, all diese Sachen schwirren durch meinen Kopf. "Du solltest da vielleicht noch etwas wissen, ich.... ehmmm bin noch Jungfrau alsobich hab noch nie und ehmm". Verdammt was war denn nun mit mir los, komm schon Alicia rede vernünftig. Ich ging von ihm runter und blickte ihn an.

@Ivar O Bryan


nach oben springen

#22

RE: Wald

in Außenbereich 31.03.2019 17:50
von Ivar O Bryan | 228 Beiträge

Irgendwie war Ivar genauso nervös wie Alicia, auch wenn man so wie ihr die Nervosität nicht ansehen konnte. Anders als Alicia hatte er schon oft genug Sex gehabt, doch gerade war es etwas anderes. Es war nicht bedeutungslos wie er sonst immer gewesen war. Früher hatte er einfach seine Lust gestillt, doch mit den Frauen hatte er sich nie verbunden gefühlt. Es war einfach nur Sex gewesen und mehr nicht. Bei der Brünetten war es jedoch etwas anderes. Sie mochte er, vertraute ihr und eigentlich sollte er nicht mit ihr schlafen. Das würde es zwischen ihnen nur verkomplizieren und sie mussten noch eine Weile aufeinander hocken. Da war es hinderlich, wenn es zwischen ihnen komisch wurde.
Trotzdem wollte er mit ihr schlafen. Nervosität und mögliche Probleme hin oder her. Würde schon schief gehen. Zwar waren keine Gefühle im Spiel. Zumindest von seiner Seite aus. Verliebt war er nicht. Nur war da ein Vertrauen, was er bis auf bei seiner Familie noch nie bei jemanden gehabt hatte. Und dabei kannten sie sich gerade mal eine Woche. Doch die heutige Zeit schweißte einen wohl schneller zusammen als früher.
„Ich krieche schon die ganze Zeit vor dir, da lass ich mich nicht auch noch von Dornröschen knechten.“, grinste er und küsste sie dann wieder mit einem Schmunzeln auf den Lippen.
Anschließend fuhr Ivar unter ihr Shirt. Doch ihre Frage, ob er das wirklich will, irritierte ihn dann doch. Er würde sie nicht küssen und so berühren, wenn er nicht wollte.
„Mein erster Gedanke als ich dich in der Hütte gesehen habe, war das du richtig heiß und schön bist. Doch es wäre schräg gewesen, wenn ich dich da gleich hätte flachlegen wollen.“, antwortete er ihr und meinte jedes Wort ernst. Zwar hatte er seine Anmachsprüche nicht ernst gemeint, doch lag dies einfach daran, dass er niemals gedacht hatte, damit Erfolg zu haben. Aber auch war es einfach schräg in der heutigen Zeit jemanden nach wenigen Sekunden anzubaggern.
Da seine Hand immer noch unter ihrer Kleidung versteckt lag, spürte er ihren schnellen Herzschlag.
„Und du?“, gab er zurück. Denn sie fragte das sicherlich nicht, wenn sie sich hundert pro sicher war.
Gerade als er Alicia fragen wollte, weshalb sie so nervös war, vertraute sie ihm auch schon an, was der Grund dafür war. Erstaunt sah er sie an. Damit hatte er nicht gerechnet, doch irgendwie berührte ihn dies. Schließlich vertraute sie ihm nach der kurzen Zeit so sehr, dass sie ihm ihre Jungfräulichkeit schenken wollte. Kurz sah er sie mit großen Augen an. Dann ging sie von ihm runter und setzte sich neben ihn. Kurz öffnete er seinen Mund, wusste aber nicht was er sagen sollte, weswegen er ihn wieder schloss.
Stattdessen überbrückte er den kleinen Abstand zwischen ihnen und küsste sie wieder. Kurz danach löste er sich wieder von ihr: „Ich fühl mich geehrt!“
Es lag ein kleines Schmunzeln auf seinen Lippen, doch meinte er was er sagte. Da sie ihm vertraute, gab er ihr auch sein Geheimnis preis: „Ich kann keine Kinder kriegen!“
Dies sagte er in einem wahnsinnig schnellem Tempo und dabei sah er sie nicht an. Dies hatte er noch nie jemanden verraten. Hätte er dies seinen Eltern gesagt, hätte sein Vater verbannt. Wie seine Mutter reagiert hätte, wusste er nicht. Dazu hatten sie zu wenig über solche Themen geredet. Freunden hatte er es auch nie verraten, denn sowas machte am Ende doch nur die Runde und dann wäre sein Ruf am Arsch. Sicherlich hätten einige sich über ihn lustig gemacht und zu guter Letzt hätte sein Vater davon erfahren und alles wäre noch viel schlimmer geworden.
Somit zeigte er ihr, dass er ihr ebenfalls vertraute. Auch wenn sie nicht wusste, wie er zu dem Thema stand und was das alles für ihn früher zu bedeuten hatte, so fühlte es sich für ihn trotzdem wie ein Vertrauensbeweis an.
„Also wenn du nichts zum Verhüten dabei hast, dann musst du mir vertrauen!“, meinte er und wartete ihre Reaktion ab.

@Alicia Clark



nach oben springen

#23

RE: Wald

in Außenbereich 17.04.2019 10:52
von Alicia Clark | 324 Beiträge

Jetzt war es raus, er wusste nun das ich noch Jungfrau bin, oh gott jetzt will er mich sicher nicht mehr, Männer mögen doch sicher Frauen die auch wissen wie man richtigen Sex hat und nicht so ein unerfahrendes Ding wie mich was von tuten und blasen nicht die geringste Ahnung hat. Kurz darauf kam auch schon seine Antwort zu meinem Geständnis, er fühlt sich geehrt? Also machte es ihm nichts aus? Ich war nun sichtlich erleichtert, grade als ich ihm dies sagen wollte haute er raus das er keine Kinder bekommen kann, das muss scheiße für ihn sein doch vielleicht will er ja auch keine Kinder, wer weiß das schon und in solch einer Welt würde ich ungerne ein Kind setzen, da kam es einem schon beinah gelegen das Ivar keine bekommen konnte, hört sih das zu mies an? Ich weiß nicht. Vorher bestand auch die Angst was wäre wenn Ivar mich jetzt schwängern würde, natürlich fragte ich mich auch die üblichen Dinge, würde es ihm gefallen? Mach ich alles richtig? Und so weiter. "Also ich hab nichts zum verhüten dabei, ich denke auch nicht das alle verhütungsmittel noch richtig funktionieren würden, aber ja ich vertraue dir". Sagte ich lächelnd und setzte mich wieder auf seinen Schoss und küsste ihn zärtlich. "Ich wüsste nicht mit wem ich lieber mein erstes mal haben würde aber du musst mich leiten, so wie beim tanzen". Nun war ich nicht mehr so nervös nachdem mein Geheimnis raus war, jetzt konnt ich aber auch er die Sache viel entspannter angehen. Ich öffnete mal den Knopf seiner Hose und fuhr mit der Hand in dieser. Über seiner Shorts streichelte ich zärtlich seinen Schwanz der in meiner Hand immer härter wurde.

@Ivar O Bryan


nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen